Xiaomi Mi 11 (Pro) kommt ohne Netzteil auf den Markt

Wir berichteten schon darüber: Samsung hat bereits ein paar Spuren verschwinden lassen, die darauf hinwiesen, dass man sich über das iPhone 12, bzw. Apples Entscheidung lustig machte, jenes ohne Netzteil auszuliefern. Nun ist offiziell bekannt: Auch Xiaomi geht diesen Weg. Laut eigener Aussagen habe man dies getan, weil der Ruf nach Umweltschutz vorhanden ist. Auch die Verpackung werde dadurch kleiner. Bleibt zu hoffen, dass Xiaomi seinen Nutzern auch mitteilt, welches Netzteil am besten für die genutzten Schnellladetechnologien geeignet ist.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

63 Kommentare

  1. Xiaomi und Umweltschutz. Wer’s glaubt. Apple kann man zumindest definitiv nachweisen, dass sie sehr viel für Umweltschutz machen (abseits von der Netzteilgeschichte) – obwohl sie mit den meisten Sachen davon nicht mal aktiv werben, wie z.B Verpackungen komplett aus Pappe. Xiaomi ist einer der umweltschädlichsten Tech-Unternehmen und tun NICHTS für die Umwelt und jetzt kommen die mit sowas.

    • Warum werden dann Akkus fest verbaut, wenn man so für Umweltschutz ist, spätestens beim Recycling wäre doch ein extra Akku viel wichtiger.

      • Das müsste man Samsung, Huawei und co auch mal fragen

      • Apple hat ein paar Roboter entwickelt, die den Akku entfernen können. Außerdem geht der auch leicht von Hand raus.

      • Hallo Lars, aus demselben Grund weshalb Smartphones keine „anständige“ sprich außerhalb des Gehäuses placierte Antenne mehr haben: es läßt sich nicht verkaufen und nicht so kompakt , leichtgewichtig , wasserdicht und alles auf einmal herstellen . klar kann man Wechselakkus auch in Geräten unterbringen die wasserdicht sind – dann aber mit mehr materialaufwand, die Geräte werden dicker , teurer und man muß beim Akkutausch sehr aufpassen daß man die Wasserdichtigkeit nicht kaputtmacht. Letztendlich hat der markt, also die VerbraucherInnenwünsche zzu den verschweißten, verklebten , kompakten und nur noch in Fachwerkstätten reparierbaren Geräten geführt. Übrigens nicht nur beim Smartphone: Laptops/Notebooks, Fernseher – versuch mal bei ner superdünnen Flachbildkiste was zzu tauschen – wird eingeschickt , da kommt kein Reparateur mit nem Köfferchen und nem oszilloskop mehr in die bude, blättert einen Din-A-3-Schaltplan auf und lötet einzelene Widerstände aus und neue ein smile . Kenne ich alles noch aus meiner Jugend und guckte dem moonteur fasziniert zu wenn er im Chassis unseres Röhrenbestückten Schwarz/Weiß-TVs rumhantierte. War sogar mal nen Berufswunsch lach . Würde wahrscheinlich heute auf nem Recycling-Hof- arbeiten wenn ich das damals gemacht hätte … und das waren nicht ominöse Firmen die das uns aufoktroiert haben sondern wir Kunden wollten das und haben genau nur noch solche Geräte nachgefragt. Selbst Schuld !

  2. Solche Ansätze sind bei dem was da drin ist echt niedlich. Verpackung aus Pappe bei Apple ist in Konext der „Ersparnisse“ und Möglichkeiten schlicht nix. Das der Chinamann die UMwelt schützen will, halte ich für ein vergleichbar ganz kaltes Gerücht.

  3. Hauptsache alle haben sich erstmal über Apple aufgeregt oder lustig gemacht. Gleiches Spiel wie damals bei iPhone 7 und der Klinke

    • @Ben „Gleiches Spiel wie damals“

      Könnte sein, dass sich die Industrie hier mal insgeheim einig ist. Apple mit seinen breiten Schultern wird als Prügelknabe vorgeschickt.

  4. Als Grund den Umweltschutz zu nennen ist echt ein Witz.
    Zumal in letzter Zeit neue Phones of neue Ladetechnologien haben. Also muss ich dann bei Amazone ein Ladegerät bestellen, welches dann doppelt verpackt über viele Kilometer zu mir transportiert wird.
    Merkt ihr was?!

