Withings Pulse HR: Neuer Fitness-Tracker vorgestellt, kann ab sofort bestellt werden


Von Withings gibt es neue Hardware. Diesmal keine Smartwatch, sondern ein als Fitness-Tracker positioniertes Gadget, allerdings sind die Grenzen da bekanntlich fließend. Withings Pulse HR kommt dabei mit allerlei Funktionen, die man auch von den Withings Hybrid-Smartwatches kennt – und mit einer Akkulaufzeit von 20 Tagen.

Die lange Akkulaufzeit sorgt dafür, dass man den Tracker rund um die Ihr tragen kann, somit lässt er sich auch zur Schlafüberwachung einsetzen. Das Design ist dabei typisch für einen Fitness-Tracker, ein vergleichsweise schmales Armband mit ebenso schmalem „Technikkörper“. Das Gehäuse besteht dabei aus 316L Edelstahl und beherbergt auch einen Sensor zur Messung der Herzfrequenz, wie der Name des Pulse HR ja schon verrät.

Uhrzeit und Datum, Herzfrequenz, Kalorienverbrauch, Fortschritte bei den täglichen Aktivitätszielen, Trainingsinformationen in Echtzeit und Benachrichtigungen vom Smartphone kann der Nutzer direkt vom OLED-Display des Pulse HR ablesen. Beim Tracking von Trainings kann zudem auf das GPS vom Smartphone zurückgegriffen werden, einen eigenen GPS-Sensor hat das Armband nicht an Bord.

Der Herzfrequenzsensor misst unterdessen alle 10 Minuten den Puls des Nutzers, bei Trainings kann aber auch kontinuierlich gemessen werden, sodass man dies entsprechend auswerten kann. Über 30 verschiedene Trainings können getrackt werden, Pulse HR ist zudem bis 5 ATM wasserdicht, also auch für das Tracking von Schwimmtrainings zu gebrauchen.

Benachrichtigungen vom Smartphone zeigt das Armband auch an, über die App lässt sich hier festlegen, welche angezeigt werden sollen. Signalisiert werden die Benachrichtigungen durch Vibration.

Das Withings Pulse HR kann ab sofort vorbestellt werden, die Auslieferung erfolgt dann ab dem 5. Dezember. Gibt es direkt bei Withings oder auch via Amazon. 129,95 Euro möchte Withings für den Fitness-Tracker haben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Ziemlich teuer für das was das MiBand für ca 20-25 Euro abdecken kann oder das Amazfit BIP für ca 50 Euro überbieten kann.

    Aber das schlichte Design sieht schon gut aus

    • Du sagst es! Habe selber noch das Charge HR am Arm aber das lößt sich mal wieder auf.
      Ist ja ein bekannter Fehler bei diesem Fitbit.

      Wenn es hinüber ist gehts zurück zu Amazon und ich hol mir ein Xiaomi.
      Fitbit bringt alle paar Monate ähnliche Armbänder mit minimalen Software-Verbesserungen und die Bestandskunden schauen in die Röhre.

      Also gehts ab zu den Chinesen.

  2. 129,95 Euro? Die leben in einer anderen Welt.

  3. Puh hatte was für meinen Sohn gesucht, gerade das Mi Band geschossen, 129,95 wäre mir für sowas zu viel…

  4. Alois Enrico says:

    Warum kann man den Pulse HR nicht in die Hosentasche stecken?? Ich darf bei meiner Arbeit kein Armband tragen, würde aber gerne meine Schritte zählen. Damals konnte man sich den Pulse an den Gürtel klippen! Warum geht das nicht mehr??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.