Wusstet ihr eigentlich…

dass man in einem italienischen Freizeitpark für einen Euro Gebühr eine Gummipuppe hinrichten darf? Eure Meinung dazu?

 

 

Nachtrag: es handelt sich um einen Freizeitpark mit mehreren “Schaubeispielen” zur Elektrizität. Weitere folgen:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

44 Kommentare

  1. …. geschmacklos was!!

  2. geht gar nicht …

  3. Äußerst geschmacklos. Einfach nur widerlich.

  4. Arno Winter says:

    Was für ein Mist !!!

  5. geht gar nicht!

  6. Habe ich da Kindergelächter im Hintergrund gehört? *den Kopf schüttelt*

  7. Das geht gar nicht!!!

  8. Nee, geht nicht.
    Aber ich bin etwas erstaunt, wie realistisch das ganze wirkt.

  9. Total unrealistisch. Zudem auch laecherlich warum man sich hier so wegen „Lapalien“ aufregt. Als gaebe es nichts schlimmeres auf der Welt was noch mehr verharmlost wird. Da regt sich dann aber kein Schwanz auf.

  10. Immerhin ist es recht preisgünstig für die heutige Zeit…

  11. Kaishaku-Nin says:

    ich finde es klasse, aber das sollte man eigentlich in Deutschland anbieten.
    In Berlin, in dem Wachsfiguren Kabinett, bei so einer bestimmten momentan kopflosen Witzfigur ahh meine Wachsfigur.
    Ich würde da dann den ganzen tag nen Eure einwerfen.

  12. wie krank …

  13. Naja wer’s braucht…
    Es ist eben nur eine Puppe…

  14. caschy, warum bettest Du das Video hier ein? Siehst doch, dass es keinem gefällt.

  15. @peder:
    Weil man nix verstecken darf. Ausserdem gibts in jeder Nachrichtensendung perverseres zu sehen.

  16. Ich fand es amüsant. Keine Ahnung warum hier einige wieder ihre gesellschaftliche, ethische und moralische Keule schwingen müssen. Wenn ich die Tagesschau mir anschaue, wenn sie über einen Anschlag berichtet, dann sehe ich blutbeschmierte Leichen, zuckende (Halb-)Leichen, verblutende Verletzte, Kinder die faktisch aus einem Skelett bestehen, Politiker welche die Gewinne privatisieren und die Schulden sozialisieren. Ihr könntet euch darüber mal aufregen aber das geht wohl möglich gar nicht, da man abgestumpft ist, weg schaut und resigniert. Aber wenn auf einem Jahrmarkt eine Attrappe „hingerichtet“ wird, kommt der große Schrei. Ekelerregend, abscheulich oder geschmacklos und gleich noch auffordern das Video zu löschen, damit man ja nicht selbst sich damit auseinandersetzen muss. Tschüß!

  17. Es geht nicht um die Attrappe, es geht um das Umfeld. In einem Freizeitpark hat sowas nichts zu suchen. Wenn das jemand als Demo mitten auf einem Marktplatz in einem Land mit Todesstrafe aufbaut und betreibt – alles Bestens. Aber nicht zur Unterhaltung. Das ist geschmacklos.

  18. cro, Dein Vergleich hinkt leider. In der Tagesschau geht es um echte Menschenleben. Außerdem wirst Du solche wie von Dir beschriebene Szenen nicht in der Tagesschau wiederfinden.

    Weil man nix verstecken darf. Ausserdem gibts in jeder Nachrichtensendung perverseres zu sehen.

    Das hat doch damit nichts zu tun, es geht darum, sich über eine Hinrichtungsmethode zu belustigen. Da kann ich doch gleich eine Gaskammer nachbauen und für einen Euro Einwurf Juden-Figuren „sterben“ lassen. Wo wäre da der Unterschied? Ach, das wäre auf einmal was anderes? …

    Und „nicht verstecken“ ist für mich auch ein schlechtes Argument, dann lieber gleich Dinge zeigen, die auch wirklich von Relevanz sind.

    Seiten, wo sinnlose Gewalt gezeigt wird (in welcher Form auch immer), kenne ich zur Genüge 😛

    Dieser Kommentar ist jetzt nur wegen Deiner Antwort entstanden, denn wenn Du gesagt hättest „Ich finds einfach lustig, deswegen ists drin“, dann meinetwegen, nichts dagegen einzuwenden! 🙂

  19. Ich möchte nicht wissen, wieviele Kommentatoren nen Euro einwerfen würden 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.