Woz mal wieder: Das iPad Air hat zu wenig Speicher

Es ist ja teilweise recht amüsant, wenn sich Steve „Woz“ Wozniak zu neu vorgestellten Geräten äußert. Vor einem Monat gab er bereits freudig Auskunft über die neuen iPhones, auch Google Glass und Smartwatches wurden von ihm bewertet. Natürlich lässt es sich Woz auch nicht nehmen, seine Meinung über das iPad Air kund zu tun. Zufrieden ist er mit dem Angebot nämlich nicht.

[werbung] Zu wenig Speicher wird mit dem neuen iPad angeboten, so die Meinung von Wozniak. Er braucht ein Gerät, auf dem er alle Folgen von Big Bang Theory speichern kann. Da müssen es schon 256 GB sein, die im iPad Air angebotenen 128 GB als größte Option reicht hierfür nicht aus. Er erklärt dazu:

“When I finally took a look at the devices, the iPads didn’t hit my needs,” Wozniak explained. “Yes it’s thinner, but I wanted storage. I don’t have broadband at home, and you can’t get great broadband connection in hotels, so I carry all my personal media in the iPad. So I was hoping Apple has a 256GB iPad. I was hoping for more storage so I could put every episode of Big Bang Theory on my iPad. So I emailed my wife and said ‘nope, I don’t want one of those.’”

Mehr als 128 GB Speicher in einem iPad, benötigt Ihr das? Und hat einer eine Ahnung, warum Steve Wozniak keine Breitbandverbindung zu Hause hat?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

52 Kommentare

  1. Kevin Müller says:

    Meckern auf hohem Niveau? 😀

  2. Ich glaube mehr als 128GB braucht eigentlich niemand so wirklich – klar kann man immer Speicher brauchen – aber Hand aufs Herz – es ist ein Ipad…

  3. Also echt, dafür gibt es kleine 2,5″ WLAN-HDDs mit bis zu 2TB, wie die Corsair Voyager Air oder das Seagate Wireless, die haben auch nen DLNA-Server an Bord. Ist billiger und flexibler als teurer Speicher im iPad.

  4. Recht hat er. Zumindest insofern, als das Speicher inverschämt teuer bei Apple ist. Und ja, es wäre schön, mehr auf dem Pad behalten zu können.

  5. Die Lösung ist natürlich ein StoragePad, das auf die Rückseite geschnallt, als externer Speicher angesprochen und dann iWoz gennant wird. ^^

  6. Da ich mich noch gut an meine erste Festplatte erinnern kann und die dummen Sprüche niemand brauche 20Mb. Woz hat recht, es kann nie genug sein.

  7. In ein paar Jahren wird es total normal sein, dass iPads mit nem TB Speicher kommen und dann werden wir den auch benutzen. So wies halt immer war bisher…
    Und ja, ich finde es wäre auch jetzt nice to have, dann müsste ich nicht immer löschen was ich nicht brauche und könnte halt alle meine Lieblingsserien aufm iPad haben

  8. Naja, Woz ist was Technik angeht schon ein ganz besonderes Kerlchen 😀
    Das ist wirklich jammern auf hohem Niveau.
    Wenn ihm nichts anderes einfällt als zu wenig Speicher im 128 GB iPad, dann hat Apple da scheinbar einen ganz ordentlichen Job gemacht 😉

  9. Ich finde schon, dass 32gb das neue 16gb hätte sein sollen.

  10. Naja, wichtiger wäre bei den meisten Tablets doch einfach ein normaler USB Anschluß. Dann kann man externe Festplatten anschließen. Das ist aber kein Apple Problem, sondern ja auch bei einigen anderen.

  11. Zumindest bei Handys kündigen sich schon die ersten mit 128GB an, ich empfehle Woz schon mal das Meizu MX3 im nächsten Monat vorzubestellen.

