Xbox Media Center 11 erschienen: XBMC 11 Eden

Freunde der gepflegten Medienverwaltung nebst Media Center-Oberfläche können den Sonntag nutzen, dass Xbox Media Center (XBMC) auszuprobieren oder zu aktualisieren, welches ganz frisch in Version 11, Codename: Eden erschienen ist. Die Software ist nicht nur für Windows zu haben, auch Anwender von Linux oder Mac OS X dürfen zuschlagen. Neben der festen Version zum Installieren auf euren Kisten gibt es auch noch Live CDs, zum direkten Boot auf alten Kisten.

Wer seinen Apple TV mit einem Jailbreak versehen hatte, konnte bislang auch die Version 10 auf dem Apple TV nutzen, ein Umstand, der sicherlich auch mit Version 11 des XBMC bald möglich ist. Wer sich mal in das Thema XBMC einlesen möchte, der sollte diesen Beitrag lesen, der Einsteigern die ersten Schritte erleichtert und das System erklärt. In Version 11 wurde der Standard-Skin noch einmal aufgebohrt und verbessert, des Weiteren wurde an der Geschwindigkeitsschraube gedreht. Mehr Infos und Downloadmöglichkeit gesucht? Hier.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

18 Kommentare

  1. Nun hat das lange warten endlich ein Ende!
    Der Sonntag wird definitiv dazu genutzt Eden mal ordentlich auszuprobieren 🙂

  2. jayphizzle says:

    Ich hoffe mal das mein Raspberry Pi so langsam kommt.
    Mit XMBC macht sich der sicher super.

  3. Wie sieht es denn mit livetv aus? ist das jetzt mit am start ?

  4. @ FlyingT
    offiziell nicht 🙂

    „Inoffizielle“ Builds da geht es mittlerweile prima (aber kein Timeshift)

  5. Hatatonga says:

    Das Programm ist echt genial. Läuft auf meinen ATV2 ohne Probleme 😉 (Und ist eigentlich auch der einzige Grund, warum ich mir das ATV2 zugelegt habe)

  6. Ernste Frage: „Wofür brauche ich das Tool?“

  7. Kaninchenbrice says:

    Wenn es endlich mit dem atv3 klappt, hol ich mir demnach und verscherbel meine Boxee Box

  8. Ich hab bisher kein besseres Mediacenter gefunden. Wer seine Filme gern auch auf der HDD geordnet hat, dem empfehle ich den Ember Media Manager: http://ember.purplepig.net/projects/embermm

  9. Wenn ich wüsste wofür man es nutzen soll dann wäre es ja ganz interessant. Aber die sollten sich mal lieber zuerst mit anderen Bereichen beschäftigen.

  10. @Jens: Wer ist die? Und womit sollen sich eben diese beschäftigen?

    @Franz: Wie der Name es schon sagt, ist es ein Media Center. Dieses wird vornehmlich dazu verwendet, einen PC (dann HTPC) zum Abspielen von Medien am heimischen Fernseher zu benutzen.

  11. @Namerp & @all:

    Seit heute gibts auch das fertige Eden mit dem inoffiziellen PVR gepatcht, Timeshifting funktioniert teilweise, sprich man kann pausieren und wieder fortfahrebn, aber nicht vor-und zurückspulen
    Link für Win: http://dl.dropbox.com/u/59212404/XBMC-PVR-Eden.exe

  12. Ach für gefrickel bin ich zu doof. Ich wollte meinen HTPC gerne auf Linux umstellen, wegen boottime etc.

    Kenne mich aber mit linux gar nicht aus und habe auch keine Zeit mich einzuarbeiten, daher brauch ich das out of the box.

    Naja bleib ich bei MePo, jetzt wo ich rausgefunden habe das man von Zeit zur Zeit einfach mal die SQL des TV Servers killen muss damit epg und Tvkarte wieder richtig laufen, rennt das Teil ganz gut.

    Ist XBMC eigentlich der Zeitgleiche zugriff von mehreren Clients auf die selbe Datenbank möglich ?

  13. @FlyingT: Mit der von mir verlinkten Version kannst du deinen bereits vorhandenen MePo TV Server als Backend nutzen und darüber empfangen…lässt sich alles mit ein paar wenigen klicks einrichten…

    Zur deiner Frage: Ja, ist es.

  14. Wenn ich den TV server von MePo benutze hab ich trotzdem Win am laufen. Da hab ich ja nix verdient.

    Wie gesagt ich bin eigentlich echt super zufrieden mir MePo, würde nur für den „Win vs Linux“ vorteil wechseln. Ausserdem müsste ich dann auch erst schauen wie meine Plugins bei XBMC ersetz werden können.

  15. Setzen die für TV echt auf MePo? hatte eigentlich auf ne eigene Engine gehofft, da das alte MePo Backend instabil ist.

    So heiist es weiter auf 2.0 oder XMBC warten….

  16. Hingewiesen werden sollte auf den Umstand, dass die neue Version auch einen Skin extra für „Touch-Geräte“ sprich das iPad dabei hat. Konnte es gestern nur kurz ausprobieren..Machte aber schon viel Spaß 🙂

  17. Ehrlich gesagt, habe ich davon bisher nichts gehört. Ich werde es mal herunter laden und ausprobieren.

  18. @Janus
    Tatsache das hab ich auch xD gar nicht mitbekommen das das jetzt geht

    @FlyingT
    OpenElec , Installation ~ 1-2min, nötige Kenntnisse -> einstecken eines USB Sticks 🙂 Geht auch mit der selben Datenbank etc ist dann aber bisschen fummelei wie überall.