    • Das ist ja nun nicht wirklich korrekt. Wenn die neue Ladetechnologie verwendet werden soll, okay, aber die „alte“ Technik funktioniert nach wie vor. Da kann jedes Netzteil mit usb Anschluss verwendet werden. Es lädt dann halt nur nicht so schnell.

  5. Das ist doch wie bei Apple oder Samsung, da geht es nicht um Umweltschutz. Es ist nur extra Geld abgreifen. Gerade bei Android wo jeder Hersteller sein eigenes Schnellladesüppchen kocht.

    Was die Verpackung angeht, soviel wird da ja nun nicht gespart. Müßte man echt genau ausrechnen wieviel cm² da gespart werden um ein neuen Karton für ein Gerät zusammen zu haben sind es 100 oder 1000 oder gar 10.000 um die Verpackung für ein weiteres Gerät machen zu können?

    Auch das man mehr Geräte auf einmal transportieren kann mag sein, aber wie groß ist da Wirklich die Ersparnis, so das man es an die große Umweltglocke hängt?

    Was die Netzteile angeht werden sie ja trotzdem entworfen und gefertigt und transportiert und da dann in einem Karton. Denke das sogar so mehr Pappe verbraucht wird.

    Was das transportieren angeht doch genauso klar kriegt man bei kleineren Verpackungen mehr Geräte mit, aber die Netzteile mit ihren Verpackungen wollen ja auch irgendwie von A nach B. ergo auch wieder nix gewonnen.

    Wenn die Hersteller Umweltschutz machen wollen, dann sollten die mal überlegen, ob jedes Jahr zig neue Modelle sein müßten. Gerade Xiaomi die gefühlt für jeden Menschen auf der Erde ein eigenes Smartphonemodell entwickeln.

    Umweltschutz geht anders so ist es reine Gelddruckmaschine für die Hersteller. Klar wir alle müssen was für die Umwelt tun, aber beim Netzteil vom Smartphone weg lassen, ist man genauso weit weg vom Umweltschutz wie eine Kuh vom Tunierpferd.

    • Die wenigsten werden das Netzteil nochmal kaufen. Das ist schon richtig dass es so besser ist, es eine übrigens 50% weniger Pappe. Auch ist bei Apple zb das meiste recyclet mittlerweile. Sl

  6. Man sieht an Apple dass es dem Kunden absolut nichts ausmacht wenn er kein Netzteil mehr hat. Im Gegenteil das iPhone 12 verkauft sich bestens. Ich störe mich nach wie vor daran dass es keine Netzteile mehr gibt. Meinem Sohn muss ich jetzt eins dazu kaufen. Doppelte Verpackung und doppelte Lieferung. Was habe ich jetzt davon? Satte 30€ Mehrkosten. Unsere Netzteile sind nach der Gebrauchszeit unserer Geräte meist auch ablegereif. Ich kenne niemanden der seine Netzteile länger als ein Geräteleben benutzt. Vor allem tut sich ständig etwas in der Ladetechnik. Warum sollte ich heute noch mit 5W laden? Das ganze ist für mich der Witz des Jahres, aber wohl unvermeidlich.

    Das Xiaomi und Samsung da jetzt mit drauf springen wundert mich nicht. Die paar Euro kann man nebenbei Plus machen. Xiaomi hat in der Tat ganz andere Baustellen. Die sollten erstmal woanders ihre Hausaufgaben machen .

    • Mach doch mal eine Tabelle welche Baustellen Xiaomi und andere Hersteller haben und welche „Hausaufgaben“ zu erledigen wären. Wird bestimmt ziemlich umfangreich…

      • Mhm, also meine AppleWatch lädt mit dem alten Netzteil von meinem IPhone 4. Das funzt noch einwandfrei. Ich habe hier bestimmt noch 10 andere alte rumfliegen, von Samsung, Amazon und sonstiges Geräten. Habe es noch nie geschafft ein Netzteil kaputt zu bekommen.

    • > Unsere Netzteile sind nach der Gebrauchszeit unserer Geräte meist auch ablegereif.

