Xiaomi Mi Band 5: Deutsche Sprachoption wird nun verteilt

Das Xiaomi Mi Band 5 gibt es bereits seit einiger Zeit auch hierzulande zu kaufen. Leider fallen die Neuerungen zum Vorgänger hier nicht ganz so groß aus wie erhofft, da bietet man auf dem chinesischen Markt einen größeren Sprung zwischen den beiden Generationen an. Im Auslieferungszustand fehlte da aber – trotz europäischer Variante – bislang noch die deutsche Sprachoption. Dank „Englisch“ und ausreichender Bebilderung sicherlich kein allzu großes Problem, möglicherweise würde der ein oder andere Mi-Band-5-Besitzer nach Möglichkeit aber trotzdem gerne mit deutscher Sprache am Handgelenk unterwegs sein.

In der Mi-Fit-App sollte nun ein Update auf die Firmware-Version 1.0.1.32 bereitstehen, welches ein deutsches Sprachpaket mitliefert. Nach dem aktuellen Update sucht ihr im Mi-Band-Bereich der Mi-Fit-App auch einfach per Knopfdruck. Möglich, dass die neuste Mi-Fit-App hierfür auch vorhanden sein muss. Sollte nach dem Update die Option „Telefonsprache folgen“ nicht das gewünschte Ergebnis liefern könnt ihr manuell über die App oder das Wearable selbst zur deutschen Sprache wechseln.

Mir kam zudem zu Ohren, dass auch für die chinesischen Varianten, welche über Import-Wege von China Shops zu uns gelangten auch mit einem entsprechenden Update ausgestattet sind und ebenfalls zur deutschen Sprachoption wechseln können.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Ist das Mi Band 5 eine vernünftige Option für gelegentliches Sport Tracking (vorwiegend Laufen)? Mir reichen im Prinzip Zeit, Strecke, Puls. Muss nicht super genau sein.

    Oder sollte man da besser auf ein anderes Modell setzen? Ich nutze Google Fit und möchte nicht dauernd mein Smartphone mitnehmen.

    • Das MiBand 5 hat ja kein GPS integriert. Insofern wird das mit der Strecke schwierig ohne Smartphone.

    • Ich kann dir da das Huawei Band 4 Pro empfehlen, wenn es nicht so teuer sein soll.
      Es steht der Apple Watch 5 die ich auch habe zwar in einigen Funktionen nach, aber das wird dich wie du schreibst nicht tangieren. Zeit, Strecke und Puls misst sie wunderbar. Sauerstoffsättigung und Schlaftracking hat sie der Apple Watch sogar voraus.

  2. Ist das Teil immer noch so ungenau beim zählen der Schritte? Ich hatte das Mi Band 3, es zählte gute 20% mehr Schritte als meine Garmin. Ja das ist unfair ein 30€ Armband mit einer 400€ Uhr zu vergleichen, aber wem nützen solche falschen Werte?

    • Es gab doch auch einen Test (ich glaube von Stiftung Warentest), da sind doch auch gefühlt alle Herzfrequenzmesser durchgefallen.
      Wenn die Werte ungenau sind, bringt halt auch ein noch so günstiges Band nichts.

    • Naja, ob die teure Uhr wirklich richtig zählt, weißt du ja letztlich auch nicht. Und wenn so ein Gerät zwar falsch zählt, diese Abweichung aber grundsätzlich jeden Tag gleich ist, wird es trotzdem für die meisten Anwender reichen, um einfach mal festzustellen, ob man sich heute mehr oder weniger bewegt hat als gestern. Wirklich wissenschaftlich fundierte Messungen dürften mit dem einen wie auch mit dem anderen Modell nicht möglich sein.

  3. Ich habe mir jetzt mal aus Spaß das MiBand 4 bei Aldi geholt gestern. Die Schrittzählung ist ja wohl ein Witz. Da wird fast jede Armbewegung als Schritt interpretiert und ich habe im Sitzen bereits fast 1500 Schritte absolviert. 😀
    Ebenso das Schlaftracking – laut App habe ich die letzte Nacht nur 2,5 Std. geschlafen und das noch nicht mal im Tiefschlaf.
    Naja, wäre mal interessant zu wissen ob die etwas teureren Bänder das wirklich besser können?

    • Das Problem sollte man aber bei allen Schrittzählern haben

    • Da musst du schon wesentlich mehr Geld hinlegen, nur die Apple Watch und die Garmins passen bei der HF-Messung. Schlaftracking gibt es bei Apple erst mit dem nächsten Watch OS und dort wohl ziemlich ungenau. Es gibt wohl auch Apps für die Apple Watch, was die taugen weiß ich nicht.

