Wirecard boon und SwatchPAY! starten in Deutschland und Österreich


Wirecard boon und SwatchPAY! starten laut Pressemitteilng ab sofort in Deutschland und Österreich. Was ist damit gemeint? Nun, der Uhrenhersteller Swatch hat nun sechs Uhren der Reihe SwatchPAY! im Programm, mit denen ihr im Handel auch ohne Smartphone kontaktlos bezahlen könnt. Vernetzt hat man sich für die Funktion eben mit der Payment-App boon von Wirecard.

Wirecard ist somit der exklusive Partner von Swatch für seine SwatchPAY!-Uhren in Deutschland und Österreich. Der Spaß funktioniert, indem boon eine virtuelle Mastercard bereitstellt, welche anschließend wiederum in der SwatchPAY!-App als Zahlungsmittel hinterlegt werden kann. Aufladen könnt ihr jene virtuelle Kreditkarte wahlweise über eine andere Kreditkarte oder auch per Überweisung.

In Geschäften könnt ihr dann die kompatiblen Uhren an Terminals für kontaktloses Bezahlen halten. Ein Signalton bestätigt euch den Bezahlvorgang, der nun genau so abläuft wie auch mit einer Karte oder dem Smartphone. Vorteil: anders als beim Smartphone funktioniert das kontaktlose Bezahlen sogar dann, wenn der Akku der Uhren leer sein sollte. Die neuen SwatchPAY!-Uhren sind übrigens auch bis zu 30 Metern Tiefe wasserfest. Ihr findet eine Übersicht über die einzelnen Modelle auf dieser Site. Die SwatchPAY! kosten jeweils 75 Euro.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. hmm, garnicht uninteressant. Aber die Uhren sehen scheisse aus.

  2. Hmmm…
    Auf der einen Seite eine Swatch für 75 €, mit NFC und gezwungen boon zu nutzen und Wasserdicht ist die auch noch und die Bezahlfunktion funktioniert immer, auch mit leerer Batterie. Dazu ist die Optik…. irgendwie…äh…billig… Würde da nicht Swatch draufstehen, vielleicht ein Preis wie bei Ice-Watch Klonen die es beim Discounter gab?
    Man kann also jederzeit bis 25€ abbuchen, also Menschen die böse sind.

    Dann gibt es da die normale flache Karte mit NFC von diversen Banken und Kreditinstituten. Die ist auch Wasserdicht und kostet(meistens)nichts. Funktioniert auch ohne Batterie und ohne Batterie ist eine Uhr auch unnötiger Quatsch.

    Und momentan gibt es da auch einige Angebote die zwar doppelt so viel kosten, aber die können dann auch viel mehr. Haben Android OS und NFC mit G-Pay, Musik, Fitnessfunktionen und co und sogar Bluetooth und einige sind auch Wasserdicht.
    Gut, der Akku ist ein Schwachpunkt. Aber wenn man NFC und GPS nur aktiviert wenn man es braucht, spart das Energie und ist sogar um einiges sicherer. Immerhin, die haben solche Funktionen…

    Sorry Swatch, das ist doch einfach nur Elektroschrott ohne sinnvolle Funktionen.

    So etwas könnte man doch auch in Ringen, Armbändern, Schlüsselanhängern verbauen… Wenn man sich solche Chips implantieren kann, dann sollte das doch möglich sein.

  3. bis 25 EUR ohne Pin, ansonsten mit PIN (steht in der swatch-pay FAQ bei „bezahlgrenze -> https://www.swatch.com/de_de/services/faq/swatchpay/#faq348).

    bei boon gibts keine PIN mehr -> FAQ ->https://content.wirecard.com/boon/ios/int/de/faq-en.html

    also überhaupt nur bis 25 EUR mit swatch-pay bezahbar?

  4. Nur nirgendwo den Hinweis gesehen das die Uhren nur in Swatchstore zu kaufen gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.