Anzeige

Wirecard und Klarna starten gemeinsame Bezahllösung

Wirecard hat heute per Pressemitteilung informiert, dass man ab sofort auch Produkte von Klarna vertreiben werde. Das Ziel ist es, die Anzahl der Händler, die Klarna-Bezahlmethoden anbieten, zu erhöhen. Derzeit hat Klarna da drei Zahlungsmethoden im Angebot. Alle drei will Wirecard für Händler in einer vereinfachten, einzelnen Integration offerieren.

Wirecard wird dann auch die Abwicklung der Zahlungen übernehmen. Konkret dreht sich die Kooperation um die Zahlungsmethoden „Sofort bezahlen“, „Kauf auf Rechnung“ und „Ratenkauf“. Man hofft, dass mehr Händler die Methoden verwenden werden, nachdem Wirecard die Nutzung für sie vereinfacht und direkt in den Checkout einbetten kann. Die Art der All-in-One-Integration bietet Wirecard zunächst in neun Märkten an – Schweden, Norwegen, Finnland, Dänemark, Schweiz, Deutschland, Österreich, den Niederlanden und Großbritannien.

Im weiteren Verlauf des Jahres sollen aber noch weitere Länder folgen, darunter auch die USA und Australien. Für Händler soll die Nutzung der Lösung auch den Vorteil haben, dass Wirecard und Klar das Risiko auf Händler- und Verbraucherseite abdecken. Sowohl Klarna als auch Wirecard hoffen da auf eine Win-Win-Situation. Klarnas Händlerbasis werde durch den Wirecard-Händlerpool erweitert.

Nutzt ihr Klarna zum Bezahlen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

24 Kommentare

  1. tartaros84 says:

    Ich nutze Klarna sehr gerne.
    Benutze deren Kreditkarte für Apple Pay.
    Hat den großen Vorteil für mich, dass die Buchungen sofort (spätestens nach 3 Tagen) vom Konto gebucht werden und nicht wie bei meiner Comdirect Visa erst nach einem Monat.

  2. Ich kann mit Klarna echt nicht ausstehen. Bei Shops, die nur Klarnazahlungen anbieten Kauf ich erst gar nicht.

    • Ich auch nicht. Klarna ist für mich tabu. Einmal angeschissen und mit denen Ärger gehabt, das brauche ich nicht noch einmal.

      • ok, kein Wunder wenn man seine Rechnung nicht pünktlich zahlt oder nicht Kreditwürdig ist..
        Ich habe nur positive Erfahrungen mit Klarna gesammelt

        • Wer sagt das es um eine nicht pünktlich gezahlte Rechnung oder fehlende Kreditwürdigkeit geht? Bei mir ist alles bestens gelaufen, habe Klarna immer sofort gezahlt und hab auch sonst keine Probleme mit meiner Kreditwürdigkeit. Nur hat Klarna und ein Onlineshop mal nicht hinbekommen das die meine Rücksendung richtig verbuchen, dann kamen ewig Mahnungen, der eine hats auf den anderen geschoben. Bis ich mit dem Anwalt gedroht habe, wenn die jetzt nicht endlich mal ihre Arbeit machen. Schon war alles gut. Trotzdem motzt Klarna immer wieder rum, das eine Zahlung der Bestellung mit Klarna nicht möglich sei. Dann eben nicht. Ich probiers nur zwischendurch mal aus, um den Status zu checken. Komischerweise wurde mir die Kreditkarte aber sofort ohne Murren angedreht.

        • Ein mal benutzt, gleich Stress gehabt. Die bekommen es nicht immer hin, Zahlungen korrekt zu verbuchen. Dann läuft deren Mahnmaschine an, obwohl der Fehler bei denen liegt. Das war mir echt zu viel Stress, für deren Versagen über eine Stunde meiner Zeit investiert.
          Kackdreist und Megaunfreundlich kommt dann noch dazu.
          Händler die Klarnix nutzen, nutze ich nicht mehr.

