Xiaomi expandiert in 10 weitere Länder

Xiaomi ist einer der spannendsten Hersteller, die China zu bieten hat. Von vielen wird es als „Chinas Apple“ bezeichnet und spätestens, seit Android-Produktmanager Hugo Barra von Google zu Xiaomi wechselte, haben alle Techies von der Firma gehört. Nicht nur Smartphones und Phablets vertreibt das Unternehmen, auch Router, Set-top-Boxen und TV-Geräte  hat man im Angebot.

Bildschirmfoto 2014-04-23 um 18.19.33

Ganz aktuell haben wir uns im Podcast über Geräte aus China und deren Preise unterhalten, da kommt auch schon die Nachricht herein, dass Xaomi expandieren will. Man schmeißt sich aber nicht sofort auf die dicken Märkte, die teilweise schon sehr gesättigt sind, stattdessen wählt man Wachstumsmärkte. Indien, Brasilien, Russland, Malaysia, Indonesien, Thailand, Vietnam, Mexiko, die Philippinen und die Türkei gehören dazu. Xiaomi gibt es seit 2010, das erste Smartphone kam 2011 auf den Markt. In China konnte man im vierten Quartal 7 Prozent des Marktes für sich beanspruchen, beeindruckend.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Da bin ich mal gespannt. Konkurrenz ist immer willkommen! Und die Chinesen sind am aufholen. Oppo, Xiaomi, OnePlus bauen jetzt schon leistungsstarke und schöne Smartphones. Da müssen sich die Platzhirsche langsam warm anziehen.

  2. Wenn man es doch nur endlich für einen guten Preis in Deutschland bekommen könnte.

  3. Ja klar wirds dann alles billiger aber alles auf Kosten der Umwelt und Menschen. Grade heute gelesen wie schlimm es um das Grundwasser in China steht.

  4. Xiaomi vs. Meizu – wer schafft es schneller nach Europa 🙂

  5. Also die Xiaomi Produkte sind sehr interessant. Mit den Routern und der Settop Box kommt richtig Schwung in die Sache. Und so schlecht finde ich die Produkte nicht. Allerdings ist das Oneplus one einfach besser. Xiaomi sollte einen ähnlichen Weg verfolgen(Hardwaretechnisch/Preis).

  6. Der Name ist für uns doch unaussprechlich… Mit nem coolen Namen und einer guten Marketingcampagne würde es auch bei uns ne chance habe

  7. Christoph Josten says:

    Weiss jemand ob die Philippinen und Malaysia WCDMA Geräte benötigen bzw. Bekommen werden?

  8. @Alex: und wer ist der Hauptverursacher der Umweltverschmutzung in China? Vor allem US Unternehmen wie Apple und Co – was Energieverbrauch und die daraus resultierenden Schäden sowie Giftmüll angeht.

    @Christoph: ohne das mit Sicherheit sagen zu können, wird meines Wissens WCDMA in Malaysia nicht aktiv genutzt.

  9. Alex, hier macht sich doch keiner Gedanken über die Arbeitsbedingungen, geschweige denn über die Umwelt!! Ist doch alles ganz weit weg. Und außerdem: die anderen Hersteller machen es doch auch nicht besser. Also wieso nicht. Hauptsache jedes Jahr ein neues Spielzeug, was schneller, besser und angesagter ist. Deutschland verblödet leider. Deswegen kann die Merkel auch schön die Hände in den Schoß legen und auf die nächsten Wahlen warten. Macht sich doch eh keiner einen Kopf mehr.
    Hauptsache es geht einem selber gut. Alles andere (wie heißt das Lied noch gleich?) „I don’t care“. In diesem Sinne. Kaufts euch mal.

  10. @Sean K. Woods : Schaumi?

  11. @Caschy: Auf ein „Sch“ am Anfang wäre ich nie gekommen^^.. Hab das „X“ dort immer ausgesprochen 😀

    Finds aber auch schade, dass man in Deutschland noch nicht wirklich ran kommt an die Geräte.

  12. Schaumi?
    Echt jetzt?! 😀
    Ich hab ja schon viele aussprachearten gehört aber schaumi noch nie. Es gab sogar mal ein Video auf Youtube wo extra die Aussprache beschrieben worden ist.
    Aber irgendwie klang alles komisch:)

  13. der andere Peter says:

    Ich spreche auch kein chinesisch, aber Scha-u-mi passt nach allem was ich gelesen und gehört habe ziemlich gut. Wobei „Schaumi“ etwas auf die falsche Fährte führt, weil das „au“ nicht wie im Deutschen üblich als ein Doppellaut ausgesprochen wird, sondern als zwei getrennte Vokale.

    Aber das Problem mit der Aussprache und Merkbarkeit ist bei Xiaomi wohl bekannt. Nicht umsonst haben die wohl einen Millionenbetrag für die Domain „mi.com“ hingeblättert …

  14. Also ich spreche Chinesisch und wer Xiaomi wie Schaumi ausspricht, der ist wirklich …… lustig 🙂 Versucht es besser mit „chiau mi“ und nicht mit so nem Bauernchinesisch 😉

  15. Ich werde mir so einen laden mal in Shanghai angucken. Bin mal gespannt…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.