      • Das Schlaftracking per „AutoSleep“ funktioniert auf der Apple Watch seit Jahren gut. Musste für mehrere Tage eine Schlaferkennung nutzen und diese zeigte sehr ähnliche Messungen wie die Uhr an.

    • Manuel Stey says:

      Hi,

      sehr seltsam… mein MiBand 4 zeigt im Sitzen gar keine Schritte an und unterscheidet sich bei einem 5km Spaziergang nur um weniger als 200m vom GPS Tracking.

    • Entweder hast du ein montagsmodell oder komische Sitzgewohnheiten. Seit dem band 3 habe ich es nicht mehr geschafft durch Handbewegungen Schritte zu erzeugen.
      Das 5er trackt den Schlaf auch endlich genauer und es merkt auch wenn man nachts Mal kurz aus jo geht.

  4. Die meisten FT´s gehen nicht so genau gerad auch beim Puls, es sind eben keine medizinischen Geräte. Was die fossil Sport angeht die ist sich mit der App „pedometer“ auf meinem Mi9T aber fast immer einig. Beim Mi Band 3 hingegen bin ich meist 15 bis 20 % mehr gelaufen. Liegt eben am fehlenden GPS, da werden Schritte halt geschätzt. Ist man mit Smartphone unterwegs, wird es etws genauer.

  5. Also ich hab seit 1,5 Wochen ein Mi Band 5 und hatte davor fast zwei Jahre lang die Apple Watch Series 4. Ich kann vom Mi Band nur positives berichten. Vor allem gerade bezüglich der „Fitness-Daten“ und Schritterkennung. Ich habe das Gefühl, dass das Mi Band hier mindestens genauso gut trackt wie die Apple Watch. Im Gegenteil sogar: um den PAI-Wert von 100 zu erreichen, muss ich nun deutlich mehr machen als bei der Apple Watch für die 30 Minuten aktivität am Tag. Das hat mich immerhin dazu gebacht mal wieder ins Fitnessstudio zu gehen.

    Im Fitnessstudio hab ich übrigens dann z.B. am Laufband den gemessenen Puls am Gerät mit dem vom Mi Band verglichen: Abweichung war höchstens mal 3 Bpm. Das Laufband ist übrigens ein Matrix T7XI. Denke, dass es einigermaßen genau misst.

    Auch der direkte Vergleich (Apple Watch am linken arm und Mi Band rechts) hat ergeben, dass die Schritte fast exakt identisch protokolliert wurde. Das hab ich aber nur einen Tag lang getestet – kam mir ziemlich dumm vor mit zwei Geräten an den Armen. 🙂 Die Abweichung war um die 50 Schritte nach einem ganzen Tag. Die Apple Watch ist mittlerweile verkauft.

    Besonders die lange Akkulaufzeit und das Schlaftracking sind wirklich cool. Für ein Gerät für nicht mal 40,- EUR? Hammer.

  6. Das Update samt deutscher Sprache wurde mir schon vor ca. einer Woche angeboten.

  7. Mastercontrol says:

    Also ich hatte das 3er und dann das 4er. Die Pulsmessung bei 3er war OK beim 4er naja demnach habe ich teilweise 40er Puls. Und auch beim Training im Studio meist nur 75Puls obwohl die Trainingsgeräte 140 Anzeigen. Ich weiß nicht ob ich das 5er mal testen soll wenn es dann vielleicht noch schlechter ist.

  8. Wolfgang D. says:

    Stimmt, auch das China Mi Band 5 mit NFC hat vergangene Woche gleich bei der Einrichtung das deutsche Sprachpaket bekommen, finde ich mal richtig gut. Man muss dann „Sprache vom Smartphone benutzen“ in der App als Standard einstellen, nicht „Englisch“.

    NFC geht natürlich nur mit Alipay oder Busfahrkarten, in China. Ist eben kein WearOS. Mich nervt allerdings, dass keine Helligkeitautomatik, oder gar eine Einstellung AOD verbaut wurde. Naja, bei 38€ inklusive Ersatzband, kein Beinbruch.

    Genauigkeiten finde ich nicht so viel besser als anderswo, aber das hängt ja immer am persönlichen Bewegungsmuster, und der gerade aktuellen Softwareinterpretation. Jedenfalls versucht der Tracker auch, Nickerchen zu erfassen, was bei meinem schlechten Durchschlafen schon mal ein + gegenüber Garmin oder Fitbit ist.

  9. Auch mit 1.0.2.08 kann ich kein Deutsch finden. Bei „Telefonsprache folgen“ kommt beim speichern eine Fehlermeldung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.