WOT – Web of Trust

Manche Internetseiten sehen vertrauenswürdig aus – sind es aber in keiner Weise. Da wird mit kostenlosen Downloads geworben, die alle eines wollen – schadhafte Software auf den heimischen Computer bringen. Eine kleine Erleichterung bietet WOT, eine Erweiterung für Firefox, an.

sshot-2008-06-28-[09-59-57]

WOT klassifiziert Webseiten nach Benutzermeinungen. Natürlich kann man sich selber aussuchen, ob man anderen Nutzern vertraut oder zusätzlich selber eine Bewertung an einer Internetseite vornimmt.

Nach der Installation der Erweiterung hat man eine zusätzliche Schaltfläche – die je nach angesurfter Seite quasi als Indikator dient: grün, orange und rot. In den Einstellungen kann man sich aussuchen, welche Kriterien einer Webseite geprüft werden sollen.

sshot-2008-06-28-[10-04-15]

Dieses Blog erhält den Status grün – und selbst für jede andere Webseite kann man sich anschauen, warum sie wie bewertet wurde.

Als zusätzlichen Schutz bietet WOT einen Indikatorstatus auch auf Suchseiten an – so kann man vorab sehen, welche Seiten eventuell weniger vertrauenserweckend sind.

sshot-2008-06-28-[10-08-33]

Fährt man mit der Maus über den jeweiligen Indikator, bekommt man mitgeteilt, warum der Status so wie dargestellt ist.

sshot-2008-06-28-[10-10-25]

Surft man eine als suspekt bekannte Seite an, so wird ein Layer über die Seite gelegt, welcher eine Warnmeldung anzeigt.

sshot-2008-06-28-[10-12-46]

Natürlich kann man – sofern gewünscht – die Seite trotzdem besuchen.

WOT bietet eine deutschsprachige Informationsseite mit ausführlichen Erklärungen – schaut es euch ruhig an (Demovideo hier).

Vielleicht nichts für den Nerd – aber definitiv eine gute Sache, wenn ihr mal wieder Opa oder Oma den PC einrichtet. Selbstverständlich ist WOT keine Freikarte in die bunte und granatenstarke Welt des Internets. Es dient als Hilfe und als Ratgeber. Hirn einschalten muss man immer noch selber.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

30 Kommentare

  1. Was ist denn mit dem eingebauten Schutz von Firefox 3? Reicht der für Oma und Opa nicht? 😀

  2. Der warnt nicht vor Seiten.

  3. @Cashy …

    sondern vor was?

  4. SonicHedgehog says:

    Der warnt vor Seiten!

    (PS: Es gibt auch eine ähnliche Erweiterung: McAfee SiteAdvisor … Dürfte wohl eine größere Community haben 😉 Wie schauts da bezüglich WOT aus?)

  5. Das Addon hab ich auch mal gehabt, finde andere aber wichtiger und besser.
    Mit vernünftig ausgewählten Addons und entsprechender Software läuft man schon ziemlich sicher: Für Firefox wären das z. B. die Extensions SecureLogin, NoScript, Adblock Plus, CS Lite und Customize Google für die Nutzer von Google Diensten. Dazu Avira AntiVir und AVG Antispyware sowie WinPatrol.

  6. SonicHedgehog says:

    Sorry, aber NoScript ist sinnlos, für was braucht man das?

  7. Um JavaScript generell auszuschalten natürlich. Im Gegenzug kann man Ausnahmen definieren, für die JavaScript erlaubt ist.

    Außerdem hat es noch nen Schutz gegen Cross-Site-Scripting, etc

  8. NoScript sinnlos?

    Sorry, aber informier dich erstmal bevor du hier sowas schreibst…

  9. NoScript verbietet einer Seite die Ausführung von u. a. JavaScript, Java, etc. Diese Technologien sind zwar sehr schön für den Besucher einer Seite, damit etwas Interaktivität in die Sache kommt, aber auch genauso gefährlich. Viele Angriffe einer kompromittierten Seite finden über JavaScript oder andere Technologien statt. Daher ist es sinnvoll diese Techniken nur Seiten zu erlauben, denen man vertraut. Anderen Seiten sollte dies grundsätzlich verboten sein. Da dies mit den Einstellungen in Firefox so schlecht umsetzbar ist, da man dort nur grundsätzlich diese Techniken de-/aktivieren kann, gibt es diese Erweiterung. Man erstellt also für sich eine Whitelist der erlaubten Seiten und alle anderen verbietet man. Also ich persönlich bin nur noch mit unterwegs.

  10. Ich seit langem, und seit dem findet AVG nicht mal mehr „negative“ Cookies, die laufen auch über diese Scripte, die Werbe-Cookies. Davon abgesehen: Wenn eine Seite Java braucht, kann man sie auch kurz temporär erlauben, sie wird dann automatisch sofort neugeladen.