      Spielt ihr damit Fußball?

  7. ….und nicht jedes Handy arbeitet mit jedem Netzteil zusammen.

    Gestern das neue Pixel 4a 5G meiner Frau laden wollen …..NEIN das vom P20 pro will ich nicht. Nur das Original beigelegte ging dann.

    • Ne das geht schon, ich glaube dass das also nicht richtig ist. Jedes Netzteil mir die 5W können

    • Das ist aber ein Sonderfall, ich habe das Netzteil von meinem 4a noch nicht mal ausgepackt. Jedes Power Delivery Netzteil lädt das 4a schnell und mit jedem normalen Netzteil und Kabel lädt es eben mit maximal 10 Watt.
      Ich habe die unterschiedlichsten Kabel und Netzteile hier, alle funktionieren und deshalb finde ich es auch richtig und es sollte Pflicht werden, dass keine Netzteile beigelegt werden bzw dass für beigelegte Netzteile eine extra Gebühr fällig wird, die direkt an eine Umweltschutzorganisation geht.
      Die meisten Leute die ich kenne nehmen aus der Packung nur das Handy weil man eh genügend Netzteile hat.

  8. Erschreckend wie viel Ahnungslosigkeit hier herrscht. Wer will denn mit 5w laden? Sollte ich mir ein S21 zulegen werde ich es definitiv nicht mit dem Netzteil meines S10+ mit voller Geschwindigkeit laden können. Mal abgesehen davon, dass ich das mit d m S10 weitergeben werde. Nach der Logik der Meisten hier aber auch kein Problem: ihr habt ja genug überflüssige Netzteile vom letzten Kauf über die ihr mir dann schicken könnt.

    • Mein Laptop lädt mit Power Delivery, also habe ich da 3 Netzteile davon (Schreibtisch, Bett, Rucksack) womit ich quasi jedes USB-C-Gerät laden kann, dann hab ich Steckdosenleisten mit USB-Anschlüssen (da geht dann halt nur 10 Watt, was aber meistens reicht), dann das Netzteil von der Switch und noch zahlreiche Kfz-Ladegeräte und zusätzliche Ladegeräte die man sich gekauft hat.
      Ich habe bestimmt noch einige vergessen.
      Und was ist denn das Problem sich ein geeignetes Ladegerät zu kaufen falls man keines hat, was wahrscheinlich der Ausnahmefall ist.

    • Wo genau ist jetzt das Problem?
      Du kannst dein S21 mit jedem PD Ladegerät schnell laden – das geht dann auch mit dem der Switch, jeden anderen (zukünftig) Ladegerät eines Handys sowie jedem USB-C Ladegerät eines Laptops.
      P.S. das ist auch schon beim S20 so.

      Und für das Laden über Nacht, reichen die 5W von jedem sehr altem Ladegerät auch.

      Es geht in die „richtige“ Richtung – hat halt lange gedauert. Ganz weg wird es nie sein, da auch PD sich weiterentwickelt (e.g. PPS und was es nicht alles gibt).

    • Diese Schnell-Lader-Fraktion. Warum ein Akku mit möglichst viel Druck zu betanken sein soll, bleibt mir ein Rätsel. Da ich sehr viel am Notebook oder im Auto unterwegs bin, habe ich die Ladegeschwindigkeit sogar reduziert. Mein Smartphone lädt nur mit 2,5 W (Begrenzung auf 500 mA). Würde ich weniger USB Ports um mich rum haben, könnte ich die Begrenzung lockern oder gänzlich auflösen. Aber wieso diese Akku-Quälerei? 😀

  9. Wie unheimlich dämlich und naiv muss man eigentlich sein, zu glauben, dass das Weglassen eines essentiellen(!) Bauteils etwas anderem dient als Gewinnmaximierung zu betreiben?
    Das dies ernsthaft diskutiert wird ist erschreckend.
    Hierbei ist es egal von welchem Hersteller wir da reden.
    Das Ganze dann als Umweltschutz zu verkaufen setzt dem Ganzen noch die Krone auf.

