Anzeige

Xiaomi Mi 10 und Mi 10 Pro erhalten in China bereits Android 11

In China ist es bereits so weit: Xiaomi verteilt in seinem Heimatland Android 11 als Stable-Version für die beiden Smartphone-Flaggschiffe Mi 10 und Mi 10 Pro (hier Caschys Test). Die Aktualisierung bringt 3 GByte auf die Waage und läuft als MIUI 12.2.2.0 bzw. Firmware-Build RJBCNXM. Vor rund zwei Monaten hatte Xiaomi in China bereits damit begonnen Android 11 als Beta für die beiden Mi-10-Modelle anzubieten.

Aktuell steht Android 11 nur als China-ROM für die Xiaomi Mi 10 und Mi 10 Pro zur Verfügung. Jene spart beispielsweise die Google-Dienste aus und erhält allerlei Features, die nur für den chinesischen Markt gedacht sind. Wann Xiaomi Android 11 für die beiden Smartphones nun international verteilen könnte, ist noch offen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Da empfehle ich sich auf der Seite https://xiaomi.eu/ zu informieren.
    Bin seit Monaten auf der Weekly Version und äußerst zufrieden. An Android 11 wird schon fleißig gewerkelt
    und so einige Xiaomi Handys haben schon Android 11.
    https://xiaomi.eu/community/threads/20-11-5.58232/

    • Ich war mit der xiomi.eu stable Android 11 überhaupt nicht zufrieden. Sobald man einen Third-Party-Launcher nutzt funktioniert die Gestensteuerung nicht mehr richtig. Das Problem scheint am Android 11 zu liegen, denn man findet dazu auch Berichte in Pixel-Foren oder bei OnePlus. Bin jedenfalls wieder zurück auf Android 10, das läuft einwandfrei.

  2. Aus genau diesen Gründen (sehr schnelle Versorgung mit neuen Versionen, offener Bootloader, offene Kommunikation) wird mein nächstes Smartphone ein Xiaomi werden.
    Mein Huawei Mate 9 ist zwar gut; das Sperren des Bootloaders aber vermiest mir die Laune.

    • Da mach dir mal nicht viele Hoffnungen.

      Die meisten Geräte von Xiaomi bekommen lediglich ein OS Update und auf Sicherheitspatches kann man monatelang warten.

      Mein Gerät ist gerade ein Jahr alt und kriegt eventuell noch ein einmaliges OS Update (kam bisher nichts) und das wars dann. Sicherheitspatches hatte ich in diesem Jahr drei Stück.

      Und ohne Blokada schickt das Ding laufend Daten an Xiaomi, selbst dann, wenn man den Mi Account nicht nutzt. Von den Softwarebugs, die nie gefixt werden, fange ich nicht an.

      Xiaomi ist billig, und mehr bekommt man auch nicht. Datenschutz fehlt ganz. Google hat zwar auch keinen, aber alle Daten und mehr nochmal extra nach China erklärt eben die Preise.

      • Echt, du musst eine extra App installieren damit das Xiaomi nicht Daten nach Hause telefoniert? Heftig.
        Und das Mi10pro ist ja nun nicht mal günstiger als die Konkurenz…. . Gut im vgl. zu Samsung vlt. aber alle ausser Apple sind billiger als Samsung xD

  3. Beim Mi 8 ist das auch schon bei einigen über OTA angekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.