  12. Also zum Artikelinhalt: Ich kann Ihn verstehen. Wenn man ein Gerät hat auf dem man Videos schauen kann und das man auch an ein Ausgabegerät (zB TV) anschließen kann, um Filme zu schauen, dann würde sich dieser große Speicher rentieren. Dann kann man mehrere Serienstafflen oder Filme immer parat auf dem iPad haben, wenn man unterwegs ist im Urlaub oder bei Freunden und und und. Es nutzen doch nicht alle ihr iPad nur als Email-Tablet, eBook-Reader, Surffhilfe und Daddelmaschine. Selbst für Musik kann bei manchen der Speicher eng werden, gut das iPad als MP3-Player ist etwas groß geraten, aber auch solche Leute gibt es zu hauf.

    So nun zum geschriebenen Artikel: Mich stört persönlich die hohe Fehleranzahl auch wenn vieles auf Schusselfehler oder einfache Tippfehler hindeutet, beeinflusst es öfters meinen Lesefluss.

    Zur Übersetzung der Passage zu Breitbandgeschichte, es bedeutet wohl eher nicht, dass Woz gar kein Breitband hat, sondern nur kein so schnelles Breitband.

  13. Mehr speicher ist bei den unverschämten internettarifen immer gut

  14. Bei den iPhones sagt er noch, er muss sich jetzt drei kaufen, um alle Farben zu haben. Dann soll er hier halt auch ein schwarzes und ein weißes mit 128 GB nehmen, dann passt das schon. Am Kleingeld dürfte es doch nicht mangeln!

  15. ich persönlich nutze nur streamingdienste für film und musik und brauche nur so 8gb. schon schade, dass das hightechland usa ganz oft grausam langsame internetanschlüsse hat, da hilft es auch nix, wenn man ein multimillionär ist wie „woz“.

  16. Im ersten Satz schon wieder gleich ein Rechtschreibfehler. Wie in dem Artikel davor auch. Findet man bei Caschy sehr selten. Bitte vorher mal Korrektur lesen…

  17. Name unwichtig says:

    Wozu braucht er eigentlich alle BBT-Folgen auf seinem iPad? Er spielt doch nur in einer mit…

    @Sascha: Das ist eher kein richtiger Rechtschreibfehler, sondern wohl nur ein Vertipper. Nicht schön, aber auch kein Weltuntergang 😉 Und Fehler findet man sogar bei Caschy. Ich sag nur: ss/ß. Und ums gleich klarzustellen: Auch “Ich hab nur ’ne englische Tastatur!“ zählt nicht als Ausrede. Ein ß geht auch damit. 😛

  18. An seiner Stelle würde ich mir für jede Folge ein iPad Air kaufen.

  19. @Uwe Hauck

    Deine 20MB Festplatte, benutzt du sie immer noch?
    Speicher den Bedürfnissen, im Verhältnis zur Nutzungsdauer, anpassen. 128GB sind für ein iPad, im Moment, mehr als nur ausreichend. Meiner Meinung nach.

  20. Jetzt wünsch ich mir nur ein ich mir ein AR Ding nur das Sheldon in der Serie extra dem Woz ne Nachricht schreibt und ihn bittet dass er doch seinen Einfluss gelten lassen soll dass sein gesamtes Leben (was Sheldon als Selbstdokumentation machen will) doch aufs Ipad passen soll…^^

  21. Schlaumeier says:

    also ich finde ja, der Woz hat recht. Wenn man geschäftlich oder sonstwie viel unterwegs ist, hat man eben nicht immer und überall die Möglichkeit, in vernünftiger Geschwindigkeit und Qualität streamen zu können. Insofern wird das Tablet immer mehr zur Unterwegs-Medienkonsum-Maschine, auf der man seine Filme und Musik mitnimmt, um im Zug (nut im ICE und Telekom only) oder Hotel (mit langsamen und teuren WLANS) den eigenen Geschmack bedienen zu können.
    Dafür braucht man natürlich entsprechend Speicherplatz. Das wollen wohl nur Apple und Google (Nexus ohne SD-Slot) nicht so sehen, weil sie die Leute lieber auf ihre Clouds locken wollen.
    Solange aber in dieser großen weiten Welt die Mehrheit keinen preiswerten und breitbandigen Internetanschluss bekommt, geht das Cloud-Konzept noch nicht auf.
    Insofern plädiere ich bis auf Weiteres auch für sowohl mehr internen Speicher als auch auf externe Möglichkeiten (SD-Slots, USB etc.). – Spätestens wenn sich 4K durchsetzt, werden die das aber vielleicht auch noch merken (und Apple wird weiter etwa das vierfache des normalen Marktpreises für mehr Speicher einstreichen).