  3. Da tun sich die beiden unseriösesten Zahlungsdienstleister zusammen. Na super. Klarna, die nichts weiter als ne unseriöse Inkassofirma mit angeschlossenem Bezahldienst sind und die ehemalige Pornobude aus München, die illegale Casinozahlungen abwickelte und es mit den Vorschriften auch sonst nicht so genau nahm.

    Ich werde definitiv keinen von beiden nutzen.

  4. Klarna ist absolut TOP, nutze ich bevorzugt wenn es angeboten wird.

  5. Klarna funktioniert samt der Klarna Card mittlerweile einwandfrei. Gerade letztere hat mich zu Beginn im Zusammenspiel mit dem absolut unfähigen Support verzweifeln lassen. Lustig aber diejenigen, die Klarna als unseriös einstufen und im gleichen Zuge alles mit PayPal machen.

  6. Muss mich da Matze und Florian anschließen. Klarna und Wirecard sind beide hochgradig unseriös. Und insbesondere Klarna spricht mit seinen Produkten auch klar eine finanzschwächere Zielgruppe an. Da tut man sich in der Regel keinen Gefallen, wenn man sich auf deren Bezahloptionen einlässt. Mit Klarna haben sich einige Bekannte die Schufascores zerschossen…

    • Und der Schufa Score wurde „zerschossen“, nur weil sie mit Klarna bezahlt haben?

    • tartaros84 says:

      Wahrscheinlich, weil die Klarna nicht bezahlt haben.
      Und damit gehtsowas in die Schufa.
      Ist natürlich so, dass das bei Paypal, Otto, Amazon etc nicht passieren würde. //ironieoff

      Ganz klar, das Geschäftsmodell von denen zielt genau auf dieses Leute ab.
      Wenn man aber immer brav seine Rechnung bezahlt bzw. das Konto gedeckt ist, gibt es auch keine Probleme.

      • Ich habe vor nem Jahr auch öfters über Klarna gekauft und durch die unnötigen Abfragen und Anfragen bei der Schufa durch Klarna hab ich einen nicht so prickelnden Schufa-Score. Anzumerken gilt, es wurde alles termingerecht bezahlt. Aber die Anfragen teils 2x für einen Vorgang (wieso auch immer) ziehen den Score runter. Hoffentlich sieht das nach 12 Monaten anders aus!

  7. Ich höre von Klarna in letzter Zeit immer häufiger. Was ist der Vorteil von Klarna gegenüber PayPal oder einer normalen Visa/MC?

    • ..ok, hab’s selbst recherchiert. Das kleinere Feature scheint mir App & Kreditkarte zu sein, falls man so etwas noch nicht hat. Das größere Feature ist soweit ich das sehen kann die Kreditvergabe.

      Da bin ich (solvent & bei einer modernen Bank) wohl einfach nicht Zielgruppe.

      • Ich nutze gerne „Klarna Kauf auf Rechnung“, denn dann taucht alles übersichtlich in der Klarna App auf. Man verpasst keine Zahlungsziele und wenn man mal was retourniert, kann man das in der App vormerken, sodass dann das Zahlungsziel pausiert wird, bis der Händler die Retoure bearbeitet hat.

        • Ganz genau! Mein Hauptgrund für die Nutzung von Klarna. Und mit der Klarna Card geht so auch im Prinzip ein Rechnungskauf bei Shops, die das nicht anbieten oder eben offline. Gerade bei Online-Käufen bin froh nicht in Vorleistung treten zu müssen oder unseriöse Unternehmen wie PayPal nutzen zu müssen. Nutze das Ganze so schon seit ner Weile und habe keine Probleme mit Inkassobüros und Schufa.

  8. Die Schmuddelkinder der Finanzbranche machen ein Joint Venture, was kann da schon schief gehen?
    🙂

  9. Auf keinen Fall die “ Sofortüberweisung “ nutzen! Da wird nämlich außer der Überweisung auch noch die kompletten Umsätze und der Kreditrahmen abgefragt und schön bei „Sofortüberweisung“ gespeichert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.