Xbox Series X|S verkauften sich im Februar 2022 in Europa weitgehend besser als die PlayStation 5

PlayStation-Fanboys dürften sich die Augen reiben: Im Februar 2022 haben sich die Xbox Series X|S erstmals in weiten Teilen Europas besser verkauft als die PlayStation 5. Jedenfalls geht das aus einem GSD-Bericht hervor, welcher den Kollegen von GamesIndustry vorgelegen hat.

Zu beachten ist, dass man da für die Konsolen-Verkaufszahlen etliche europäische Länder einbezieht, nicht aber Großbritannien und Deutschland. Je nachdem wo man stöbert, wird aber behauptet, die Xbox Series X|S hätten sich auch im Vereinigten Königreich im Februar 2022 besser verkauft als die PlayStation 5. Allerdings kann man daraus wohl in erster Linie eines ableiten, nämlich, dass die Xbox Series X|S im letzten Monat besser lieferbar gewesen sind als die PlayStation 5.

Seit dem Launch im November 2020 wandert im Grunde jede Xbox Series X und PlayStation 5, die in den Handel gelangt, direkt wieder über die Ladentheke. Lediglich die Xbox Series S ist stets lieferbar. Bei den leistungsfähigeren Konsolen gehört etwas Glück dazu, um ein Exemplar zu ergattern. Erwähnt sei auch: Überflügelt wurden sowohl Microsoft als auch Sony weiterhin von der Nintendo Switch.

Das am besten verkaufte Spiel war im Februar 2022 im Übrigen FromSoftwares „Elden Ring“. Die meisten Exemplare wechselten für den PC (44 %) den Besitzer. An zweiter Stelle folgte die PS5 (27 %). Erst danach stehen die Xbox-Konsolen (16 %) und dann die PS4 (13 %). Deutschland war allerdings eine Ausnahme, denn bei uns toppte nicht das Fantasy-RPG die Charts, sondern „Pokémon Legends: Arceus“.

Auf Platz 2 rangiert dann wiederum in Europa „Horizon Forbidden West“. 59 % der Verkaufszahlen standen für die PS5-Version. Vermutlich hat aber ein noch höherer Prozentsatz das Game an der PS5 gezockt und wegen des günstigeren Preises die PS4-Fassung mit kostenloser Upgrade-Option erstanden.

Das beliebteste Zubehör war der DualShock 4 der PS4, gefolgt vom DualSense der PS5 und auf Platz 3 den Joy-Cons der Nintendo Switch. Erst auf Platz 4 rangiert der aktuelle Xbox-Controller. Die GSD-Daten werden durch teilnehmende Plattformen erhoben – wie Steam, Xbox Live, PlayStation Network, Nintendo Eshop und teilnehmende Partner wie Activision Blizzard, Bandai Namco, Big Ben Interactive, Capcom, Electronic Arts, Focus Home Interactive, Just For Games, Koch Media, Konami, Microids, Microsoft, Milestone, Paradox Interactive, Quantic Dream, Sega, Sony, Square Enix, Strelka, Take-Two, Tinybull, Ubisoft, UsTwo, Walt Disney, Warner Bros und Wizards of the Coast.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

33 Kommentare

  1. Gab ja auch seit Januar keinen richtigen Drop mehr. Ich will auch endlich eine PS5. 🙁

  2. Aktuell wird das in DE sicherlich auch so sein. Denn es gab in den letzten Wochen so gut wie keine PS5 Verkäufe mehr. Vor allem in den ersten zwei Wochen im März. Die Series S ist ja hingegen immer verfügbar und wer auf 4k verzichten kann, kann diese rund um die Uhr eigentlich kaufen. Für jeden der kein größeres 4k Display hat ist diese sicherlich auch keine schlechte Wahl. Lediglich die 512 GB sind knapp bemessen und die Erweiterungskarten noch zu teuer.

  3. Kein Wunder, der gamepass ist ein absolutes Zugpferd. Viele aus dem Freundeskreis sind nun nach und nach gewechselt… erst mit PS4 Controller am Computer oder tablet den gamepass ausprobiert, dabei zusammen in einer Party inkl Voice Chat gezockt und gesehen wie geil es ist. Dann sind die hadcore Jungs wegen 4K auf die Series X umgezogen. Durch xCloud muss Microsoft nur aufpassen, dass sie die eigene Hardware nicht kannibalisieren. Wobei an Hardware eh nicht viel hängen bleibt… der gamepass bietet fûr alle wechsler den direkten Einstieg in viele sehr geile Triple A Spiele direkt zu Beginn ohne sich in Unkosten zu stürzen. Gestern noch einer – wie Ea Access und Battlefield ist mit dabei? Mega…

    • ja, aber was bringt das mir, wenn ich keine Multiplayer-Spiele mag?
      richtig gute Singleplayer-Story-Spiele sucht man auf dieser Plattform ja leider vergebens.

