Xiaomi Mi 10 Ultra soll 120-fachen Kamerazoom bieten

Das Xiaomi Mi 10 Ultra wird am 11. August 2020 vorgestellt. Gestern hatte Felix schon einige Informationen zum kommenden High-End-Smartphone aufgegriffen. Nun gibt es weitere Leaks. Demnach wird das Xiaomi Mi 10 Ultra einen 120-fachen Zoom bieten. Zumindest findet sich diese Angabe auf durchgesickerten Postern – siehe auch das Beitragsbild.

Auch die Gerüchte um eine Version mit transparenter Rückseite scheinen sich zu bewahrheiten. Möglicherweise handelt es sich hier aber auch nur um ein spezielles Artwork und keine echte Transparenz.

Xiaomi scheint nun eben auf eine Periskop-Linse zu setzen. Die Rede von 120-fachem Zoom sollte man aber nicht zu ernst nehmen, denn da wird deftig digital nachgeholfen. Die Bilder zeigen ansonsten generell einen Quad-Kamera-Aufbau, Details zu den weiteren Linsen fehlen jedoch. Man erwartet den Qualcomm Snapdragon 865+ als SoC, eine verbesserte Kühlung, bis zu 16 GByte LPDDR5-RAM und bis zu 512 GByte Speicherplatz.

Des Weiteren soll ein AMOLED-Display mit FullHD+ und 120 Hz zum Einsatz kommen. Der Akku mit 4.500 mAh lässt sich wohl kabelgebunden mit bis zu 100 oder gar 120 Watt aufladen und kabellos mit 55 Watt. Die Rede ist auch von einem verbesserten In-Display-Fingerabdruckscanner und Hi-Res-Audio.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Wer 120 Watt Laden und so mMn unnötig viel Arbeitsspeicher braucht? Why not xD

    Die Kamera sieht nicht so schön aus. Und ehrlich gesagt selbst 50x zoom ist unnötig. Bei der Quali die am Ende rauskommt.

    Für Google Maps etc in Satelliten ja aber in Smartphone nein. Dann lieber was nützliches einbauen. Aber man muss auch wieder sagen dass dieses Ultra modell wahrscheinlich erstmal eh exlusiv in China rauskommt weil es bei uns wahrscheinlich über 1200 kosten wird.

  2. Der optische Zoom ist nur 10-fach und das auch nur ausgehend vom Ultraweitwinkel. Der Rest ist ausschließlich Digital und damit purer Unsinn. Ob da nun 120x, 50x oder 1000x steht ist egal, die Qualität ist identisch… reinster Marketing-Schwachsinn.

  3. Sehschlange says:

    Für das EINE Bild, das Dich reich und berühmt macht (von der UFO-Landung in Übach-Pallenberg) reicht auch ein verwackeltes Bild mit digitalem Zoom.

  4. Entscheident ist optische Zoom. Den digitalen Zoom habe ich an allen Kameras, so vorhanden, sofort ausgeschaltet.

    LG Bernhard

Schreibe einen Kommentar zu Bernhard Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.