Wir suchen euer Smartphone des Jahres 2019: Runde 1

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Zahlreiche Smartphones sind vorgestellt worden. In allen Preiskategorien haben uns die Hersteller überflutet und es gilt: Für viele Menschen ist das Smartphone das wichtigste Gerät, noch vor dem Computer, da sie damit alle ihre Bedürfnisse im Digitalen befriedigen können. Jeder Mensch ist anders, der eine legt Wert auf eine gute Kamera, der andere achtet nur auf den Preis, der nächste wiederum nur auf den Akku.

Ob Mittelklasse- oder Flaggschiff-Modell, kauft man heute ein Smartphone, kann man nicht viel verkehrt machen. Man bekommt in der Regel ein solides Gerät. Anders sieht es da dann schon bei der Update-Unterstützung aus. Während die meisten Hersteller wenigstens die Sicherheits-Patches relativ regelmäßig verteilen, sieht es mit System-Updates weiterhin düster aus.

Thematisch passend, hatten wir sogar im Herbst eine Umfrage hier im Blog. Da ging es darum, wie lange unsere Leser im Schnitt ihr Smartphone nutzen. Ein Viertel der Abstimmenden nutzt ihr Smartphone nach Möglichkeit mehr als vier Jahre. 21 Prozent entscheiden sich für eine Nutzungsdauer, die zwischen drei und vier Jahren liegt. Das heißt also, dass knapp die Hälfte der Abstimmenden die Smartphones auch dann noch nutzt, wenn ein etwaiger 24-Monats-Vertrag bereits längst ausgelaufen ist.

Zwischen zwei und drei Jahren nutzen 29 Prozent der Abstimmenden ihr Smartphone. Diese Spanne ist damit die größte Einzelgruppe. Maximal zwei Jahre und somit praktisch im Zyklus der 24-Monats-Verträge wechseln 20 Prozent der Abstimmenden ihr Smartphone. Unklar ist hier, ob es tatsächlich wegen eines auslaufenden Vertrags der Fall ist.

Übrigens: 51 Prozent unserer Leser gaben an, lediglich im Rahmen 200 bis 500 Euro für ein Smartphone zu investieren. Ob sich dies auch in der diesjährigen Wahl zum Smartphone des Jahrs niederschlägt? Wie in den vergangenen Jahren auch, so werden wir das Ganze in mehreren Runden abwickeln. Auch wenn es einige Leser in den letzten Jahren nicht so sahen, ergibt das schon Sinn, denn selbst wenn der persönliche Favorit dann vielleicht keine Chance hat, kann man weiterhin mit abstimmen. Wir können auch nicht komplett alle Modelle in unsere Auswahl nehmen, die 2019 erschienen sind, denn es gibt mittlerweile unzählige Modelle, die erst in einigen Märkten erscheinen, dann erst später woanders und ab und an auch gar nicht in Europa. Unsere Vorauswahl ist daher eher recht klassisch und wir hoffen, dass ihr diese nachvollziehen könnt.

Die Gewinner der letzten Jahre:

2014: Google / LG Nexus 5
2015: LG G4
2016: OnePlus 3
2017: Apple iPhone X
2018: OnePlus 6T

Drei Runden wird es dieses Jahr geben, in der ersten Aussiebrunde könnt ihr 5 Stimmen abgeben. Wir haben die Auswahl auf 54 Geräte beschränkt, damit es wenigstens ein bisschen übersichtlich bleibt. Die 25 Smartphones mit den meisten Stimmen werden dann nächste Woche in Runde Nummer 2 einziehen, bevor es dann ins Finale mit den „Top 10 Smartphones des Jahres 2019“ geht. Solltet ihr die Umfrage mobil nicht sehen können, dann wechselt bitte auf die Desktop-Webseite.