      Und ganz nüchtern betrachtet:
      Der GamePass ist nichts anderes wie Netflix -> Quantität vor Qualität

      • Und ganz nüchtern betrachtet:
        Der GamePass ist nichts anderes wie Netflix -> Quantität vor Qualität

        Diese Aussage beweist, dass du eben _nicht_ nüchtern warst, also du den Game Pass betrachtet hast. Oder du hast eine andere Vorstellung von Qualität, als die meisten Spieler.

        Aber wenn du “Starfield”, “The Elder Scroll”, “Fallout”, den “Flugsimulator”, “Forza”, “Doom” und viele andere Titel nicht magst, dann ist das halt so.

        Und jetzt kommt dein Einsatz, indem du “God of War” und “The Last of Us” erwähnst. Das wirkt dann ein wenig melancholisch-einsam.

        • Qualität bewertet sicher jeder anders. Und Geschmäcker sind verschieden. Bei Spielen die noch nicht erschienen sind wie Starfield oder TES6, kann man über die Qualität nichts sagen. Nach Fallout 4 bin ich aber auch hier bei Starfield noch etwas skeptisch. MS Flugsimulator und Forza haben auf jeden Fall eine hohe Qualität aber werden halt nur wenige Fans des jeweiligen Genres abholen.
          Und wenn ich mir die aktuellen Neuzugänge im Game Pass anschaue, ist der Vergleich mit Netflix nicht so verkehrt – viel Quantität. Aber genau wie bei Netflix gibt es auch im Game Pass immer wieder tolle neue Inhalte – des Öfteren halt auch Day One.
          Man muss halt genau wie bei Netflix überlegen, ob man den Dienst das ganz Jahr über bucht oder halt nur für 3-4 ausgewählte Monate.

        • Starfield -> sagt mir nicht zu
          The Elder Scroll -> uralt
          Fallout -> die Serie wird immer schlechter
          Flugsimulator -> OK, das würde ich mir mal anschauen
          Forza -> Rennspiele… ne
          Doom -> Egoshooter.. ne

          Im Endeffekt (fast) alles Spiele die nur auf Multiplayer ausgelegt sind.

          und warum wirkt etwas „melancholisch-einsam“ wenn ich gute Singleplayer Spiele erwähne die mit guter Story anstatt gegenseitigen umbringen punkten?
          Kommt natürlich auf den Typ Mensch an, da gibt es welche die gerne Menschen persönlich kennen und welche die nur virtuell dem sozialen Leben nachgehen…

          • Du betrachtest den Gamepass ja sehr fair.

            Er hat ein schlechtes Angebot weil du dich weigerst die 3rd Person Action RPG Brille abzusetzen. Wenn ich jetzt argumentiere dass man bei Sony fast nur solche 3rd Person Action RPG Schlauchlevelgames bekommt ist das bestimmt für dich kein faires Argument.

            Wenn man es schlau angestellt hat konnte man sich den Gamepass für 3 Jahre für 3€ im Monat im Voraus sichern.

            Ark, The Outer Worlds, komplett EA Access mit z. B. allen Dead Space Spielen, Dragon Age Spielen, Mass Effect, Titanfall.

            Grounded, Subnautica, Astroneer, Craftopia , die Ori Games, Landwirtschaftsimulator, Medieval Dynasty, Overcooked 2, A Plagues Tale, GreedFall, Destroy all Humans, NieR:Automata, It Takes Two oder PsychoNauts sind alles fantastische Spiele die man einfach so loszocken kann. Die Spiele die es DayOne direkt am PC gibt wie Age of Empires IV, Total War: Warhammer 3 und viele mehr noch garnicht berücksichtigt.

            Das Angebot ist der Hammer und auch preislich fair.

      • Qualität ist subjektiv. Fakt ist aber das Microsoft 2021 den höchsten durchschnittlichen Metacritic score (87) jemals erreicht hat. So quantitativ sind die Spiele dann doch nicht.
        https://www.metacritic.com/pictures/2022-game-publisher-rankings?ref=hp

        Zitat: Metacritic’s #1 Publisher of the Year. It is very rare for a publisher to average above 80 for its releases across a single calendar year. But how often does a company average above 85 ? Never … until this year.„

      • Ich nutze den GamePass und spiele überhaupt keine Multiplayer-Spiele. Auch für Einzelspieler gibt es mehr als genug hochkarätige Spiele.

    • Durch xCloud muss Microsoft nur aufpassen, dass sie die eigene Hardware nicht kannibalisieren.