  10. Muss ich tatsächlich zustimmen. Zumal einigen Herstellern gut getan wäre wenn die Netzteile kompakter gebaut werden. Teilweise, gerade bei anderen Geräten, ist mehr Plastikgehäuse als Innenleben vorhanden. Sicher dient es teilweise auch Ableitung von Wärme aber oftmals einfach nur um wertiger zu wirken. Diese ganzen brandgefährlichen Fake Netzteile sind doch die größte Verschwendung. Als nächstes wird das Ladekabel eingespart, hat ja jeder genug. Anderweitig bestellt, extra verpackt :/

  11. Ist doch immer das gleiche.

  12. habs bei apple schon nicht verstanden.
    man lässt das netzteil weg, um es dann extern nachkaufen zu müssen, am besten bietet apple das passende an.

    umweltschutz? nein gewinnoptimierung.

  13. Auf das mitgelieferte Schrottnetzteil meines beruflich genutzten Iphone XR kann ich verzichten, ebenso meine Frau bei ihrem XR, die Dinger liegen ungenutzt im Schrank. Wenn da allerdings ein hochwertigeres Schnellladegerät, wie z.B. bei meinem privaten Handy weggestrichen wird, finde ich das eine ganz andere Hausnummer. Solche Geräte habe ich nämlich nicht in mittlerer zweistelliger Zahl rumliegen, zumal sich die Ladestandards gefühlt jedes Jahr ändern. Dabei den Umweltschutz vorzuschieben ist lächerlich, zumal man das auch anders lösen könnte, z.B. mit einem Store-Gutschein für Apps, wenn auf das Ladegerät beim Kauf verzichtet wird.

    • Warum, inzwischen hat fast jeder seriöse Hersteller seine Schnellladetechnik zu Power Delivery kompatibel gemacht, auch immer mehr Notebooks und andere Geräte setzen auf USB-C mit Power Delivery, somit ist ein Standard etabliert, der nicht auf speziellen Chips von einzelnen Herstellern aufbaut.

      Und natürlich wird auch Power Delivery weiterentwickelt, aber bis jetzt waren die Netzteile immer abwärtskompatibel. Und solange das ältere PD-Netzteil die Leistung liefert können auch neuere Geräte damit geladen werden (ist aber eigentlich nur bei Notebooks ein Thema, Smartphones laden dann halt mit dem maximalen was das alte PD-Netzteil kann).

      Und nur weil für den Hersteller auch die Kostenersparnis eine Rolle spielt heißt das nicht, dass es nicht auch gut für die Umwelt ist. Denn selbst wenn nur wenige kein neues Netzteil kaufen ist das für die Umwelt gut, theoretisch.
      Mir wegen sollen die auch auf das Kabel verzichten und den Papierkram auch nur noch elektronisch bereitstellen, alles was außer dem Gerät in der Box ist, ist überflüssig.

  14. Mir sind die weggelassenen Netzzeile sowas von egal. Die taugen eh nix, auch nicht die von Apple.

    Also geht man hin und kauft sich drei oder vier richtige Kaliber von Anker & Co. Die werden dann strategisch im Haus und Auto verteilt. Anschliessend ist das Thema auf Jahre hinaus gegegessen. Den Stress, den sich hier einige Leute deswegen antun, verstehe ich hingegen überhaupt nicht.

  15. Wenn es nur um Umweltschutz gehen würde, läge ein Gutschein dabei mit dem ich mir bei Bedarf ein Netzteil und/oder Kopfhörer dazu bestellen könnte – kostenlos.
    Aber es ist natürlich auch peinlich wenn mit der supadupa Schnelladetechnik geworben wird, das mitgelieferte Netzteil das aber nicht kann.

  16. Leute ich bin echt erschreckt wieviel hier immer sagen man hat doch genug „alte“ Netzteile. Ich hab meine Smartphones immer mit Netzteil weiter verkauft. Ich habe ein 4 Jahre alten 3 Port Lader mit 30W und einem USB-A Port mit QC3.0.
    Nur mein neues Iphone 12 mini lädt an dem mit einem „alten“ Apple garnicht!! Apple legt auch nur ein USB-C Kabel zu nicht mal nen Adapter. An meinem ASUS seinem USB-C Port lädt es sogar schnell.

    Fakt ist solang auf der einen Seite Werbung gemacht wird wie schnell man die Geräte laden kann, dann aber kein passendes mit in die Verpackung legt, ist es verarsche!!