Dein Smartphone des Jahres 2019? (Bis 5 Stimmen)

  • Apple iPhone 11 Pro (9%, 978 Votes)
  • Apple iPhone 11 (7%, 723 Votes)
  • OnePlus 7T Pro (6%, 696 Votes)
  • OnePlus 7T (6%, 659 Votes)
  • Apple iPhone 11 Pro Max (6%, 620 Votes)
  • OnePlus 7 Pro (5%, 578 Votes)
  • Huawei P30 Pro (5%, 551 Votes)
  • Xiaomi Mi 9T Pro (5%, 546 Votes)
  • Google Pixel 3a (4%, 419 Votes)
  • Fairphone 3 (3%, 323 Votes)
  • Xiaomi Mi 9 (3%, 304 Votes)
  • Huawei Mate 30 Pro (3%, 303 Votes)
  • Samsung Galaxy S10 (3%, 300 Votes)
  • Samsung Galaxy S10+ (3%, 299 Votes)
  • Samsung Galaxy Note 10 (3%, 297 Votes)
  • Google Pixel 4 (3%, 293 Votes)
  • OnePlus 7 (3%, 286 Votes)
  • Samsung Galaxy S10e (3%, 273 Votes)
  • Google Pixel 4 XL (2%, 254 Votes)
  • Xiaomi Mi 9T (2%, 231 Votes)
  • Xiaomi Mi Note 10 (2%, 201 Votes)
  • Google Pixel 3a XL (2%, 177 Votes)
  • Huawei P30 (2%, 168 Votes)
  • Xiaomi Redmi Note 8 Pro (2%, 163 Votes)
  • Xiaomi Mi A3 (1%, 162 Votes)
  • Samsung Galaxy Fold (1%, 108 Votes)
  • Nokia 9 PureView (1%, 103 Votes)
  • ASUS ROG Phone 2 (1%, 87 Votes)
  • Realme X2 Pro (1%, 72 Votes)
  • Motorola G8 Plus (1%, 72 Votes)
  • HUAWEI P30 lite (1%, 58 Votes)
  • Honor 20 Pro (0%, 54 Votes)
  • ZTE AXON 10 (0%, 54 Votes)
  • Sony Xperia 5 (0%, 52 Votes)
  • LG G8X ThinQ Dual Screen (0%, 50 Votes)
  • Sony Xperia 1 (0%, 48 Votes)
  • Huawei Mate 30 (0%, 42 Votes)
  • Samsung Galaxy A70 (0%, 29 Votes)
  • Samsung Galaxy A80 (0%, 27 Votes)
  • Huawei nova 5T (0%, 26 Votes)
  • Huawei P smart+ 2019 (0%, 24 Votes)
  • Xiaomi Black Shark 2 Pro (0%, 20 Votes)
  • Honor 20 (0%, 19 Votes)
  • Honor 9X (0%, 17 Votes)
  • LG G8S ThinQ (0%, 17 Votes)
  • HTC Exodus (0%, 15 Votes)
  • LG G8 ThinQ (0%, 15 Votes)
  • LG G8X ThinQ (0%, 14 Votes)
  • Honor 20 Lite (0%, 7 Votes)

Total Voters: 4.356

Loading ... Loading ...

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

38 Kommentare

  1. Note 10+ fehlt (hab ich), daher hab ich mal fürs Note 10 mal gevoted

    • Beim ZTE Axon 10 wurde das Pro vergessen. Ein normales 10er gibt es überhaupt gar nicht.

      • Ich finde das iPhone ja dieses Jahr auch ganz gut. Besonders 3 baugleiche Kameras einzubauen, damit man bessere Zoomen kann, finde ich überzeugend. Aber ob es deshalb „unser“ Smartphone des Jahres ist? – nee. 😉

  2. Dieses Jahr muss ich das erste Mal fürs iPhone voten….

  3. Ich bin der Meinung, dass das Fairphone 3, auf dem ich gerade schreibe, den Titel für seine Rohstoffherkunft und Raparierbarkeit erhalten sollte.

