Xbox One und EA Access: Eingestellte Spiele verbleiben in der Vault

Ende Juli 2014 gab Microsoft zusammen mit Electronic Arts eine interessante Neuerung bekannt, die auf den Namen EA Access hört. Dieses, erst einmal in kleiner Beta befindliche Programm, soll Nutzern einer Xbox One gegen eine monatliche Gebühr von derzeit 4,99 Dollar monatlich oder 30 Dollar jährlich Zugriff auf einige Titel des Anbieters geben.HomePageSubscriberUpdatedPUBLISH

Mitglieder von EA Access bekommen derzeit Zugriff auf “The Vault”, hier bekommen Spieler während der Beta Zugriff auf FIFA 14, Madden NFL 25, Peggle 2 und Battlefield 4, weitere Titel sollen folgen.  Zu schön um wahr zu sein – wenn man sich vor Augen hält, was die Spiele normalerweise kosten.

Viele vermuteten, dass es vielleicht möglich ist, dass EA die Spiele nur über einen gewissen Zeitraum im Vault lässt, um Spieler anzufixen. In einem Interview mit Computer and Video Games gab nun EA Chief Operating Officer Peter Moore zu Protokoll, dass dies mitnichten der Fall sein soll. Spiele, einmal zur Vault hinzugefügt, sollen zukünftig auch dort bleiben. Weitere Top-Titel sollen noch in die Vault eingestellt werden, welche das sind, wurde noch nicht kommuniziert.

Neben den inkludierten Spielen bekommen EA Access-Kunden auch 10 Prozent auf digitale Inhalte von EA. Sony selber hatte das Angebot zu EA Access auch, ist aber zum Entschluss gekommen, dass man das Programm nicht annehmen werde.

Sony begründet dies mit PlayStation Plus. Der Zulauf ist dank der PlayStation 4 groß, man konnte 200 Prozent mehr Mitgliedschaften verzeichnen. Der Service bietet verschiedene Dienste, über mehrere Geräte, ebenfalls für 5 US-Dollar pro Monat. Sony sieht in den zusätzlichen 5 US-Dollar für das EA Access Programm keinen Wert für PlayStation Gamer.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Interessantes Angebot.
    Solange sie ihr Versprechen halten und es keine unfairen Kündigungsfristen oder Abofallen gibt, sollte es sich lohnen.

    Gruß Oni

  2. danieljackson85 says:

    Das Angebot ist sicherlich interessant, frage ist welche Spiele dazukommen? Mich würden eher ältere EA Games interessieren. Need for Speed porsche und co, die wird es aber nicht geben(denke ich mal). Aber mal zum Jahresende gucken was dazukommt oder nicht, mit Fifa lockt man mich nicht und Football auch nicht dann eher Tiger Woods

  3. Ältere Spiele werden bei der Xbox One ja eher schwierig möglich sein

  4. danieljackson85 says:

    @Patrick
    Das weiß ich dennoch sollte es machbar sein einen Emulator zu bringen, das die Grafik nicht one like ist, ist mir klar, würde aber den reiz bei mir stärken und ein echter mehrwert sein! 😉

  5. EA ist groß, die werden eine riesige Abteilung fürs Controlling und ne Masse an Analysten haben. Ich kann das alles nicht beurteilen und nur für mich sprechen. Für Meine 360 kaufe ich im Schnitt 1 Spiel pro Jahr, ansonsten zocke ich nur Demos. EA bekommt so ggfs. ca. 0,25 Spiele von mir pro Jahr, es gibt ja mehrere Publisher. 30$ pro Jahr währe mir dieses Angebot jedoch wert. Somit würde EA auf jeden Fall etwas Geld von mir bekommen. Sony sieht vermutlich deren eigenes Angebot gefährdet und lehnt deshalb ab. Da aber nicht klar ist, welche Spiele kommen werden bzw mit welcher Verzögerung nach Marktstart, könnten die 30$ auch zu viel sein. Ich warte erstmal ab, auch mit einem Kauf der One. Ist das Angebot aber gut, wäre es auch ein Entscheidungskriterium für die One und gegen die PS4.

  6. Ich vermute doch mal Sony hat einfach Schiss das denen ordentlich Provision für den Verkauf der Spiele durch die Lappen geht. Wenn ein Spiel verkauft wird, verdienen die eben mit und bei 5€/Monat fällt da wenn überhaupt viel weniger ab.

    Und obwohl die viel mehr Konsolen verkaufen als Microsoft sieht’s mit den Quartalszahlen von Sony auch alles andere als rosig aus… Da lässt man sich eben nichts entgehen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.