    Wer bitte kauft ein Auto, das 250 km/h fahren kann aber nur Reifen montiert sind die nur bis 160 km/h zugelassen sind?, weil diese ja schmaler sind und die Umweltschützen?

    • Anders wird ein Schuh drauß, wenn du ein Auto kaufst bekommst du ja auch nicht gleich die Tankstelle dazu.

      Und natürlich lädt ein iPhone 12 mini auch mit dem alten 5 Watt Netzteil mit USB-A-Lightning-Kabel, habe das gestern erst gemacht als ich eins eingerichtet habe, es lädt halt langsam.

      • @ Sascha W finde den Fehler in deinem Kommentar

        • Ich finde keinen Fehler, vom Handy aufs Auto übertragen entspricht das Netzteil der Tankstelle. Auch beim Elektroauto musst du die Ladestation extra bezahlen.

          Und ich weiß, dass beim iPhone 12/mini/Pro/Pro Max ein USB-C-Lightningkabel mitgeliefert wird, deswegen funktioniert das Laden mit alten Kabeln/Netzteilen trotzdem, nur halt langsam.

          Wenn Du kein Schnellladegerät daheim hast, kannst du dir eins kaufen. Die meisten Leute, die ich kenne haben aber schon passende Netzteile zu Hause und auch mehr als eins, weil man ja auch nicht immer das mitnehmen will bzw. an unterschiedlichen Plätzen im Haus lädt, somit brauchen wir keine neuen Netzteile mehr.
          Und oben hab ich ja schon geschrieben, dass es natürlich eine Kostenersparnis für die Hersteller ist, trotzdem ist das Umweltargument nicht komplett aus der Luft gegriffen.
          Einzig, dass die Leute die kein Netzteil zu Hause haben nochmal 10-X Euro für ein Schnellladegerät ausgeben müssen ist ein relevantes Argument, was sich aber auch relativiert, weil man das Ladegerät ja meistens nicht nur für ein Gerät kauft, heutzutage kann man ja viele Geräte im Haushalt damit laden.

          • Zahlst du für die Nutzung der Zapfsäule oder nur das Benzin? Dein Vergleich ist Schwachsinnig.

            • Die Finanzierung der Tankstelle ist schon mit im Spritpreis eingerechnet.

              Aber beim E-Auto zahlst du auch beides, wenn du eine Ladesäule daheim willst (aber auch wenn du einen Zapfsäule daheim hast, musst du die bezahlen), der Vergleich hinkt also gar nicht so sehr. Du könntest dein Smartphone ja auch an öffentlichen Ladestellen laden

              Ich hab den Vergleich nur berichtigt, weil @Celli ihn falsch begonnen hat, das Ladegerät ist nämlich weder mit den Reifen noch mit einem anderen Teil an Auto zu vergleichen außer im weitesten Sinne mit der Tankstelle/Ladesäule.

  17. Xiaomi ist seit Jahren beim Umweltschutz weltweit führend. Die Umweltbilanz der Marktbegleiter ist deutlich schlechter.

    • Die Finanzierung der Tankstelle ist schon mit im Spritpreis eingerechnet.

      Aber beim E-Auto zahlst du auch beides, wenn du eine Ladesäule daheim willst (aber auch wenn du einen Zapfsäule daheim hast, musst du die bezahlen), der Vergleich hinkt also gar nicht so sehr. Du könntest dein Smartphone ja auch an öffentlichen Ladestellen laden

      Ich hab den Vergleich nur berichtigt, weil @Celli ihn falsch begonnen hat, das Ladegerät ist nämlich weder mit den Reifen noch mit einem anderen Teil an Auto zu vergleichen außer im weitesten Sinne mit der Tankstelle/Ladesäule.

  18. Krümelmonster says:

    Wie jedes Mal, wenn Apple bei einem Thema vorprescht. Erst hauen alle anderen drauf, dann lassen sie irgendwann „Beweise“ dafür verschwinden und machen es genauso. Eigentlich sind die Wettbewerber nur froh, wenn sie sich anschließen können und jemand anderes vorher den ganzen Ärger dafür abbekommt. Scheinheilig.