    • Vermutlich was Reparierbarkeit, Herkunftsnachwei (letztens wurden einige Firmen hierzu abgecheckt und manche können NIX zu den Rohstoffen sagen, peinlich), dadurch auch Nachhaltigkeit. Leider ist jedoch der Stand der Technik beim erscheinen relativ schwach und zu teuer um sich in der Masse durchsetzen zu können. Wenn dies ein 3 Jahres Rythmus schaffen mit Android One und mit dem zu dem Zeitpunkt aktuellen Stand der Technik (Mittelfeld, vielleicht unteres Mittelfeld) und ein etwas akzeptableren Preis bzw jetzt ähnlich aber bessere Hardware, dann währe vielleicht ein Durchbruch möglich.
      Persönlich steht und fällt, nicht nur für mich, ein Phone mit seiner Cam. Es zählen dann natürlich noch einige andere Dinge aber Zocken gehört nur für die Wenigsten als Kriterium bei der Auswahl.

  4. Habe für das Mi 9T Pro gestimmt, denke PL ist dieses Jahr unschlagbar.

  5. Das Asus Zenfone 6 ist für mich das Phone des Jahres, taucht aber nicht in der Liste auf. Schade, dass Caschys Blog dieses Modell abgeschrieben hat; wem auch für die Zukunft gute Geräte am Herzen liegen, hätte dem Zenfone mehr Öffentlichkeit verschafft.

    • Laut Connect: „durchwachsene Messwerte bei Akustik und Funkeigenschaften, hoher SAR-Wert und sehr hoher Strahlungsfaktor, Display etwas leuchtschwach und blickwinkelabhängig“
      Laut Notebookcheck: „Displayausleuchtung könnte gleichmäßiger sein, gedrosseltes LTE, keine IP-Zertifizierung, kein kabelloses Laden, weder VoLTE noch WLAN-Calling“
      OLED hat es auch nicht.
      Keine Ahnung, was an dem Gerät jetzt so toll sein soll damit es hier auftauchen muss. Für mich wäre es jedenfalls nix.

    • Das sehe ich ähnlich.
      Das Asus Zenfone 6 ist das meist unterschätzte Gerät des Jahres.
      Fetter Akku, einzigartige Kamera, läuft inzwischen schon auf Android 10, High End Prozezzor, Großer Interner Speicher plus zusätzlich erweiterbarem Speicher, Klinke Anschluss und Benachrichtigungs LED.
      Es hätte wahrlich mehr Beachtung verdient. Ist aber vermutlich aufgrund seiner eingeschränkten Verfügbarkeit untergegangen.

  6. Ich muss qbrick zustimmen. Das Asus Zenfone 6 vermisse ich in der Liste. Habe mich dieses Jahr an Asus getraut und muss sagen, dass ich positiv überrascht bin.

  7. Meine Wahl viel auf das iPhone 11 Pro. Warum? Weil Apple endlich einen großen Akku verbaut. Das war bisher der letzte Schwachpunkt

    • Apple macht etwas, was Standard ist und wird dafür von dir gefeiert? Verrückt!

      • Standard?
        Guck dir mal die Akkukapazität von anderen Herstellern an und guck dir dann die Kapazität eines iPhones an.
        Richtig,andere Hersteller haben fast die doppelte Kapazität,aber Apple schafft mit weniger mah,längere Laufzeiten.
        Xiaomi Note 10 hat einen 5K Akku und was bleibt am Ende für ne Laufzeit?

        • Bei Apple kommt ja auch Soft und Hardware aus einer Hand.

          Letztlich kommt es auf die Akkulaufzeit an und die ist beim iPhone 11 (Pro) und Samsung Galaxy S10(+) ungefähr gleich.

  8. Norbert Rahm says:

    Was mich am iPhone so stört sind diese Monatsraten-Verträge. Das ist mir nicht mehr exklusiv genug. Jeder Bauer und Proll, und so sieht es auch bei den Abstimmungsergebnissen aus, kann sich eins leisten und über den grünen Klee loben.

  9. Für mich ist ganz klar das Samsung S10 das Smartphone des Jahres. Es hat wie ich finde eine optimale Größe und eine Ausstattung, die nicht so einfach (wenn überhaupt) bei einem Konkurrenten zu finden ist. Zudem liegt es preislich auf einem vernünftigen Niveau. Jedenfalls was den aktuellen Straßenpreis anbetrifft.

