Xbox Game Pass: Mehr als 25 Millionen Abonnenten

Es wird die vermutlich größte Übernahme bislang für Microsoft. Fast 70 Milliarden US-Dollar schwer wiegt der Kauf des Spiele-Giganten Activision Blizzard. Diese Übernahme wird das Wachstum von Microsofts Spielegeschäft in den Bereichen Mobile, PC, Konsole und Cloud beschleunigen und Bausteine für das Metaverse liefern, so Microsoft. Man will zudem versuchen, so viele Spiele wie möglich in den Game Pass zu bugsieren – da bietet Activision Blizzard einiges. Das ist natürlich Musik in den Ohren vieler Spieler. Wobei auch feststehen dürfte, dass der Xbox Game Pass generell demnächst teurer werden dürfte – oder vielleicht auch eine neue Staffelung verpasst bekommt, quasi: Basic, Standard und Premium. Mal abwarten. Wie viele Spieler sich auf neue Inhalte freuen dürfen? Laut Microsoft hat man mittlerweile 25 Millionen Kunden, die den Game Pass abonniert haben.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Dagegen waren die 5Mrd für Nokia ein Witz.
    Traue M$ da sogar mehr zu als Apple mit Arcade.

    • „Sogar mehr als Apple mit Arcade“? Wtf? xD Arcade ist ein Mobile-Games-Abo für ganz überwiegend Casual-Games…Allein der GamePass von MS kann schon wesentlich mehr. Jetzt haben sie neben Bungy, Mojang und Bethesda noch ActivisionBlizzard – also Spieleentwickler und deren IPs, nicht nur Fremdgames in nem Abomodell…und du traust MS da echt mehr zu als Apple mit Arcade? Ja gut xD

      • Mal weiter denken: In dem Paket sind auch mobil-Game-Anbieter und Xbox für Phones würde mehr bieten als Arcade.
        Alleine CandyCrush, welches dazu gehört generierte 2018, also weit vor Corona, 4,2 Millionen $ am Tag

        • Ich denke du hast die Ironie in meinem Beitrag überlesen 😉 Ich wollte damit ausdrücken wie absurd es ist, Apple Arcade auch nur Ansatzweise mit dem Paket das Microsoft da hat zu vergleichen, nur weil Apple dransteht. Natürlich hat MS im Gamingbereich die Nase um Lichtjahre vorn.

  2. Das sind aber noch vieeeeeel zu wenig, wenn man betrachtet, was sie damit finanzieren möchten in Zukunft. Ich sags ja, auf lange Sicht werden wir 30 bis 50 Euro dafür zahlen müssen. Gilt aber für alle Abos, die werden noch richtig teuer werden, sobald irgendwer „gewonnen“ hat und eine Art „Monopol“ besitzt.

    • Über 400 Millionen potenzielle Nutzer von Activision kommen ja nun hinzu.

      • Nehmen wir Mal an das Activision über 400 Millionen Nutzer hat warum sollten diese alle denn Game Pass abonnieren? Bzw ist dies auch gar nicht möglich. Weil viele von denen „Angeblichen 400 Millionen Nutzern“ gar keine Xbox oder Windows-PC haben. Und selbst wenn anzunehmen daß alle plötzlich einen Abo Dienst abonnieren denn sie vorher nicht brauchten, ist doch schon sehr Realitätsfremd oder?

        Also Mal ehrlich geht’s noch… „Facepalm“

      • RegularReader says:

        Und wieviele davon haben den GamePass heute schon?

      • Es kann meiner Ansicht nach so aber noch nicht funktionieren. Microsoft setzt darauf, dass Gaming irgendwann nur noch mit Abo geht, dafür ohne Konsole oder PC (Stichwort: Cloud Gaming). DANN könnte das preislich fairer sein, weil potenziell JEDER der spielen will, das Abo braucht. Bis dahin muss MS aber neue Spiele produzieren. Schau dir mal nur als Beispiel an, wie groß Rare ist, wie viele Mitarbeiter Activision hat, was ein Bethesda mit The Elder Scrolls kostet und wie viele Mitarbeiter da arbeiten… das alles stemmst du nicht mit den aktuellen Preisen, weil da ja noch viele viele andere was vom Topf abbekommen wollen. 25 Millionen Nutzer sind da kein Erfolg, wenn das Modell so aufrechterhalten werden soll. Das klingt nur viel.

        • Microsoft möchte gerade Activision Blizzard für 69 Milliarden US-Doller in bar kaufen. Die Aktie hat im letzten Jahr 52% plus gemacht. Sieht für mich nicht aus, als hätte Microsoft gerade ein Geld-Problem.

          Cloud Gaming soll im Übrigen nicht den PC oder Xbox ersetzten, sondern ergänzen und neue Geräte erschließen. Es geht darum, seine Dienste ohne Hürde in möglichst viele Haushalte zu bringen.

          Du musst die Spiele auch nicht von Microsoft abonnieren, du kannst sie auch einfach kaufen. Der Game Pass ist nur eine Komponente und weit weg von deinen prognostizierten Preisen.

        • Zumal ja auch niemand außer Microsoft weiß, wieviele von den 25 Millionen Nutzern den Gamepass wirklich voll bezahlt haben. Es gibt ja immer wieder bzw. immer noch die Aktion, bei der man seinen bezahlten Xbox Live Gold Zeitraum für 1€ in Gamepass Unlimited umwandeln kann. Ob alle, die das in der Vergangenheit gemacht haben, auch wirklich bereit sind 13€ pro Monat zu bezahlen, steht auf einem ganz anderen Blatt.

  3. Das ganze mag schön und gut sein, wird aber auf die Zeit gesehen genauso wie Netflix werden.
    Viel mehr Quantität als Qualität.
    Das MS aus gekauften Studios nichts macht hat man ja extrem gut bei rare gesehen gehabt.
    Anstelle von MS würde ich mich mal auf die Anfangstage der XB360 zurück besinnen. Da kamen noch gute Spiele bis man auf die Kinect Idee kam und es generell den Bach runter ging.
    Seitdem gibt es nur noch max. 1-2 Spiele, die es nicht wo anders gibt, aber dafür lohnt sich eine Konsole halt auch nicht…

    • RegularReader says:

      Ist von Rare nicht Sea of Thieves? Das ist doch ein richtig gutes Spiel, das über Jahre immer mehr Inhalte bekommen hat/bekommt.

    • Wobei Rare jetzt ja zumindest mit Sea of Seaves mal wieder eine Chance hatte und (für mich) beweisen konnte, dass sie einfach richtig gut sind. Das Spiel ist toll… es fehlte halt am Anfang sehr stark an Content.

      ABER… genau deshalb ist es ein Gamepass Spiel. Es wäre in einer perfekten Welt eine Art MMO mit Abo, weil nur so immer mehr Content und Welt nachkommen kann. Der Gamepass hebelt das aus.

      • Ist aber nicht mehr das, für was Rare stand (und was generell MS fehlt):
        Gute Singleplayer Spiele
        SoT mag ein gutes Spiel sein, ist aber halt rein auf Multiplayer und als Game_as-a_Service ausgelegt.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.