Xbox Game Pass bald mit „Injustice 2“, „Torchlight III“ und mehr

Microsoft nennt mal wieder einige Titel, die bald zum Xbox Game Pass hinzustoßen. Dabei staffelt man auch sauber nach Plattformen – also den Xbox-Konsolen, dem Cloud-Gaming und dem PC. Frohe Botschaft für alle: „Injustice 2“ schafft es auf alle genannten Systeme.

Was ist noch so dabei und wann stehen die Games im Rahmen des Abonnements zur Verfügung? Moment…

  • eFootball PES 2021 Season Update (Android und Konsole) – 7. Januar
  • Injustice 2 (Android, Konsole und PC) – 7. Januar
  • The Little Acre (Android und Konsole) – 7. Januar
  • Neoverse (PC) – 14. Januar
  • Torchlight III (Android und Konsole) – 14. Januar
  • What Remains of Edith Finch (PC) – 14. Januar
  • YIIK: A Postmodern RPG (PC)  – 14. Januar

Wichtig: Einige Spiele fallen zudem bald aus dem Xbox Game Pass heraus. Wollt ihr jene also vorher noch einmal anspielen, dann beeilt euch lieber. Bei Gefallen habt ihr dann auch die Chance, die Spiele noch mit einem Rabatt über 20 % zu kaufen, um sie nach dem Ausstieg aus dem Xbox Game Pass weiterzuspielen.

Ab dem 15. Januar 2021 leider nicht mehr im Xbox Game Pass:

  • FTL: Faster Than Light (PC)
  • My Friend Pedro (Konsole und PC)
  • Sword Art Online: Fatal Bullet (Konsole)
  • Tekken 7 (Konsole)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.