  19. Eine furchtbare Sammlung von Unfug hier…

    KEINES meiner bisherigen Handys wäre geeignet für das Netzteil seiner Vorgänger. Sei es die unterdimensionierte Wattzahl, seien es die sich ändernden Anschlüsse, oder sei es dass die Ladeelektronik überhaupt nicht mit Fremdnetzteilen klarkäme. Oder, dass man schlicht das komplette Setup weitergibt/verkauft/verschenkt.

    Meine beiden BQ-Devices haben an Fremdnetzteilen nach 10% das Laden eingestellt. Mein Nord kommt mit proprietärer Ladetechnik. Das Nexus 4 davor hätte ein viel zu schwaches Netzteil für die danach gekauften Geräte.

    An welcher Stelle ist die Umweltdiskussion eigentlich falsch abgebogen, dass Endverbraucher sich für jeden Plastik-Strohhalm rechtfertigen müssen, während die Klamottenbranche bei 9 Kollektionen pro Jahr angekommen ist?

    Apple spart hier Geld und optimiert die Gewinne. Der Laden ist durch und durch böse. Und wie schon beim weglassen des essentiellen Klinkensteckers und bei den hässlichsten Kopfhörern der Welt segelt der Rest der Branche auch mit dem „geklauten“ Netzteil im Fahrwasser dankbar hinterher. Und wir kaufen die Netzteile extra. Na Danke!

    Handy ohne Netzteil ist wie Auto ohne Räder. Ich weiss nicht, was für komische Leute hier ihres „gar nicht erst ausgepackt haben“ oder „ein anderes verwenden“. Normal ist das nicht. Normal ist, die Sachen so zu verwenden, wie man sie gekauft hat.

    • > Meine beiden BQ-Devices haben an Fremdnetzteilen nach 10% das Laden eingestellt. Mein Nord kommt mit proprietärer Ladetechnik. Das Nexus 4 davor hätte ein viel zu schwaches Netzteil für die danach gekauften Geräte.

      Haha. Entdecke den Fehler…

    • Wenn du dir das nächste Mal ein neues Smartphone kaufst bei dem zufällig kein Netzteil dabei sein sollte:

      Melde dich bei mir, ich schenke dir eins meiner ca. 15 ungenutzten USB-Ladegeräte. Die laden das Smartphone zum Teil zwar nur langsam, aber sie laden es mit ziemlicher Sicherheit. Und wenn du dein Handy wie 90% aller Menschen über Nacht lädst, ist die Geschwindigkeit sowieso völlig egal.

      Und dass der Vergleich „Handy ohne Netzteil ist wie Auto ohne Räder“ ziemlicher Schwachsinn ist, hast du hoffentlich selbst schon gemerkt 🙂

      • Was soll ich mit deinen ALTEN Netzteilen? Davon habe ich selber eine Tonne voll. Ich will das neue, passende Full-Featured-Netzteil, das zum Handy gehört, und nicht dein Steinzeit—„…dann lädt es halt doppelt so lange…“—Altmetall.

        Wenn der Hersteller das nicht liefert, kauf ich das nicht. Ende. Wenn ihr was für die Umwelt tun wollt, spart an Kleidung und Flugreisen, aber nicht am Netzteil. Das ist fester Bestandteil des Produkts.

    • Da kann ich nur sagen: „Eine furchtbare Sammlung von Aussagen!“.
      Bisher konnte ich noch jedes dem Sony Tipo folgende Handy mit dessen damals beiliegenden Netzteil aufladen. Natürlich nicht schnell, aber nach einer Nacht war jedes Handy geladen. In der Zwischenzeit haben sich etwa 10 Netzteile in der Schublade angesammelt und zum Laden verwende ich immer nur ein 6-Port USB Ladegerät, welches an zentraler Stelle in der Küche für alle Geräte verwendet wird. Da braucht es nur 4 Kabel, 2x USB-A auf microUSB und 2x USB-A auf USB-C. In den Urlaub nehmen wir ein 4-Port Gerät mit, dann braucht nicht jeder an das Ladegerät denken.
      Ich bin kein Fan von Apple, aber was hier gejammert wird, weil man sich bei einem Handy über EUR 800,- kein Netzteil leisten kann ist fast schon lächerlich.
      Wie peinlich dein Vergleich mit dem Auto ist, wurde ja bereits festgestellt.

