Xbox Cloud Gaming soll Maus- und Tastatur-Unterstützung bekommen

 

Wie man bei Windowscentral mitteilt, hat Jorg Neumann, „Chef“ des Microsoft Flight Simulators, in einem Frage-Antwort-Video verraten, dass man schon bald mit Maus und Tastatur an den beliebten Flugsimulator innerhalb von Xbox Cloud Gaming gehen kann. Aktuell unterstützt der Streamingdienst leider nur die Bedienung mit dem Gamepad, was nicht unbedingt für alle Spiele die beste Lösung darstellt. Hierbei werde es sich um eine Unterstützung auf Plattformebene handeln, so Neumann. Demnach könnte zukünftig auf Wunsch jedes Spiel dort so bedient werden. Einen Termin für die Veröffentlichung des Features will oder kann er aber derzeit noch nicht nennen. Nur grob spricht er von „Juni oder so“, mit Glück dann also schon im Sommer dieses Jahres. Zudem deutet er auch an, dass der Flight Simulator mit Touch- und Neigungssteuerung bedient werden könnte. Denkbar wäre hier, dass man sein Handy nach vorne neigt, um den Flieger mit der Nase nach unten zu neigen.

# Vorschau Produkt Preis
1 Xbox Series S Xbox Series S 279,99 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Statistenfreund says:

    Das ist echt überfällig!

  2. Jo das wäre Klasse, dann ist das auch für PC/Mac Nutzer Interessanter 🙂

  3. Hoffe ja immer noch, dass ich mal AoE IV mit dem Mac spielen kann.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.