WordPress: zwei nützliche Plugins

Zwei Plugins für Blogger (die mit WordPress arbeiten) möchte ich euch auf die Schnelle vorstellen: Delete Revision ist das erste. Mit diesem Plugin ist es möglich die Zwischenspeicherungen zu löschen, die WordPress von euren Artikeln anfertigt, wenn ihr im Backend eure Artikel schreibt oder bearbeitet. Befreit eure Datenbank also von nutzlosem Ballast. Nummer Zwei ist Absolute Comments. Mit diesem Plugin ist es möglich, direkt auf Kommentare aus dem Backend zu antworten. Alternativ bekommen Benachrichtigungsmails einen direkten Link um auf einen spezifischen Kommentar antworten zu können.

Noch einmal zum besseren Verständnis ein paar Screenshots:

Delete Revision

Absolute Comments

Vielleicht findet ihr diese Plugins ja auch nützlich und könnt diese gebrauchen. Ich habe hier im Blog bereits einige Tipps und Beiträge zu WordPress-Plugins verfasst – falls ihr mal auf die Suche gehen wollt. Könnte fast eine eigene Kategorie werden, oder?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

12 Kommentare

  1. Beide Plugins kann ich auch nur empfehlen. „Absolute Comments“ mach das Arbeiten als Blogger wesentlich einfacher, da man nicht dauert zuwischen Backend und Frontend wechseln muss, für Kommentieren.

  2. @dimido:

    Zumal ich in der Mail auf einen Link klicken kann – und das Plugin direkt deinen Namen für mich einträgt =)

  3. Das Englisch auf der Plugin-Seite von „Delete Revisions“ ist ja die Hölle 🙂 Ich habe es mir aber soeben mal installiert und teste es gleich aus – daaaanke Cashy, DAS habe ich gesucht!

  4. @Martin: Ich dachte schon, ich wäre zu blöde – dann liegt das doch an dem ‚Slang‘. Ich wusste erstmal überhaupt nicht, was das Plugin von mir will. Habs aber dann doch geschafft, 134 fürchterlich überflüssige Einträge zu killen.

  5. Danke für die Tipps, die Plugins werden es sicherlich beide in mein Blog schaffen.

  6. oder man wartet ein wenig, denn ab Version 2.7 von WordPress kann man direkt im Backend antworten; quasi die gleiche Funktion. Zusätzlich bekommt man die Kommentare noch im Bereich Edit zum Beitrag nachgeladen, wenn man mag.

  7. Delete Revisions war genau das, was mir fehlte. da ich mit 3 unterschiedlichen Clients poste, habe ich immer viel zu viele Versionen des Artikels. Super Tipp, Danke 😀

    achja ich vergaß: ich habe vorher dieses Plugin verwendet: http://www.untwistedvortex.com/2008/06/27/adjust-wordpress-autosave-or-disable-it-completely/

    Das war Käse, weil es nur den Autosafe abschaltet

  8. Hallo!

    Ändert AC auch was an der Anzeigereihenfolge der Comments oder fügt er den Adminkommentar einfach ganz am Ende ein, wie als würde man zur gleichen Zeit was von der Homepage abschicken?

    Ich hab mich sehr über den WordPress-Beitrag gefreut – bitte mehr davon!

  9. @Frank: Was wären wir nur ohne Dich 😉

  10. Vielen dank für das Delete Revision Plugin das werde ich gleich mal einbauen.

    Gibt es eigentlich auch ein Plugin das wenn ich einene Artikel welcher auf nicht veröffentlich stand veröffentliche automatisch das jetztige Datum und Uhrzeit eingibt. Denn wenn man es jetzt nicht manuell bearbeitet bleibt ja das Datum stehen zu welchem man den beitrag als erstes geschrieben hat.

  11. Absolute Comments ist wohl bald wirklich überflüssig, da spar ich mir die Installation. Ab 2.7 ist das Serie. Das andere werd ich aber mal testen. Danke!