  22. Gibt solche Dinger, die nennen sich SD-Karten, die steckt man einfach in einen kleinen Schlitz in Geräte. klingt komisch ist aber so.

    • Ja, aber nicht bei den kastrierten Apple-Geräten. Keine USB-Schnittstelle, kein Speicherkartenslot. Stattdessen Käfighaltung.

  23. The Big Bang Theory auf einem 4:3 Display zu gucken ist aber auch ein bisschen dämlich.

  24. Woz macht sich seit langer Zeit nur noch lächerlich. Oder er hat’s einfach drauf. Schliesslich hast du sein dümmliches Zitat ja gebloggt.

  25. Hat der Typ kein Notebook?

  26. Er hat schon Recht – ob man jetzt 256 GB bräuchte sei mal dahingestellt, aber satte 300€ Aufpreis für 128?! Ich meine es wäre zumindest mal an der Zeit 32 GB bei den Topmodellen (Nachfolger von iPad Air und iPhone 5S) als Einstiegsgröße anzubieten. Aber Android macht es leider auch nicht besser und das Gefrickel mit SD-Karten ist doch wirklich keine Lösung.

  27. Zum Abspielen von Videos und Filmen habe ich mir letztes Jahr ein Archos 10″ Tablett zugelegt, war ein Schnäppchen für 219 Euro und hat neben Android 4 eine 250 GB HD eingebaut. Näturlich als Android Tablett nicht erste Sahne, aber als Multimedia-Abspieler echt fett.
    So gesehen kann ich den guten Woz schon verstehen.

  28. Wie die Apple Fans immer die SD-Karten als Frickellösung bezeichnen, aber dann WLAN-Festplatten als akzeptable Lösung für das Speicherproblem sehen. Wirkt irgendwie lächerlich. 😉

  29. … „zu nei vorgestellten“ …

  30. Als Superhacker kann sich Woz sicherlich etwas mehr Speicher reinlöten.

  31. Also ich hab den Speicher so gut wie nie ganz ausgelastet, Deswegen versteh ich
    jetzt auch ned dieses Theater. Hallo, das ist n Apple Produkt da steckt auch schon genug Power drinn für gewisse Tätigkeiten.

  32. Der große und mächtige Woz hat kein FTTH? Mein Weltbild ist zusammengefallen… aber joa, 128 GB sind ne menge Speicher, aber wenn man bedenkt, dass Tablets nach und nach die PCs ersetzen (langsam entdecke ich sogar leute, die Laptop oder PC weg tun und nur noch ein Tablet haben), so muss man sagen, dass 128 GB dann noch nicht viel sind. Man will unterwegs ja keine Festplatte mitschleppen müssen.Und im Laptop sind 500GB ja inzwischen auch standard… eher mehr

  33. @Bin: Du guckst Big Bang Theory nicht?

  34. putzig dass die die sich beschweren selber zig fehler im kommentar haben

  35. WTF,
    ich habe 16GB im iPad Wifi, 128GB SSD im Windows 17″ Notebook und 8+16GB im Android Smartphone!
    Aber es läuft ein NAS das hält den Content vor.
    Alle Folgen von Big Bang Theory gleichzeitig auf dem abspielenden Gerät ?
    Das sind Sorgen…

  36. Christian S. says:

    Komme seit Jahren als Hardcore Nutzer mit 16 GB aus.
    Wird eigentlich alles gestreamt. Filme unterwegs werden von Wachtever oder YouTube gespeichert, dafür ist aber trotz vielen Spielen und Fotos noch Platz.