    Das Apple iPhone 11 Pro ist sicher ein klasse Telefon. Allerdings finde ich, dass Apple lediglich langsam auf das Niveau der Konkurrenz aufschließt und keine Maßstäbe setzt. Zudem halte ich das Preisgefüge für absolut gesponnen. 1319,- Euro für ein 11 Pro, wenn man mindestens 128GB Speicher haben will (ist ja nicht erweiterbar), liegt jenseits dessen, was ich auszugeben bereit bin (nicht ausgeben „kann“, das ist etwas anderes).

  10. Ihr seid zu spät. Die Stiftung Warentest hat bereits offiziell und allgemeinverbindlich festgestellt, dass das Samsung Galaxy S10 plus das beste Smartphone des Jahres 2019 ist. Mehr gibt es zu dem Thema nicht zu sagen.

  11. Außerdem fehlt das Escobar Fold One!
    https://youtu.be/i84u77kFpkQ

  12. Solche Abstimmungen sind sinnlos. – Ganz besonders, wenn iPhones mit zur Auswahl stehen.

    Man neigt natürlich etwas dazu, im Zweifel das eigene Smartphone auszuwählen. Logisch – sonst hätte man es ja nicht gekauft.

    Bei Apple verteilen sich die Stimmen aber auf nur 3 (!) Modelle und bei Android auf geschätzt (siehe oben) 40. Da ist es wohl keine Überraschung, wer gewinnen wird… *rolleyes*

    • So wie in den letzten 5 Jahren, woll?

      • Argument für dich. 😉 Ändert aber nichts an dem von mir vorgebrachten Argument. Das hängt von der Leserstruktur des Blogs hier ab.

        Zudem ist eine solche Wahl ganz grundsätzlich sinnlos, weil das Ergebnis keine politische oder wirtschaftliche Relevanz hat. Ebbe und Flut werden davon weder jetzt noch in Zukunft beeinflusst. Es gibt noch nicht mal eine große Gala, die im TV und im Internet übertragen wird. 😉

    • Mike Fedders says:

      „Man neigt natürlich etwas dazu, im Zweifel das eigene Smartphone auszuwählen. Logisch – sonst hätte man es ja nicht gekauft.“ Eben, und zum Kaufzeitpunkt habe ich ja schon einige Tage/Wochen verglichen und das (für mich) beste Smartphone ausgesucht. Und für genau dieses stimme ich dann hier auch – so what?

  13. Habe das Mi 9T und das S10 gevotet. Das Mi 9T ist ein absoluter P/L Kracher. Meine Frau ist total begeistert und kommt auch mit der Oberfläche prima klar. Die Kamera ist auch in Ordnung und macht bei Tageslicht tolle Fotos.
    Das S10 ist mal ein neuer Versuch meinerseits mit Samsung und hat mich bis jetzt noch nicht entäuscht. Mein Pixel 2xl wird für die Zweitkarte benutzt.

  14. Es fehlt noch die Option
    • die Prügel sind alle zu groß

  15. Der Vergleich hinkt wirklich. Ich kann einfach keine Smartphones vergleichen, wo so große Preisunterschiede sind, unterschiedliche BS und Fanboys (-girls). Natürlich lässt sich alles vergleichen (E-Autos und E-Bikes… ) aber der Sinn…

    Ich habe ein Smartphone nach folgenden Kriterien ausgesucht. Günstig, ausreichenden Akku, ausreichenden Bildschirm, zwei SIM Karten, Speicher trotzdem erweiterbar, Kopfhörer Anschluss, (unbedingt) Android (damit habe ich angefangen und kaufe meine bevorzugten Apps, updatefähig, Möglichkeit zum aufspielen anderer BS Varianten… Ich habe ein Xiaomi Mi A2 Lite mit Android one mit 4 GB RAM und 128 GB Festplatte ().

    Mir persönlich reicht das für die nächsten zwei Jahre. Denke ich

    Ich kaufe IMMER vertragslos. Als SIM Karte verwende ich immer sowas wie: PremiumSIM, winSIM – Drillisch halt…

    Liebe Grüße aus Geestland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.