Xiaomi Home: Probleme mit den EU-Servern, Staubsaugerroboter und mehr nicht erreichbar

Kurzer Hinweis für unsere Leser, die Smart-Home-Geräte in der Xiaomi-Home-App verwalten. Da geht seit ein paar Stunden nichts. Bedeutet, dass ihr verknüpfte Geräte nicht steuern könnt oder generell keinen Zugriff habt. Habt ihr beispielsweise einen Staubsauger aus dem Xiaomi-Ökosystem in der Xiaomi-Home-App, dann lässt sich dieser nur noch am Gerät anschalten – in der App ist er nämlich nicht verfügbar. Die Aussage aufgrund unserer Anfrage: „Es besteht momentan ein Server-Problem.“ Man solle es später oder morgen versuchen. Dann drücke ich euch mal die Daumen, dass euch die Störung nicht zu sehr Silvester verhagelt.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. Jetzt wo ich es lese… Stimmt. Mein Luftfilter lässt sich nicht steuern. Ist in dem Fall aber nicht so schlimm da er eh im Automatik- Modus läuft….

  2. Scheint jedoch irgendwie nur die offiziellen Apps zu betreffen. Mein Roborock lässt sich über Home Assistent problemlos starten/stoppen etc.

    • HomeAssistant dürfte den auch direkt via das LAN Gateway ansprechen. zumindest ist es bei mir via IOBroker so. Die deutlich bessere und zuverlässigere Lösung.

  3. Sowas würde mir tatsächlich nicht ins Haus kommen – Heimautomation die jeden Befehl übers Internet laufen lässt – wofür?
    Worin liegt die technische Notwendigkeit?

    • Viele scheuen sich offenbar noch vor lokalen Lösungen wie ioBroker, HomeAssistant & Co. Zu FHEM Zeiten konnte ich es noch gut verstehen – da war es schon sehr nerdig. Aber seit HA und vor allem ioBroker sind die Einstiegshürden recht niedrig wenn man gewillt ist ein paar Winterabende zu investieren.

    • Frage ich mich auch. Alle wissen das man mit der Cloud von fremden Servern abhängig ist. Und die schweren Ausfälle häufen sich und werden schlimmer. Garmin (eine Woche), Facebook (Totalausfall), AWS (2xmal in den letzten Wochen) und jetzt Xiaomi.

      Lokale Datenverarbeitung, somit autark. Könnte man mal wieder einführen. Server sind zur Synchronisation da, nicht zur alleinigen Datenhaltung.

      Git und IMAP machen seit Jahren vor wie Resilienz und autarke Systemen funktionieren.

      • Lustige Begriffesuppe. Server bieten einen Dienst in einem Netzwerk an. Dabei ist erstmal egal, was, wo und wie dieser Dienst betrieben wird und ob diese Dienste Daten „synchronisieren“ oder „halten“. Git ist eine Software zur verteilten Versionsverwaltung. Und IMAP ein Protokoll um Nachrichten von einem Server abzurufen. Nichts davon beschreibt, wie autarke Systeme betrieben werden und wie resilient diese letztendlich sind.

  4. Und ich habe meinen Saugroboter bereits zurückgesetzt, weil er sich nicht verbinden ließ…

  5. Oh mein Gott. Gerade kam der Dreame D9 aus der Aktion von gestern an und ich probiere seitdem den einzurichten. Das wirds erklären….

    Danke!

  6. Ich habe keine Probleme mit der Roborock App und dem Staubsauger.

  7. Mathias Müller says:

    Hatte den Fehler vor zwei Stunden auch. Jetzt funktioniert es wieder.

  8. Kommt 15 Minuten zu spät für mich gerade der Artikel. WLAN am Viomi SE zurückgesetzt, im fünften Anlauf ging es dann wieder Alle meine anderen Viomi und Xiaomi Geräte waren aber nicht betroffen.

  9. Mein S7 funktioniert seit 2 Stunden wieder

  10. brussels_sprouts says:

    Das ist der Grund warum man auf Sachen wie Valetudo zurück greift. Dann hat man das Problem gar nicht

  11. Astrid Gruber says:

    Danke für die Info!!

  12. Das kommt davon, dass dieser ganze Kram über zentralisierte Systeme gesteuert wird, obwohl das mit IPv6 gar nicht mehr nötig wäre.

  13. Ich habe seit einigen Wochen bereits das Problem, das unsere beiden Xiaomi Yeelight-RGB-Nachttischlampen zwar in der Mi HomeAPP und YeelightAPP vorhanden und bedienbar sind, per Amazon AlexaAPP jedoch nicht mehr gefunden werden.
    Hat das Problem noch jemand?

    • Ja, das Problem ist für diverse Aktoren bekannt.
      Bei mir selbst sind seit einigen Wochen die Tür/Fenster-Aktoren betroffen.
      Wird Zeit auf eine andere Infrastruktur umzustellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.