Xbox Game Pass: Familien-Abo wird getestet

Es ist zwar erst einmal nur ein Test in Kolumbien und Irland, aber dennoch werden viele Spieler sagen: „Na endlich!“ Ab heute können Xbox Insider dort ein Abo testen, das es mehreren Personen ermöglicht, die Vorteile von Game Pass Ultimate zu teilen.

EDIFIER Studio R33BT - Kompaktes 2.0 Regallautsprechersytem im Echtholzgehäuse...
  • VIELSEITIGE EINGANGSOPTIONEN - Mit Bluetooth V5.0 und 3,5-mm-AUX-Eingängen wie Mobiltelefonen, Laptops, iPad, PC oder anderen kompatiblen...
  • KLASSISCHES HOLZGEHÄUSE - Holzgehäuse an Minimieren Sie die akustische Resonanz. Das klassische Design passt zu jeder Wohnkultur.

Dies macht es noch einfacher, die Game-Pass-Spiele mit Freunden und Familie auf Konsole, PC und in der Cloud zu spielen, da Nutzer bis zu vier Personen zu ihrem Abonnement hinzufügen können, die alle einen eigenen Zugang zu Xbox-Game-Pass-Ultimate-Spielen, Inhalten und Vorteilen haben, so Microsoft.

Man kann rechnen oder raten, was das Ganze später mal kostet: Microsoft macht im Testlauf aus einem Monat Einzel-Abo 18 Tage Familien-Abo. Schon jetzt ein Hinweis, dass es wohl später eine eigene Tarifstufe ist, die logischerweise mehr kostet. Die Frage ist, ob Microsoft generell die Preise erhöht, mit 9,99 Euro, bzw. 12,99 Euro für Ultimate ist man ja angesichts des Angebotes laut Ansicht einiger Spieler fast zu günstig unterwegs.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Na endlich! Das wäre für mich ein Grund die Konsole zu wechseln. Sonys Lösung ist eine Zumutung, ohne mehrere Abos geht so gut wie nichts. Zumindest Online können meine Jungs spielen, das haben wir bei den verschiedenen Playstations hinbekommen.

  2. Hoffentlich zieht Sony mal nach!

  3. Ich sage auch „na endlich“, das ist lange überfällig. Denn wenn man als mehr als eine Xbox im Haushalt hat, ist es derzeit nur Krampf, als ob so eine Situation bei MS nie vorgesehen war und ist überhaupt nicht familiengeeignet. Nein, nicht jedes Familienmitglied hat hier einen Game Pass Account… Dennoch muss ich, angesichts netter Teuerungen überall, wirklich überlegen, welches der Abo’s ich in Zukunft noch bezahlen möchte, denn alle halten die Hand auf und leider steigt mein Gehalt aktuell nicht äquivalent.

  4. Sollen ’se mal machen. Für meinen persönlichen Geschmack ist der GamePass, der zu einem großen Teil aus Indie-Krempel besteht, schon mit 13€ pro Monat eher am oberen Ende eingepreist.

    Da das Upgrade von per Guthabenkarte/Downloadcode bezahltem „Xbox Live Gold“ auf „Game Pass Ultimate“ zum Preis von einem Monat „Game Pass Ultimate“ immer noch funktioniert, hab ich das vor ein paar Tagen nochmal um drei Jahre verlängert, nachdem die letzten drei Jahre ausgelaufen waren. Für die regulären 13€ hätte ich aber dankend verzichtet und mir die zwei oder drei interessanten Spiele, die pro Jahr im GamePass dabei sind, einzeln im Sale gekauft.

    • Das kann nicht sein Carsten sagt es plustert beim gebotenem zu günstig. Aber ich kann ja auch wenn die Auswahl größer ist nicht mehr Zeit spielen.

    • Kannst du das mit dem – günstigen nehme ich an – Upgrade näher erklären?

      • Da da letzte Umwandeln von Xbox Live Gold in Game Pass Ultimate bei mir drei Jahre her war, hab ich mich an folgendem Youtube Video orientiert: https://www.youtube.com/watch?v=D2xNPHLNnps

        Hat Anfang dieser Woche noch einwandfrei funktioniert. Kurzfassung: Du darfst *kein* aktives Game Pass (Ultimate) Abo haben. Maximal auf drei Jahre Xbox Live Gold aufladen (bei Amazon für 55€ pro Jahr, bei MMOGA und Konsorten etwas billiger). Dann im Microsoft Account unter „Dienste und Abonnements“ ein Upgrade von Xbox Live Gold auf Game Pass Ultimate für einmalig(!) 12,99€ angestoßen und durch geklickt. Die drei Jahre Xbox Live Gold wurden in drei Jahre Game Pass Ultimate umgewandelt (der Endzeitraum von Ultimate wird während des Vorgangs auch angezeigt, siehe Video).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.