Xiaomi Deutschland bestätigt 11T & 11T Pro für 15.09.2021 plus verlängerte Update-Garantie

Xiaomi hat heute bestätigt, dass man am 15. September 2021, also nächste Woche Mittwoch, die beiden Smartphones 11T und 11T Pro vorstellen und auch nach Deutschland hieven werde. Außerdem gibt man bekannt, dass man seine Update-Strategie verbessere: Die beiden Smartphones sollen drei große Android-Updates erhalten. Vier Jahre lang will man Sicherheits-Updates garantieren.

Da die beiden Smartphones aber noch mit Android 11 erscheinen werden, sie kommen ja kurz vorm Release von Android 12 auf den Markt, ist mit Android 12 relativ schnell das erste der drei großen Updates „verschenkt“. Trotzdem ist es natürlich gut, dass Xiaomi sich in Sachen Updates nach vorne bewegt. Laut Sprechern des Unternehmens nehme man damit auch die Tatsache zur Kenntnis, dass sich die Lebenszyklen von Smartphones verlängern würden. Deswegen werde man den Kundenbedürfnissen gerecht und liefere länger Aktualisierungen.

Es ist natürlich zu bedenken, dass Xiaomi keine konkreten Intervalle für die Updates nennt. Nur weil ein Smartphone vier Jahre lang Updates erhält, heißt das ja nicht automatisch, dass es jeweils in besonders kurzen Abständen geschieht. Hier sollte man eben beobachten, wie der chinesische Hersteller am Ende in der Praxis vorgeht.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Da Google nun 5 Jahre bietet, werden die anderen Nachziehen müssen. Insbesondere Samsung wird imt dem S22 bestimmt auch auf 5 Jahre erhöhen. Gut so.

  2. Jetzt noch alternativ ein Stock Android zum Download anbieten mit sehr zeitnahen Updates und die Geräte werden interessant.

    • Und dann wär noch cool wenn Stock Android wie Linux Entwickelt würde so dass Verbesserungen auch von anderen eingereicht werden können.
      Treiber, Funktionen gleichermaßen

  3. „Hier sollte man eben beobachten, wie der chinesische Hersteller am Ende in der Praxis vorgeht.“
    Wie geht er denn aktuell so vor? Würde mich tatsächlich interessieren. Kommen da regelmäßig Updates?

  4. Super Sache! Ich sehe das mit dem „verschenkten“ Update weniger kritisch. Länger als zwei Jahre hatte ich eh noch kein Smartphone und wenn es in dieser Zeit aktuell gehalten wird reicht mir das. 🙂

  5. Besitze seit nunmehr zwei Jahren das MI A3 mit „Android One“. Hier kommen die Patches bisher stets monatsaktuell. Könnte von mir aus gern über das geplante Ende nächsten Sommer (und mit Android 12) weitergehen…

  6. Ob ein großes Androidupdate kommt oder bicht ist bei Xiaomi eh egal. Neue Funktionen kommen mit Miui Updates. Und ob die Basis dhinter Android 11 oder 18 ist ist eigentlich egal solange die Sicherheitsupdates aktuell sind.

  7. Vier Jahre sind okay. Aber wie oft werden die monatlichen Sicherheitsupdates verteilt ? Einmal pro Jahr.
    Hatte das Mi9Tpro und war vom Service der monatlichen Updates enttäuscht. Jetzt habe ich wieder ein Pixel

  8. Aus den meisten Kommentaren wir sofort klar das überhaupt keine Kenntnis über Xiaomi und deren Updatepolitik besteht. Es wird nur gemutmaßt und schlechte Stimmung verbreitet. Xiaomi war und ist immer vorbildlich in der Versorgung mit Updates insbesondere mit Geräten welche Global (außerhalb Chinas) erschienen sind.

    Außerdem ist aus den Kommentaren zu entnehmen, dass niemand das Wissen besitzt, das MIUI Updates bei Xiaomi viel wichtiger als Android-Versionsupdates sind.

    Des Weiteren ist dies doch grundsätzlich ein Phantomdiskusion, da die meisten hier kommentierenden, es doch ohnehin nicht länger als 1-2 Jahre mit einem Gerät aushalten…

    • @Munde „das überhaupt keine Kenntnis über Xiaomi und deren Updatepolitik besteht“

      Für mich als langjähriger Nutzer und Beobachter (Konto von 2016) klingst du nach „50-Cent Armee“, aber manche Bunnys haben wohl sonst nichts anderes mit ihrem Leben vor. Sogar bei a-h diskutieren mittlerweile reichlich Ehemalige über die Mängel bei der Updateversorgung, den Pfusch, und die zunehmende Verdongelung.

  9. Ich besitze ein Mi9T seit März vergangenes Jahres. Sicherheitsupdates habe ich bis März diesen Jahres erhalten, aber meistens nur alle 3-4 Monate. Da ich im Juli immer noch kein neues Sicherheitsupdate erhalten hatte, habe ich auf Lineage OS 17.1 umgestellt. Damit bin ich hoch zufrieden und hoffe, dass ich möglichst lange mein Gerät damit nutzen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.