    Aber jeder muss seinen PC einrichten wie er mag…

  11. communicaton says:

    Aber jeder muss seinen PC einrichten wie er mag…

    Dem ist „leider“ so.
    Jeder soll in die Tropen fahren, wie er mag. Die einen mit Schutzimpfungen, die anderen ohne.
    Und nachher fragen die ohne Schutzimpfung, wieso ihnen niemand gesagt hat, das das Leben nicht nur schön ist ….

  12. So ist es. Mich schockiert nur immer wieder diese, hm, nennen wir es selbstbewusst ablehnende Uninformiertheit, mit der manche sich gegen bestimmte Dinge stellen.

  13. communicaton says:

    selbstbewusst ablehnende Uninformiertheit

    oder „selbstbewußte Ignoranz“ finden ich eine „wunderschöne“ Beschreibung;
    das Leben (und der PC 🙂 ) sind inzwischen so komplex geworden, dass jeder von uns wahrscheinlich in 1 bis 2 Prozent Fachmann/Fachfrau ist und der Rest mach „ablehnende Ignoranz“ aus 😉

  14. SonicHedgehog says:

    Ich habe NoScript einmal lange genutzt … Mir wurde der Sinn dahinter nie klar! Gut, es kann passieren, dass JS böse Sachen macht, jedoch verzichtet man auch immer auf Komfort … und ich bin noch nie in so eine Javascript-Falle gelaufen!

    Wenn, würde ich das Ding eher umgekehrt nutzen: Immer JS an und Ausnahmen definieren, wo es erlaubt ist 😉

  15. ahem… es heißt „Web of Trust“ …

    Die Idee ist super, dass man schnell sehen kann wie vertrauenswürdig eine Webseite ist 🙂 Etwas für besorgte Surfer. Ich benutze jetzt Firefox 3 und bin noch auf keine gefährliche Webseite gestoßen.

  16. communicaton says:

    hängt wahrscheinlich immer vom den eigenen Interessen und vom eigenen Surfverhaltena ab;
    wenn ich täglich nur spiegel.de und stadt-bremerhaven.de ansurfe, brauche ich kein „no-script“.
    Wenn ich weitefächerte „Interessen“ habe ist jedes mehr an Schutz „sinnvoll“;
    geht aber immer zu Lasten der Bequemlichkeit – nur:
    jeden Tag ein bißchen weniger Bequemlichkeit ist viel angenehmer als einen ganzen PC komplett neu ausetzen und in den ursprünglichen vertrauten Zustand bringen;
    (da sind 100 Stunden oft gar nichts….. 🙁 )

  17. Danke Dorina – kann mal passieren 😉

  18. communicaton says:

    allzuviele „persönliche“ user, die „voten“, hat WOT z.Z:. noch nicht;
    dieser Blog hat z.B. nur „eine“ persönliche Usermeinung 🙁
    also: beitreten und abstimmen!

  19. @Patrick: Ist Spybot S&D nicht das Programm, das nur mit IE funktioniert und dir bei FF gar nichts bringt?

  20. Hi, das Programm scheint mir recht gut zu sein. Aber wie ist das, wenn man selber bewerten will?
    habe mich mal auf der Seite angemeldet und will ein paar Seiten bewerten. Reicht es dann aus, wenn ich einfach die ganzen Regler in dem Fenster da einstelle und es dann wieder schließe? Oder müsste man nicht irgendwo seine Accountdaten eintragen können?
    Oder sucht sich das Programm die selber, wenn man auf der Seite eingeloggt ist?

  21. @Patrick: Stimmt, geht doch. Ich hatte das Programm auch mal selbst. Aber ein Teil davon geht doch nur mit IE, dieses Immunisieren, TeaTimer oder wie hieß der Programmteil noch?

  22. communicaton says:

    bei einigen Usern muss das Bewertungsprogramm funktionieren 😉 innerhalb ganz kurzer Zeit 4 positive, private Bewertungen;
    wie heißt es so schön: Mundpropaganda ist ALLES

  23. Also ich benutze das Addon für Firefox von http://www.siteadvisor.com! Gibts auch für den IE…

  24. Gerade die Bewertung zu Dirk Paehl sagt doch alles aus, oder? Der Mann ist ein Freeware-Gott mit edelsten Programmen…

  25. communicaton says:

    @caschy: sehe ich genauso!
    Da schreibt jemand Top Programme, stellt sie der Allgemeinheit gratis zur Verfügung, und kann sich dafür auch noch von Leuten und Programmen „ans Bein pinkeln“ lassen;
    mich ärgert so etwas 🙁

  26. Also bei mir ist http://www.essential-freebies.de/board/portal.php grün!

    Soweit ich es verstanden habe geht es bei McAfee SiteAdvisor nicht um Jugendschutz sondern „nur“ um Vieren-, Malware-, Script-… Schutz!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.