WordPress: WP-Note – Text hervorheben

Habe gerade ein tolles Plugin für WordPress gefunden: WP-Note (Autorenseite und Downloadseite). Was es macht kann ich in wenigen Sätzen beschreiben: wichtige Stellen eurer Beiträge hervorheben. Manchmal hat man ja was, was man kennzeichnen möchte – Code-Passagen, wichtige Anleitungen und so weiter.Grafisch. Kleines Beispiel gefällig?

[note]Eine normale Notiz.[/note]

[important]Wichtige Notiz.[/important]

[tip]Dies ist ein Tipp.[/tip]

[warning]Eine Warnung.[/warning]

[help]Eine Hilfe.[/help]

 

Finde ich gut – mal sehen, ob ich daran denke, die Tags an passende Stellen einzubauen. Funktionsweise: den hervorzuhebenen Text einfach mit einem Tag versehen (natürlich ohne die Leerzeichen).u

[ note]Eine Notiz.[ /note]

Diese Tags könnt ihr einsetzen: note, important, tip, warning und help.

Vielleicht kann es ja einer von euch gebrauchen =)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog
Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

39 Kommentare

  1. Schönes Teil – werde ich mir direkt mal anschauen und evtl. noch dran rumbasteln – spart mir mein rumfummeln mit Textbausteinen.

    Danke für den Tipp auf jeden Fall.

  2. danke thumbs up

  3. Nicht schlecht…
    Werde ich mal testen. Doch mir gehts wie dir bei solchen Features. Ich vergess leider zu schnell das ich sie hab…

  4. Schade das man es bei Google Reader nicht sieht. :/
    Sieht nämlich sehr hübsch aus.

  5. @David: Live Writer nutzen und Templates anlegen 😉

  6. Wenn es gestattet ist, zur Ergänzung: Sowas ähnliches hatte Markus auch schon mal: mmyReferences link text. Ich war wohl aber zu blöd das richtig zu verwenden. Hatte es nicht hinbekommen. Aber vielleicht interessiert es andere Blogger.

  7. Prima Plugin. Funktioniert prima 🙂 Werd ich jetzt wohl öfters nutzen…

  8. Nicht schlecht, nur sieht man davon im Feed gar nichts.

  9. stoiberjugend says:

    [note]urrrrgh[/note]

  10. Als ob in den Kommentaren Code erlaubt wäre (also in dieser Form) 😉

  11. wow, nice kann ich sicher gut gebrauchen. In Verbindung mit addquicktag bindet man die Tags gleich noch in sein Editor mit ein…

  12. Super Tipp. Aber ich kann schon jetzt sagen, dass ich mit Sicherheit vergessen werde es einzusetzen. Vor allem, weil ich sehr wenig am bloggen bin ;).

    Aber vielleicht wird dieses Plugin irgendwann in den WYSIWYG-Editor als Button eingebaut.

  13. Super Tipp – probier ich auf jeden Fall mal aus, vielen Dank. Schade, dass die Sachen nicht im RSS-Feed eingesetzzt werden bzw. im RSS-Reader nicht erscheinen.

  14. MajorShadow says:

    Das ist ja mal richtig nützlich und auch schön anzusehen! Gleich mal testen.

    Für Code-Passagen empfiehlt sich allerdings „WP-CodeBox“ mit ordentlichem Syntax Highlight.
    Falls das jemand benötigen sollte.

  15. Wirklich eine super Ideee für ein Plugin. Solange es jedoch im RSS-Feed nicht funktioniert macht es nicht ganz soviel Sinn, da über den Feed wohl die meisten den Artikel lesen.

  16. Echt cooles Plugin werde es sicher mal auf meinem Blog ausprobieren, gefällt mir gut immer her mit guten Plugins.

  17. stoiberjugend says:

    machs mal in dem kommentaren auch an. danke. 🙂

  18. Nettes WordPress-Spielzeug 🙂

  19. Nette Sache, gerade wenn man mal irgendwelche HowTo-Geschichten oder ähnliches schreiben will.

  20. Gute Sache! Das mit dem RSS-Feed ist so ’ne Sache. Irgendwie bin ich ja froh, wenn der ein wenig „abgespeckter“ ist und mehr oder weniger nur die Informationen enthält – aber solche Sachen wären manchmal halt trotzdem auch nett 😉

  21. Hallo, die Blöcke gefallen mir gar nicht, sehen viel zu prollig aus.

  22. Ja, das macht wirklich Sinn. Bisher habe ich dazu die Zitat-Funktion verwendet.

    Gruß
    Mario

  23. Uiuiui, schaut euch mal die Anzeige mit einem Netbook an. Da werden die Note-Grafiken aber sowas von verzehrt…

  24. Kannst du nen Screenshot machen, wie’s auf dem Netbook aussieht? Das würd mich auch mal interessieren. 🙂

  25. Screenshot vom Asus Eee @ 1024×600.

  26. Urgh, sieht nicht gut aus. Hat dafür jemand ne Erklärung?

  27. @Cashy: aber warum sieht das auf Deinem Netbook so grottig aus? Firefox ist doch Firefox, nur die Auflösung ist doch anders.. Ich werd’s mal auf dem Samsung NC10 von meiner Mum ausprobieren.

  28. Liegt an meinem Blog – wahrscheinlich die Spaltenbreite. Beim Autor ist alles okese…

  29. Steh ich irgendwie auf dem Schlauch oder bin ich der Einzige, der das, wenn überhaupt, direkt mit CSS machen würde? So ähnlich, wie Caschy das schon mal erklärte?

  30. @Sebastian:
    Klar, geht per CSS auf jeden Fall irgendwie per Gefummele. Aber wer linksbündige Symbole und Schatten, Rahmen, Farben und zentrierten Text – kurz gesagt eine hübsche Box – in einem Aufwasch haben will, muss sich CSS-mäßig ein wenig anstrengen. Das will aber nicht jeder – daher das Plugin 🙂

    Ich nutze es und bin happy, dass ich so einfach formatieren kann und volle Style-Kontrolle habe.

  31. Bezüglich von RSS-Feeds ich ich gerade eben bei Robert Basic gelesen: RSS-Feed: Inhalte ergänzen (bzw. ausschließen) link text

  32. Danke für diesen Tipp. Sehr gut!

  33. Du hast das PlugIn deaktiviert. Stell doch bitte Images für die Vorschau rein.

  34. Das Plugin verträgt sich leider nicht mit dem Knspr-ImgNote Plugin! Es werden dann keine WP-Notes mehr angezeigt weil beide zur Formatierung <div class="note" einsetzen.

    Kann man aber leicht korrigieren indem man in wp-note/wp-note.php alle Vorkommen durch <div class="wpnote" ersetzt und dann in der wp-note/style.css entsprechend statt .note ein .wpnote setzt.

    Vielleicht kanns mal jemand brauchen 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.