XGIMI Aura: Ultrakurzdistanz-Laserprojektor startet in Deutschland

Vorgestellt wurde er schon im letzten Jahr, nun startet man mit dem XGIMI Aura bei Amazon Deutschland. Hierbei handelt es sich um einen Laser-Projektor. 100 Zoll (ca. 254 cm) soll der XGIMI Aura in 4K liefern, wenn er in 20 cm Distanz aufgebaut wird. Mit mehr Abstand sind bis zu 150 Zoll (ca. 381 cm) möglich, so das Unternehmen. Ferner nennt man HDR10, 2400 ANSI-Lumen, 4 15-Watt-Lautsprecher von Harman-Kadon mit Dolby-Audio-Unterstützung, drei HDMI-Anschlüsse und drei USB-Anschlüsse, die XGIMI-eigene 8-Punkt-Keystone-Korrektur und Android TV (derzeit Version 10) als Betriebssystem. Ebenfalls gibt’s Bluetooth 5.0, einen optischen Anschluss, LAN und einen 3,5-mm-Klinkenanschluss im Gerät. Beim Bildschirmchip setzt man auf den DLP/0.47“ DMD, der ist auch beim Horizon Pro und beim Horizon verbaut.

XGIMI Aura 4K UHD Ultrakurzdistanz-Laserprojektor, Android TV, 2400 ANSI-Lumen,...
  • 4K UHD MIT HDR10: Fortschrittliche Lasertechnologie sorgt für eine kinoreife 4K UHD-Auflösung mit naturgetreuer Farbtiefe.
  • MASSIVER 150-Zoll-BILDSCHIRM: Die Ultrakurzdistanz-Technologie bietet mehrere Projektionsgrößen für Ihre Inneneinrichtung. Stellen Sie...

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Die Zukunft ist da says:

    Etwas groß und teuer, aber… leider sehr sehr geil

    • Also der Preis ist doch für das gebotene schon angemessen, finde ich. Ich habe den Halo von XGimi und bin sehr zufrieden mit dem Gerät.

  2. Gerhard Lehnhoff says:

    Hallo Carsten, ich denke schon eine Weil an einen Kurzdistanzbeamer, habe aber keine Erfahrung, weswegen mich der Preis immer abschreckt. Ich habe eine vor Jahren extra etablierte Wand, auf die 65 Zoll passen. Geht das mit dem Gerät? Wie viel Abstand müsste ich haben? Gibt es eine bessere Wahl? Ich brauche auch einen HDMI-Ausgang für meine Sonos. Über einen HDMI-ARC habe ich nichts gelesen.

    • Hallo. Für den Aura braucht man eine sehr plane Wand. Das Laserlicht fällt sehr steil auf die Wand, Unebenheiten sieht man sofort. Ich nutze den Aura mit einer CLR Leinwand um auch gut tagsüber schauen zu können. Schaut man nur am Abend oder im dunkeln reicht eine weiße, sehr plane glatte Leinwand. Mein Aura steht direkt vor der CLR Leinwand, sind dann glaube knapp 90 Zoll Bild.

      • Gerhard Lehnhoff says:

        Danke, Carsten, gute Info.

      • Hallo Andy, das heißt, für meine maximale 65 Zoll-Möglichkeit kann ich diesen Apparat nicht nutzen. Falls du Expertise in dem Feld hast, kannst du etwas empfehlen? Mir geht es um die Alternative zu einen 65 Zoll-TV.

        • Bin kein Experte. Aber bei Kurzdistanz- bzw. Ultrakurzdistanz Beamer wird es eventuell nichts mit unter 80 Zoll. Macht dann auch keinen Sinn. Dir würde ein „normaler“ Beamer reichen. Also auf Distanz, andere Seite des Raumes. Hast du mehr Flexibilität etwas unter 80 Zoll einzustellen. Zum HDMI Ausgang bei Beamer weiß ich nichts.

  3. Nachtrag: funktioniert HDMI nicht in beide Richtungen?? Speziell mit Kabel.

  4. Hallo Andi,

    kleine Frage, welche Leinwand ist das genau und hast du mal probiert den Beamer an der Decke zu befestigen? Weisst du, ob man dann eine andere Leinwand braucht? Ich hatte gelesen, dass die Lamellen ja irgendwie in Richtung des geworfenen Lichts sind.

    Wäre dankbar für eine Antwort oder Tipps zum Recherchieren

    Guten Start in die Woche!

    • Hallo. Habe Mal zum testen, mit zusätzlicher Hilfe die CLR Bodenleinwand umgekehrt von oben herunterfahren lassen. Es hat sich bestätigt, das Bild ist kaum zu erkennen, da umgekehrt kaum Licht geschluckt wird. Wenn ultrakurzdistanz Beamer umgekehrt an Decke dann dementsprechend Leinwand mit umgekehrten Lamellen. Habe meinen Aura jetzt drei Monate im Betrieb. Bin noch immer sehr zufrieden, ein fiepen vom Netzteil gibt es nicht (liest man hin und wieder).

  5. Hallo nochmal. Habe mir eine „HomeCinema CLR EdgeFree Bodenleinwand“ geholt. Gibt es auch als Rahmenleinwand etc. Wichtig: MUSS für ultrakurzdistanz Beamer geeignet sein. Diese sind speziell, da sehr plan und wellenfrei.

    Halterung für an die Decke, denke schwierig bis unmöglich. Da große und schwere Geräte.

    Ich sehe in den ultrakurzdistanz Beamer den großen Vorteil diese einfach vor die Wand bzw. Leinwand zu stellen und nicht mehr im Lichtkegel zu sitzen usw. Der Sound kommt auch direkt von vorne ohne extra Verkabelung usw.

    Gruß. Anfi

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.