Xbox One Elite Controller: Neue Version auf dem Weg?

Microsoft bietet eine Menge Zubehör an, zu den beliebtesten Produkten in dem Segment gehört aber sicherlich der Xbox One Elite Controller. Auf Baidu und Reddit sind nun erste Bilder einer neuen Version des Controllers aufgetaucht, die Einblick in die Neuerungen geben, auf die wir uns in diesem Jahr gefasst machen können.

Die neue Version des Controllers bringt natürlich kein komplett verändertes Aussehen mit, lediglich leichte Anpassungen scheint Microsoft umzusetzen. So sind die Griffe des Controllers nun auch an der Front mit einer gummierten Oberfläche versehen worden, was den Grip weiter verbessern soll.

Außerdem tauchen drei horizontale LEDs zwischen Steuerkreuz und rechtem Stick auf, die laut Verge eventuell dazu dienen könnten, anzuzeigen, welche Benutzerprofile aktiv sind, wie viel Akku-Ladung noch vorhanden oder wie gut das Bluetooth-Signal zwischen Controller und PC ist.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Weiterhin soll der Controller über USB-C geladen werden, drei Benutzerprofile und Trigger-Lock in drei Stufen unterstützen und mehr Travel für die Paddles mitbringen. Sollten wir in diesem Jahr tatsächlich eine neue Version des Controllers erwarten können, ist eine Vorstellung auf der E3 2018 vom 12. bis 14. Juni wahrscheinlich.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

4 Kommentare

  1. Darauf habe ich gewartet. Habe extra keinen mehr gekauft, da der „alte“ ja nicht mal die Bluetooth Funktion an Board hat.

  2. ich bräuchte auch einen neuen, da Rocket League schon den 2. gefressen hat ^^

  3. Laut Computerbase soll dort der Akku fest installiert sein und (so berichten auch andere Seiten) wird dieser dann magnetisch zum Laden an eine Ladestation befestigt werden können. Ein fester Akku wäre schon enttäuschend. Die fehlende Bluetooth-Funktion war für mich auch der Grund, warum ich den bislang nicht gekauft habe. Auf der anderen Seite habe ich beim Bluetooth-Controller das Problem, dass die Vibration nicht funktioniert – es sei denn, ich schließe das Pad per Kabel an. Das ist aber ja auch nicht Sinn der Sache.

  4. @rk: falls du das jemals liest: hab meinen Elite auch schon einmal tauschen lassen (innerhalb der Garantie). Der zweite ging dann außerhalb der Garantie „kaputt“. Ich hab es dann erstmal mit einem neuen Kabel versucht, und siehe da, er funktioniert wieder wie am ersten Tag. Vorher hatte er regelmäßige DCs und der headphone jack funktionierte nicht mehr.

    8€ für ein hochwertiges Kabel oder 130€ für einen neuen Controller?

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.