  37. Ich kann Woz nur Recht geben! Man kann nie genug Speicher haben! Gerade auf einem so „großen“ Tablet, wo es viele Nutzungsszenarien gibt. In meinen Android-Geräten wird als allererstes auf eine MicroSD-Erweiterbarkeit geachtet, ansonsten wird es nicht gekauft!

    Die Käfighaltung bei Apple ist wirklich nervig, alles in die Cloud zu hebeln ist auch keine Lösung!

  38. Man weiss ja, was Woz alles in seinem Rucksack mit sich herumschleppt. Da wird sich auch ein Laptop und eine externe Festplatte finden. Außerdem finde ich in Zeiten der Cloud und dem (in Deutschland viel zu langsamen aber) international immensen Ausbau von LTE-Netzwerken es etwas lächerlich in einem mobile device so viel mehr Speicher zu verbauen

  39. Es braucht nicht mehr Speicher. Es braucht ein schlaues befüllen des Speichers.
    Er wird doch bestimmt nicht jede Folge nochmal gucken und alle Staffeln am Stück während einer Reise wird er auch nicht gucken.

    Was es also braucht ist eine Software in der man den erlaubten Speicherplatz festlegt, die Dateien die man möchte und die dann immer diesen Speicher füllt und benutzen Sachen (geschaute Folgen) anschließend löscht und durch die nächsten ersetzt.
    So hätte man bei 30gb z.B. immer gute 10-30 Stunden HD Videos auf dem iPad. Eine Nacht im Wlan zuhause und man hat die geguckten Folgen nicht mehr drauf und dafür die nächsten Folgen.

    Das gleiche ginge auch mit Musik. Z.b. immer Lieder aus der Sammlung bis man diese mehr als 10 mal gehört hat, mit ausnahme von markierten Liedern die immer drauf bleiben.

    Oder auch mit Hörbüchern oder allen sonstigen Dateien.

    Beispiel: 30 GB Platz gegeben und 1GB Platzverbrauch pro Folge.

    Erstes Synchronisieren: Folge 1-30 werden auf das iPad geladen.

    Dann fährt man für 3 Tage auf eine Geschäftsreise und guckt jeden Abend 3 Folgen sodass Folge 1-9 angeschaut wurden.

    Beim nächsten Synchronisieren zuhause: Folge 1-9 werden gelöscht und Folge 31-40 werden auf das iPad geladen. Jetzt sind Folgen 10-40 vorhanden.

    Wieder eine Geschäftsreise auf der man diesmal 13 Folgen anschaut.

    Wieder zurück werden Folgen 10-22 gelöscht und Folgen 41-53 auf das iPad geladen. Jetzt sind Folgen 23-53 vorhanden.

    PS: Falls es so Software mittlerweile gibt…her damit! 😀

  40. Bin auch der Meinung das man nie genug Speicher haben kann. Ich möchte spontan entscheiden was ich sehen oder hören möchte und nicht jedesmal zuvor den Content neu draufspielen müssen. Und wenn ich keinen vernünftigen Empfang habe, macht Streaming auch keinen Spaß und zehrt auserdem zusätzlich am Akku…

  41. Vor allem ist der Speicher bei dem Apple-Gedöns viel zu teuer. Da kaufe ich mir doch lieber ein Tablet mit SD-Slot als diesen überteuerten Angeberkram.

  42. Dr. Leonard Leakey Hofstadter says:

    Das ist wieder typisch alle meckern über den Platz, aber keiner sieht das wesentliche … der AKKU 7 Staffeln â 20 Folgen â 21 Minuten, sind 49h -> Ich kauf kein iPad weil der Akku nicht reicht alle folgen am Stück zu gucken!

  43. Altes Zirkuspferd says:

    @Apfelmost: Hört sich nach Stubenhocker an. Was nützt mir auf Reisen mein NAS zuhause?

