Xiaomi AIoT Router AX6000 ist offiziell

Das Unternehmen Xiaomi bietet eine Vielzahl an Produkten an, darunter auch einfache Router, die in Deutschland erwerb- und nutzbar sind. Los geht es bereits, je nach Händler, für um 30 Euro für einfachere Modelle, wer mehr will, der zahlt entsprechend mehr. Nun gibt es dann auch ein neues Modell, den AIoT Router AX6000 von Xiaomi. Der Router kommt mit einer maximalen drahtlosen Übertragungsgeschwindigkeit von 6000Mbps und unterstützt 4×4 160MHz Bandbreite. Als erster Router des Unternehmens, der die 4K-QAM-Technologie unterstützt, bietet er eine höhere Datenübertragungsdichte, die die Netzwerkgeschwindigkeit um bis zu 20 % erhöhen soll.

Angebot
MI Router 4A
  • Herkunftsland:- China
  • Verpackungsabmessungen (L x B x H): 4.8 x 20.8 x 31.4 Zm
  • Verpackungsgewicht: 600.0 Gramm

Zusätzlich ist der Mi AIoT Router AX6000 mit einem 2500Mbps-Ethernet-Port und sechs unabhängigen Signalverstärkern ausgestattet. Passende Zusatz-Hardware erlaubt das Erstellen von Mesh-Netzwerken. Verbaut sind 512 MB RAM sowie ein Qualcomm IPQ5018 mit 1 GHz. Als System kommt das MiWiFi ROM zum Einsatz, welches auf OpenWRT basiert.

Informationen zu einem Marktstart außerhalb des Heimatlandes fehlen derzeit noch. In China wolle man das Gerät ab dem 8. Januar 2021 verkaufen – für umgerechnet ab 76 Euro.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Hat der Router WiFi 6?

  2. Als ich das Bild gesehen habe, war mein erster Gedanke: Wer stellt sich sowas freiwillig in die Wohnung und wessen Partnerin oder Ehefrau „erlaubt“ sowas im Blickfeld? Da gibt es ja schon bei Modellen, die überhaupt irgendwelche Antennen haben, Streit.

  3. https://www.kocpc.com.tw/archives/363434

    Sieht nach Wifi6E aus, nicht schlecht.
    Wird meine nächste Aufrüstung. Wifi 6 spare ich mir.

  4. Also die meisten Router sind keine Schönheiten, unsere Fritzbox steht im Schrank schön versteckt, erfüllt aber ihren Zweck.
    Denke das xiaomi Biest würde ich ebenfalls irgendwo unsichtbar verstecken wollen sofern der Empfang nicht zu sehr beeinträchtigt wird

  5. Im Gegensatz zum AX3600 hat dieses Modell zwar zusätzlich 6GHz (Wifi6e), dafür aber den Qualcomm IPQ5018-Chip. Das bedeutet, dass es viel später OpenWRT-Support erhalten wird.
    Ich rate daher dringend zum AX3600, bei dem es bereits einen Root-Zugang zur Herstellerfirmware gibt und OpenWRT-Support absehbar ist, da der ipq807x-Chip so gut wie unterstützt wird.

    Vgl https://forum.openwrt.org/t/xiaomi-ax3600-int-firmware/74276/446

    • Was bringt mir als Nutzer OpenWRT?

      • TierParkToni says:

        „Wenn Du Ahnung von der Materie hast, die Kontrolle über deine Daten“ – würden jetzt einige sagen.
        OpenWRT ist eine alternative, freie und offene Firmware für dein Device, damit es „eventuell“ nicht unbeabsichtigt „nach Hause“ telefoniert bzw. Du Dir sicher sein kannst, das Security Exploits eines Herstellers nicht denen oder Dritten Tür und Tor zu deiner IT aufmachen – und eine Einstellung des Hersteller-Supports Dir keinen Elektromüll in die Bude stellt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.