Anzeige

Word, Excel und PowerPoint für Nokia Asha 501

Microsoft hat sich jüngst zu einem Kauf von Nokia entschlossen und in einem Interview kündigte man vor ein paar Tagen an, dass man Microsoft-Dienste auf viele Telefone bringen wolle, auch auf die, die im eigentlichen Sinne keine richtigen Smartphones sind.

Office-Asha

Diesen Schritt geht man nun auch beim Asha 501, hier kann man mit der schon länger erhältlichen App-Sammlung „My Pocket Office“ nun auch Dokumente öffnen, die mit Word, Excel oder PowerPoint erstellt wurden. Solltet ihr also mal so ein Gerät in die Finger bekommen – vielleicht als günstiges Zweitgerät, dann merkt euch die kostenlose App, die es derzeit als Beta gibt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Die Frage ist nur folgende: Wer braucht das???

  2. die Frage ist nur folgende: Wer braucht das außer dethlef ?

  3. jeder im SChwellen- und Entwicklungsland, weil für die das Handy der einzige pc ist.

  4. Jeder, der sich die Frage stellt „wer braucht das“, wurde nicht gefragt. So einfach ist das.
    Folglich ist die Frage überflüssig.

  5. Besonders gut zum Beispiel für meine Eltern. Es kostet aber 90 Euro!!! So die Fragen sind wirklich nur folgende: Was noch gibt’s in dieser Preisspanne? Wer’s bereit, es zu kaufen?
    VG
    Dennis

  6. Die Frage ist doch warum sollte ein Asha kein Smartphone sein?

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.