Wunderlist: neue, verbesserte Version für Android

Mit Wunderlist, dem kostenlosen und wirklich guten Tool für Aufgaben & Co habe ich euch dieses Jahr hier im Blog schon oft „genervt“ – und nun mache ich dieses wieder, denn die Jungs aus Berlin haben ihrer Android-App einen neuen Anstrich und neue Funktionen verpasst. Das Release soll in den nächsten Tagen im Android Market aufschlagen, ich zeige euch schon einmal vorab, was euch erwartet. Das Tolle (wie ich finde): Widgets!

Android Image

Ich zitiere: „Die neue Version ist im Prinzip eine komplett neu gebaute App und eine riesige Verbesserung im Vergleich zum Vorgänger. Sie ist jetzt komplett nativ und dadurch sehr viel schneller. Außerdem gibt es jetzt ein Widget, Erinnerungen und viele UI-Verbesserungen. Wir sind uns sicher, damit einen der besten Task Manager für Android entwickelt zu haben.“ Ich kann schon vorab verraten: jau, Wunderlist sieht nicht nur besser aus, rennt auch smoother. Hier einmal ein Screenshot, der die Widgets zeigt:

2

Das Release ist für den 5. September geplant.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Endlich Widgets! Ich kann es kaum erwarten 🙂

  2. René Fischer says:

    Die Überarbeitung war auch dringend notwendig. Dann teste ich Wunderlist auch nochmal.

  3. Hast du ne Info wie es mit einem Update für iOS aussieht. Klar Widgets wird es keins geben 😉 Aber eventuell die anderen Neuerungen.

  4. Klasse, dann war meine Entscheidung FÜR Wunderlist richtig. Ich nutze Wunderlist auf iPad, Android und als Web-App. Und zwar täglich und sehr intensiv. Bisher bin ich total zufrieden. Die Jungs sind smart und entwickeln scheinbar sehr ersthaft weiter. Das lobe ich mir! Bin echt gespannt.

  5. Fehlende Erinnerungen war das, was es bei mir nach einem nur sehr kurzen Test direkt wieder verworfen hatte.

    Also da ist die zweite Chance…

  6. Kannst du auch Screens der App selbst zeigen?

  7. Ich habe Wunderlist mal genutzt, bin aber wegen des Funktionsmangels auf producteev.com (Android-Smartphone: Mit Astrid) gewechselt. Sehe jetzt keinen Grund, wieder zu Wunderlist zurückzukehren.

    Kann man Wunderlist mittlerweile per Mail füttern?

  8. Auch auf die Gefahr hin mich zu wiederholen, aber sei’s drum. THUNDERBIRD ADDON!

  9. @Tobias W.: Wunderlist kann man schon ziemlich lange per Mail füttern. Einfach an me@wunderlist.com (die Aufgabe in den Mail-Body) schreiben.

  10. „rennt auch smoother“ 🙂

  11. @Thorsten: Danke, das wusste ich nicht.

    Zur Info: Bei producteev.com kann man per Mail oder in verschiedenen Chats Aufgaben anlegen. Eine Mail mit dem Betreff
    „Hecke schneiden ***** tomorrow 10am ##Haushalt“ wird interpretiert als:
    – Aufgabe „Hecke schneiden“
    – 5 Sterne, d.h. höchste Wichtigkeitsstufe
    – Label „Haushalt“
    – zu erledigen am/bis zum nächsten Tag, 10 Uhr
    Mailtext und -anhänge landen bei der Aufgabe.

    Wunderlist ist hübsch gemacht, müsste aber schon gleichziehen, um mich vom Wechsel zu überzeugen.

  12. Bei mir waren es auch die fehlenden Erinnerungen, die die app unbrauchbar machten. Hoffentlich kommt es bei der verbesserten Version nicht wieder zum selben problem -> zweite Chance 😀

  13. Eine Erinnerungs-Mail gibt es auch schon seit ein paar Wochen, allerdings erinnert die bisher nur an terminierte Aufgaben, die man vergessen hat, d.h. es gibt keine E-Mail vor dem Stichtag.

  14. Die neue Version läuft auf meinem Galaxy Tab sehr flüssig und deutlich besser als die alte Version.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.