    @Michel: Also nutzt du im Ausland schön das teure LTE Roaming? Ich war letztens in einem großen Konferenzhotel in den Niederlanden. Wie man in den Statistiken sehen kann nicht gerade ein Land mit schlechten Internet. Wisst ihr wie da das Business-Paket für WLAN aussah? 300kbit und 200MB pro Tag, da nützt mir HD-Streaming über die Cloud nichts. Die meisten Hotel-WLANs die ich bisher genutzt habe sind ähnlich kastriert. Die guten Anschlüsse bekommt man nur über Kabel. Nur bei einem Wireless-only-Device nützt dir das kaum etwas.
    Die Frickellösung mit Mini-WLAN-Router ist doch eher unpraktikabel. Im Hotel geht das vielleicht noch, aber was ist wenn man das Gadget z.B. im Krankenhaus nutzen möchtest?

  44. Tja da muss er wohl zum neuen Surface greifen da hat er genug Speicher und kann diesen auch noch erweitern wie er möchte 🙂 … Kanns schon nachvollziehen wenn man mit seinem Tablet Filme schauen möchte aber da is es eh besser zu einem anderen Tablet zu greifen weil die Maße des Bildschirms sind beim iPad ja auch nicht ideal um Filme zu schauen und ne Full HD Auflösung is natürlich auch besser als Retina für Filme also wäre das Surface sogar eigt die ideale Wahl für diesen Verwendungszweck

  45. Dann muss er sich wohl ein Surface Pro kaufen, bei der 512GB Variante lässt Windows wohl noch genug Platz frei um auf 256GB zu kommen 😉

  46. Altes Zirkuspferd says:

    @Apfelmost: Das hört sich doch ziemlich nach einem Stubenhocker an. Was nützt mir mein Huas-NAS auf Reisen?

    @Michel: Nutzt du LTE-Roaming im Ausland? Auch die Hotel WLANs sind nicht so das reine. Ich war letztens wegen einer Dienstreise in einem Kongresshotel in den Niederlanden. Die sollten ja laut Statistiken gutes Internet haben. Das Business-Paket fürs WLAN sah so aus, 150 kbit und 200MB / pro Tag. Völlig unpraktikabel für Cloud-Streaming In den meisten anderen Hotels gab es ähnliche Begrenzungen. Die guten Netzwerkverbindungen bekommt man in der Regel im Hotel nur übers Kabel, dieses ist aber bei einem nur Funk-Device wie dem iPad nicht nutzbar. Ein Mini-WLAN-Router ist dann eine sehr unpraktikable Lösung.
    Oder nehmen wir mal das Beispiel Krankenhaus, dort kann man wohl eher schlecht ein eigenes WLAN aufspannen.

  47. Naja zu Breitband.. es gibt auch menschen, wie mich die viele technische Gadgets haben.. aber zu Hause in einem beschaulichen Dörfchen wohnen.. und ich mit DSL 2000 zu den stolzen Dorfbewohnern mit „Breitband“ gehöre. Nur wenige Anschlüsse hier haben mehr, viele sogar DSL Lite.

    Daher: man weiß nicht wo er wohnt.. dennoch.. was nimmt er denn mit? Braucht er 50 Full HD Movies wenn er unterwegs ist?

  48. @Milan:
    Für Serien funktioniert es mit Plex so wie du es beschreibst, Plex unterstützt auch Musik und Serien, aber das habe ich noch nicht ausprobiert. Und leider kostet die Sync-Funktion Kohle.

  49. @Altes Zirkuspferd:
    Woz sprach von zuhause, wo er keine Breitbandverbindung hat!
    Wie lange bin ich unterwegs das ich alle Folgen gleichzeitig dabei haben muß?
    Wieviel zeit verbringe ich auf Geschäftsreisen / im Urlaub mit Videos?

  50. @aheu,
    vielen, vielen Dank!
    Das klingt sehr interessant für mich =)

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.