      Das wäre Microsoft ja mehr als recht, wenn dem so wäre. Die Konsole wirft kaum Gewinne ab. (Sind die überhaupt schon aus der Verlustzone raus?) Ausserdem können beliebige Mengen Game Pass verkauft werden, auch wenn die Xbox Series X gar nicht lieferbar ist.

      Oder anders gesagt: Microsoft hätte wohl am liebsten eine Zukunft, in der nur noch der Game Pass verkauft wird – aber überhaupt keine Konsolen mehr.

  4. Ich bin einer der Xbox Käufer (Series S), ich habe sie seit 3 Wochen.
    Hauptgründe von Stadia zur Xbox zu wechseln waren: Flight Simulator, Forza und die Möglichkeit LS22 mit Mods zu spielen.
    4K brauche ich nicht, denn ich sitze 4m von meinem 55″ 4K TV entfernt, den Unterschied sehe ich da nicht mehr.

    Der Gamepass Ultra war ein weiterer Grund, unglaublich was in den 12,99€ alles drin ist (Flight Simulator, Forza 4/5 und noch so viel mehr).
    Allerdings habe ich mir mittlerweile die 512GB Erweiterungskarte geleistet….mit 139€ nicht billig aber schnell 😉

    Die Playstation habe ich nicht mal in Erwägung gezogen, ich habe sie mir nicht mal angesehen. Und das obwohl meine Freundin (Fernbeziehung) Playstation Fan ist (PS1-PS4). Da mich die MS Exklusivtitel und der Gamepass gereizt haben, war das für mich nie eine Option.
    Ich denke MS macht da momentan sehr viel richtig….

  5. Freue mich für die Softwarehersteller der PS5 , scheinen ja goldene Zeiten zu sein bei den Verkäufen.
    Der Markt ist halt ne nische.
    Komisch nur das noch keine Software zum Coinfarmen auf den Konsolen gibt, dann könnte man den Mangel wenigstens glaubhaft verkaufen.

  6. Kaum etwas ist seit geraumer Zeit nerviger als die sogenannten PS5 Liveticker, die eigentlich nur darauf abzielen, möglichst viele Affiliate-Links zu platzieren. Erst letztens wieder sowas gelesen wie „Zwar ist aktuell keine PS5 lieferbar, dafür aber die wunderbar zum Zocken geeigneten OLED-Fernseher von XY, die es gerade besonders günstig bei XY gibt“. Ah, so tickt ihr also mit eurem Ticker.

    Und hat man vor den anhaltenden Lieferengpässen eigentlich schon mal was von einem sogenannten „Drop“ gelesen?

  7. Also für mich ist Guardians of the Galaxy nen echt klasse Singleplayer der aktuell im Gamepass vorhanden ist.

  8. In meinem Dunstkreis wechseln gerade viele vom PC auf die xBox oder steigen direkt mit denen ins Gaming ein. Auslöser sind die extremen Preise für Grafikkarten, die gerade aufgerufen werden. Da reicht das ersparte der heranwachsenden nicht mehr für einen leistungsfähigen Zocker-PC. Der Gamepass wird da oft und gerne gebucht. Preis/Leistung passt da ganz gut 🙂

  9. Der letzte PS5 Drop gab es im Januar. In der Zwischenzeit gab es mindestens 2 XBox Series X Drops. Also wenn wundert es noch das die XBox mehr verkauft wird? Gerade diese Woche konnte man die XBox wieder kaufen. Dieses mal hat Sony ziemlich viele Leute verärgert. Ob die XBox Käufer wieder zur Playstation zurück gehen ist auch mehr als fraglich. Irgendwann müssen die das doch mal gebacken bekommen. Der schlechteste Next Gen PlayStation Release seit der PlayStation 2.

  10. Wow. Wird sich das Blatt damit nun wenden?
    Wird es auf der ps5 nun überhaupt auf lange Sicht noch neue Spiele geben? Der Druck durch den Game Pass und die Mehrleistung der 12 TF macht sich wohl langsam bemerkbar.
    Microsoft setzt hier einfach auf die richtige Strategie. Klassiker wie der Flugsimulator und Halo Infinite waren erst der Anfang.
    Zudem läuft ein Großteil der Spiele bereits heute besser auf der SX.

    • „Zudem läuft ein Großteil der Spiele bereits heute besser auf der SX.“ -> Beispiele?

      Deinen Argumenten nach z.B. dürfte Nintendo ja gar nicht mehr als Hardware Hersteller bestehen…

    • „Zudem läuft ein Großteil der Spiele bereits heute besser auf der SX“

      Das stimmt halt einfach nicht.

