Anzeige

„Wonder Woman 1984“: Simultane Kino- und Streaming-Veröffentlichung

„Wonder Woman 1984“ wurde in diesem Jahr ebenfalls bereits mehrfach verschoben. Der neueste DC-Film soll nun im Dezember in den Kinos starten – zumindest dort, wo die Kinosäle geöffnet sind. In den USA wird der Film parallel jedoch auch zu HBO Max, dem Streaming-Angebot von Warner Bros., stoßen. Dabei geht Warner anders vor als Disney anno dazumal mit „Mulan“.

Während Disney „Mulan“ bei Disney+ in einen neuen VIP-Bereich schob und für Abonnenten ein separater Kaufpreis anfiel, wird Warner „Wonder Woman 1984“ ohne weiteren Schabernack zu HBO Max bugsieren. Abonnenten des Dienstes können den Film also einfach so als Teil ihres Kontos ansehen. Dort soll er aber nur einen Monat verbleiben, um danach durch andere Auswertungsfenster zu gehen – eine etwas zerfahrene Strategie. Mal sehen, ob Warner Bros. sich da für Europa stattdessen einen Streaming-Partner sichert, denn bei uns steht HBO Max aktuell nicht zur Verfügung.

Mein Interesse an „Wonder Woman 1984“ hält sich in Grenzen. Den ersten Teil fand ich „irgendwie in Ordnung“, aber mehr dann auch nicht. Von den Kinofilmen aus dem aktuellen DC-Filmuniversum war der einzige, der mir bisher wirklich gut gefallen hat, „Shazam“. Dabei nehme ich Standalone-Filme wie „Joker“ aus – den fand ich im Übrigen auch super.

In den USA wird „Wonder Woman 1984“ jedenfalls nun ab dem 25. Dezember 2020 parallel im Kino und bei HBO Max starten. Mal sehen, wie es bei uns mit dem Film weitergeht: Starten soll er bei uns am 16. Dezember 2020 im Kino. Was danach passiert, ist offen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Warum steht da 1984 mit dabei?

    Das ist doch ein neuer Film und kein alter Film von 1984?

  2. Hauptsache kommentieren oder? Google kaputt?

  3. Karsten Effzeh says:

    Oh mann…Wenn man nicht ganz auf den Kopf gefallen ist, sollte man auch ohne Google herausfinden, warum da 1984 steht 🙂

  4. Von den Kinofilmen aus dem aktuellen DC-Filmuniversum war der einzige, der mir bisher wirklich gut gefallen hat, „Shazam“.

    Ich finde, damit tust du Aquaman Unrecht. Der Film war vielleicht nicht das klassische Meisterwerk. Doch Jason Momoa als unbeholfener, aber humorvoller Superheld hat mich bestens unterhalten.

    Es ist einfach zu hoffen, dass DC endlich ihre Marken auf die Reihe bekommt, denn sie haben einige wirklich tolle Helden (und Schurken). Und damit meine ich nicht den langweiligen, gottgleichen und deshalb völlig abgehobenen Superman.

    • André Westphal says:

      „Aquaman“ fand ich persönlich auch „so lala“. Der war für mich wie „Wonder Woman“ ganz ok, aber auch komplett vergessenswert nach dem Ansehen. „Shazam“ war der einzige, den ich wirklich positiv im Gedächtnis behalten habe :-).

      • Geht mir ähnlich. Aquaman war ok, einmal anschauen und gut. Shazam war für mich wirklich besser, der Rest von den DC-Filmen ist absolut nicht meins.

  5. Interessant. Ich war grade für einen Moment felsenfest davon überzeugt, dass der Film schon rausgekommen ist, und ich ihn schon gesehen habe, der Film aber aber zu langweilig und formulaisch war, als dass ich mir mehr als die ungefähre Handlung gemerkt hätte. Und ich meine das grade wirklich nicht zynisch oder sarkastisch — ich bin immer noch halb davon überzeugt, obwohl es natürlich nicht so sein kann. Ob das an den Trailern liegt? Seltsames Gefühl.

  6. Der passt doch optimal bei Disney+ rein.

  7. Der erste Teil war bei mir bis zum Finale ok. Da hat er leider extrem Stark abgebaut. Aquaman fand ich unterhaltsam und ebenfalls solide. Da war die Erwartungshaltung aber mittlerweile auch ziemlich niedrig :-).
    Bin Mal auf den JL Snyder Cut gespannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.