XGIMI Elfin: Android-TV-Projektor im Kompaktformat vorgestellt

Für einen Preis von 649 Euro bekommt man sicherlich schon einen taugigen Einsteiger-Beamer. Oder aber mit dem neu vorgestellten XGIMI Elfin einen mit kompakten Abmaßen. In Sachen Spezifikationen kann man wie gesagt wohl nicht mit anderen Beamern dieser Preiskategorie mithalten, dafür bietet man das eine oder andere Schmankerl.

Der XGIMI Elfin ist ein kompakter Projektor und mit 5 cm Bauhöhe und knapp 900 Gramm Gewicht transportabel. Mit seinen 800 Lumen soll er Projektionen von bis zu 200 Zoll (ca. 5 Meter) erzeugen können, die in Full HD auflösen. Um den Aufbau an diversen Aufstellorten zu erleichtern hat man zudem eine intelligente Bildschirmanpassung parat. So bietet man einen Autofokus sowie eine automatische Trapezkorrektur an. Zudem soll der Projektor in der Lage sein, die Projektionsgröße intelligent so anzupassen, dass störende Elemente an der Wand (Steckdosen, Bilderrahmen, etc.) nicht ins Bild rücken.

Und sonst so? Bezüglich des Sounds wirbt man mit der Zusammenarbeit mit Harman Kardon, welche die internen Lautsprecher mit 6 Watt in Schwingungen versetzen sollen. Zudem setzt man auf Android TV (auf Basis von Android 10) direkt auf dem Beamer, sodass diverse Apps sowie Konnektivität „out of the box“ und ohne externe Zuspieler mitgeliefert werden. So sei auch die Chromecast-Funktionalität direkt ab Werk gegeben. Mittels MEMC-Technologie rechnet man zudem diverse Inhalte auf 60 Hz hoch. Außerdem mit an Bord: HDR10 – da zweifle ich aber von den Spezifikationen ordentliche Ergebnisse an – sowie 3D.

Ab sofort ist der XGIMI Elfin im eigenen Online-Shop sowie auf Amazon für 649 Euro verfügbar. Bis zum 28. August bietet man bei Amazon, solange der Vorrat reicht, zudem einen Direktabzug von 50 Euro sowie eine 3D-Brille an.

XGIMI Elfin 1080p Heimprojektor, Android TV 10.0, 800 ANSI Lumen mit integrierten Harmon Kardon...
  • Leistungsstark kompakt: Elfin bietet unglaubliche Helligkeit, dröhnenden Sound und kristallklare 1080p-Auflösung, alles in einem leichten, dünnen Gehäuse, das nicht größer als ein Buch ist....
  • Einrichtung in Sekunden: Elfin ist mit unserer bahnbrechenden KI-Technologie ausgestattet, mit der Sie Ihr Bild perfekt anpassen, das Bild fokussieren und Hindernissen automatisch und schnell...
  • Ein neues Helligkeitsniveau: Mit 800 ANSI-Lumen bietet Elfin eine wirklich starke Helligkeit für einen kompakten Projektor. Genießen Sie tagsüber eine 100-Zoll-Ansicht mit superhellen Details und...

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Das scheint eine überarbeitete Version des Z6 Aurora zu sein, welchen ich vor rund 3 Jahren in China für etwa 350 Euro erstanden habe. Läuft problemlos und für die Sub-500 Euro Kategorie wohl mit das beste, was man so kriegen kann. Allerdings ist er nicht sehr hell, der Raum Kuss also schon Recht dunkel sein, damit man noch was bei 3-4 Metern Abstand von der Wand erkennt. Die Lautsprecher sind erstaunlich gut für ein Gerät mit diesen Maßen.

    Für 650 Euro würde ich allerdings überlegen, ob ein größerer TV für den Preis im Angebot nicht doch die bessere Alternative ist.

    • Blacky Forest says:

      Für 650 Euro würde ich einen Optoma mit richtiger Helligkeit empfehlen, da ist preislich noch etwas Spielraum für einen Zuspieler. Da ist man dann auch unabhängig vom integrierten Android.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.