      • André Westphal says:

        Die Xbox Series X hat schon mehr Grafikleistung als die PS5, aber nicht in allen Titeln schlägt sich das nieder, weil es auch immer von den Optimierungen durch die Entwickler abhängt. Einige Spiele laufen auf der Series X besser (z. B. „Hitman 3“) andere auf der PS5 (z. B. „Assassin’s Creed Valhalla“).

        • Teilweise ja auch wenig bis schlechte Optimierung und die Dev Kits waren zum Launch der SX auch nicht ganz final.
          Über die Zeit wird sich das mehr an Grafikleistung deutlich zeigen.
          Halo Infinite und Forza Horizon 5 waren erste teaser.
          Schaut man sich mal die ersten Szenen von Hellblade 2 an sieht man wohin sich das entwickeln wird.
          Mit nur 10 Tf wie auf der ps5 wird das kaum möglich sein.

          • Deine Kommentare werden leider immer unqualifizierter. First Party Titel eignen sich nur schwer zum Verlgeich, meinst du nicht?

    • Die Mehrleistung muss ich ebenfalls in Frage stellen – beide Konsolen machen ihren Job super.
      Der Controller der PS5 allerdings gefällt mir dieses Mal allerdings besser als das XBox Pendant.
      FH5 – da hatte ich mich tierisch drauf gefreut, aber die Serie ist für mich leider immer langweiliger geworden seit Teil 4.
      Teil 2 war damals der Wahnsinn – wie gern hätte ich davon ein Remaster mit 60 FPS.

      Mir persönlich sind die Studios, die zu MS gehören, zu Shooter-lastig.

  11. Ich glaube ihr habt nur die Überschrift gelesen … die PS5 ist überall ausverkauft & kann deshalb nicht über die Ladentheke gehen
    Die PS5 ist weiterhin viel viel gefragter als die XBox

    • „Platforms PlayStation®5/ PlayStation®4 /Xbox Series X|S / Xbox One (SMART DELIVERY compatible) /Steam®“

      war wohl nicht die PS5 gemeint, wobei PS4 Spieler kostenlos auf PS5 upgraden können, sollte sie verfügbar sein.

  12. Hier ein kleiner Fehler im Artikel:
    „Das beliebteste Zubehör war der DualShock 4 der PS5,“

    Die PS5 ist leider einfach nicht erhältlich. Versuche seit Anfang Februar eine zu bekommen aber selbst mit dem Foruam Bot usw ist es echt schwierig. Die meisten Drops sind innerhalb von wenigen Sekunden/Minuten durch. Im Vergleich zur Xbox, war gestern für Stunden Verfügbar. Der März wird genauso droplos sein 🙁
    Die ganzen Scalper kaufen auch eher ne PS5 als ne Xbox weil die sich einfach besser verkauft.

    • André Westphal says:

      Danke, hab ich verbessert!

    • André Westphal says:

      Ach und zur PS5: Europa war schon immer die „PlayStation-Zone“, wir sind quasi hier fest in Sonys Hand :-). Ich denke aber, dass dazu kommt, dass es im Februar sehr starke Spiele-Releases gab mit Elden Ring und Horizon – jetzt aber auch noch Gran Turismo 7. Horizon unt GT7 werden da sicherlich viele nochmal locken sich eine PS5 zu kaufen, wodurch die Nachfrage nochmal erhöht ist.

      Krass ist es aber natürlich schon, dass eine Spielekonsole anderthalb Jahre nach Veröffentlichung immer noch nicht „normal“ zu bekommen ist. Davon hat niemand was außer Scalpern.

      • der Michael says:

        Sony hätte da viele Möglichkeiten. Man arbeitet doch sowieso mit großen Händlern wie MM/Saturn, amazon, Alternate, Gamestop, Otto, Karstadt/Kaufhof, …. zusammen.

        Einfach pro Person oder Haushalt eine PS5 direkt bei Sony „reservierbar“ machen …. man bekommt einen „Berechtigungsschein“ (ein digitales, signiertes Token, welches die Lieferadresse enthält) …. und kann mit diesem beim Händler der Wahl (der mit Sony zusammenarbeitet) eine PS5 bestellen.

        Sony stellt diesen Händlern dann Sonderkontigente zur Verfügung – mit der Auflage, diese nur an Inhaber dieser Berechtigungs-Tokens zu verkaufen und nur an die vorgegebene Adresse zu liefern …

        Jetzt müsste Sony nur noch mit den Händlern vertraglich vereinbaren können, daß die nicht über UVP verkaufen …. aber das geht leider nicht.

        Aber immerhin würde jeder zumindest eine PS5 bekommen, wenn er wollte – auch wenn der Händler da teurer als UVP verkaufen wollte….

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.