Anzeige

Xiaomi Mi 11: Teardown des Smartphones zeigt das Innenleben

Gestern hat Xiaomi sein neues Smartphone-Flaggschiff, das Mi 11, vorgestellt. In China erscheint das Gerät zusätzlich auch als Special Edition. Für Europa gibt es noch keine Informationen zum Start des Xiaomi Mi 11. Da müssen wir also noch etwas ausharren. Auch ein Xiaomi Mi 11 Pro wurde bisher noch nicht von der Leine gelassen. Dafür gibt es online nun schon ein Teardown-Video, das einen Blick ins Innere des Xiaomi Mi 11 wirft.

Das Video stammt von Aiao Technology, einem chinesischen Video-Kanal. Dabei zeigt man auch noch einmal die Kamerasensoren an der Rückseite: den Samsung’s HMX, S5K5E9 und OmniVisions CMOS OV13B10 für Ultra-Weitwinkel-Aufnahmen. Für die Frontkamera dient der Samsung S5K3T2 als Basis. Der Akku mit 4.600 mAh stammt von Sunwoda Electronics.

Der Videomacher hat auch etwas Zeit mit Spielen verbracht und erklärt, dass der Qualcomm Snapdragon 888 sehr warm werden könne, die Kühlung des Mi 11 aber einen exzellenten Job erledige. Der öffentliche Verkauf des Xiaomi Mi 11 startet in China am 1. Januar 2021. Dort kostet es umgerechnet etwa 500 Euro. In Deutschland dürfte da mit MwSt. eine durchaus höhere Summe erreicht werden – warten wir mal ab.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Der „Kamerahuegel“ schaut halbwegs anstaendig aus, nicht wie eine Wabenschildkroete. Aber ich will nicht so leistungsfaehige Hardware, sonder ein vernuenftig dimensoniertes Mittelklassesmartphone. Hat Xiaomi immer noch nicht begriffen, dass das iPhone Mini und Pixel 4a die Smartphones des Jahres sind? Weil die halbwegs „Handy“ sind.

    Ideal waeren 123.8 mm Laenge und 58.6 mm Breite, habe ich mit dem iPhone SE. Ist leider von Apple, womit schon alle Probleme zusammengefasst waeren. Ich nehme etwas mehr, will mal nicht so kleinlich sein 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.