Xiaomi: Gewinn- und Umsatzzahlen für das zweite Quartal 2021 übertreffen Erwartungen

Ciao Mi, hieß es diese Woche bereits, denn Xiaomi verabschiedet sich. Allerdings nur vom Zusatz „Mi“ in seinen Produktnamen, denn sonst steht es recht rosig um das chinesische Tech-Unternehmen. Xiaomi konnte seine weltweite Position auf dem Smartphone-Markt untermauern. Da ist man weltweit auf Platz 2 unterwegs und in Europa hat man sich inzwischen sogar zum Platzhirsch gemausert. Damit einher geht auch ein Umsatzwachstum von 64 Prozent im zweiten Quartal von 2021. Jenes ist das bisher erfolgreichste Quartal in der Unternehmensgeschichte und übertrifft auch die Einschätzungen zahlreicher Analysten.

Der Umsatz mit Smartphones belief sich auf 59,1 Milliarden RMB (knapp 7,8 Milliarden Euro), was einem Anstieg von 86,8 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Umgesetzt hat man knapp 52,9 Millionen Einheiten. Die vollständigen Details lassen sich für Interessierte aus dem frisch erschienenen Quartalsbericht entnehmen.

Xiaomis weitere Pläne? Langfristig möchte man weiter in Sachen Forschung & Entwicklung am Ball bleiben. Hier möchte man unter anderem in die Elektroauto-Industrie investieren. Hierzulande eröffnet man in Köln in Kürze einen weiteren Mi Store. Und für Mitte September steht auch bereits das nächste Event an, das Mi 11T (Pro) blitzte da bereits durch.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Sollten mal aufhören den Markt mit vermeintlich günstigen Smartphones zu überfluten und sich lieber auf weniger Geräte aber dafür mit besserem Software Support, sprich Updates konzentrieren !

    • Aber die veröffentlichten Zahlen belegen doch, dass deren Strategie funktioniert. Warum sollten Sie etwas ändern?

      • Ja traurig aber wahr…..

      • Leider richtig. Gestärkt von den positiven Zahlen, wird Xiaomi wahrscheinlich 2022 nich mehr Gas bei den einzelen Modellen geben. Sprich es gibt dann jeden Monat gleich mehere Events. Schrecklich! Xiaomi fand ich früher ganz interessant, als sie noch nicht in Europa tätig waren. Mittlerweile mache ich einen großen Bogen um den Hersteller.

    • Christian Kleine-Börger says:

      Ich weiß ja nicht, aber Xiaomi bietet mit MIUI doch viele Updates, auch für ältere Modelle?
      Gerade mal bei mi.com geschaut, da gibt es für etliche Modelle MIUI12 zum Download?

      Ok, MIUI12 bedeutet nicht automatisch auch Android12, aber dennoch kommt man in den Genuss der Erweiterungen / Möglichkeiten von MIUI12 ohne Android12 als Basis. Zudem ist man auch Sicherheitstechnisch mit dabei…

  2. Immerhin 4 Zeilen im Artikel beschäftigen sich auch mit der Überschrift. Super Artikel!
    Vom Gewinn lese ich allerdings gar nix.

  3. Ein toller Erfolg, Glückwunsch Xiaomi. Ich habe diese Jahr auch einiges gekauft, ein Smartphone war allerdings noch nicht dabei. Man hört hier und da mal negatives, obwohl man das auch differenzieren muss, was am Ende den Tatsachen entspricht. Bei meinen Lampen und Raumsensoren habe ich letzte Woche mal wieder Updates eingespielt. Die Lampen und Sensoren habe ich schon eine Weile. Über den Support kann ich mich nicht beschweren, alles was ich bisher von Xiaomi gekauft habe, ausgepackt eingeschaltet und funktioniert, die Qualität ist absolut super. Mittlerweile ist auch ein TV dabei, auch der ist Top und mein Sohn ist sehr zufrieden. Bei den Smartphones müsste sich was in der Updates Versorgung tun, damit ich mein iPhone gegen ein Xiaomi eintauschen würde. 3 Jahre ist mir zu wenig. Gerade gestern wieder die neuen Kopfhörer bestellt, mal sehen wie die sind.

  4. Die Hardware interessiert mich, vor allem das neue Pad 5 Pro, aber die Software? Nein. Da kommt dann sofort LinageOS oder was anderes drauf.

    • Echt? Sofort nach Kauf? Dann ist es ja aber den Preis nicht Wert, wenn man direkt das Basteln anfangen muss aufgrund von Unzufriedenheit. Alternative Software hat ja auch diverse Nachteile (Garantieverlust, Google-Support, Online-Banking etc.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.