      • @Schorsch „Da kann ich nur sagen“
        Leider nichts verstanden, von dir.

        Zum einen ist die Funktion vom Altnetzteil Glückssache (wie bei dir). Schon das alte Kabel bremst häufig den Ladestrom. Zum anderen ist es eine Frechheit, Geräte mit *neuer* Ladetechnologie ohne passendes Ladeteil auszuliefern. Sahnehäubchen des Ganzen, dann auch noch bei oberteuren Smartphones, und die Schönredner stehen Gewehr bei Fuß.

        Bei OP8T liegt doch auch ein fullfeatured Klotz bei, wo ist also das Problem, außer man will Gewinnmaximierung grün anmalen?

        • > Zum einen ist die Funktion vom Altnetzteil Glückssache (wie bei dir).
          > Schon das alte Kabel bremst häufig den Ladestrom.
          > Zum anderen ist es eine Frechheit, Geräte mit *neuer* Ladetechnologie
          > ohne passendes Ladeteil auszuliefern.

          Danke.
          Dreimal harte Fakten klar benannt. Wird aber wieder nichts nützen, weil: Apple! Umwelt! Nachhaltig!

          Da kannste Du zwanzigmal schreiben, dass das häufig eben NICHT FUNKTIONIERT, egal, weil: Apple! Umwelt! Nachhaltig!

          Und als Ergänzung: Ich zahle kein Geld für eine Schnellladetechnologie, um dann aber gar keine zu bekommen. Das wird auch nicht sinnvoller dadurch, das jemand anders diese Technologie nicht braucht. Ja, es gibt Senioren, die kaufen sich einen 7er BMW und fahren dann auf der Autobahn 80. Das ist OK, aber es ist nicht der Maßstab für alle anderen Kunden.

        • Ich würde mal sagen, dass die reine Funktion des Altnetzteils kein Glücks- sondern der Normalfall ist. Natürlich kein Schnellladen, aber einfach Laden ist ist doch kein Problem. Selbst die USB-Ports von Laptops funktionieren so gut wie immer (und ich habe durchaus mehr als 2 Handys erlebt).
          Dieser Aufschrei ist doch ein Sturm im Wasserglas, schließlich hat Apple schon immer Gewinnmaximierung betrieben und bisher endete noch jede Welle des Aufschreis über zu hohe Preise eines neuen iPhones mit neuen Rekordzahlen bei Apple. Mit Netzteil wäre das neue iPhone wahrscheinlich nochmal weitere EUR 50,- teurer und was wäre dann das Problem?
          Von wegen „Schönredner“, es ist einfach nur eine überflüssige Jammerei, die hier betrieben wird. Wenn es dich stört, kauf ein OP8T und gut ist. Dann hast du Apple genug abgestraft.

          • > Ich würde mal sagen, dass die reine Funktion
            > des Altnetzteils kein Glücks- sondern der Normalfall
            > ist.

            Nein. Siehe Kommentare hier.

            > Natürlich kein Schnellladen, aber einfach Laden ist
            > ist doch kein Problem.

            Das Fehlen der neuen Ladetechnik IST ein Problem.

            Ich kapier nicht, wie an sich so verarschen lassen kann.Ein Hersteller verschlechtert das Produkt durch Weglassen, und du so „Kein Problem, ich habe das fehlende Teil in alt und schlechter im Keller“…

            Man hat dir jetzt x-mal erklärt, dass Altnetzeile oftmals eben NICHT funktionieren, Du gibst selbst zu das aktuelle Features wie Schnellladen IN DER REGEL NICHT funktionieren, und dann wird die Ersparnis nichtmal an den Kunden weitergegeben. Das Altnetzteile zusammen mit dem Altgerät in der Regel an den Zweitnutzer weitergegeben werden wurde auch schon oft genug gesagt.

            Willst Du nicht mal aufhören, über diese Argumente einfach hinwegzugehen? Immer mit der Begründung „MIR egal, dann muss es euch auch egal sein?“

  20. Netzteil weg, Preis rauf. Umweltschutz ist ein Trend auf den man gerne aufspringt wenn es einem nutzt. Mehr ist nicht zu sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.