Windows 9 (Threshold): erste Screenshots der Technical Preview geleakt

Die Technical Preview der nächsten Windows Version soll bald ausgeliefert werden. Einen sehr aktuellen Build, nämlich vom 8. September entstammen die folgenden Screenshots, die einen recht guten Ausblick auf das geben, was Microsoft veröffentlichen wird. Wir sahen bereits Screenshots von älteren Builds, unklar war da immer noch, welche Funktionen tatsächlich auch an die Öffentlichkeit kommen werden.

Win9_tp_01

Wie man erkennen kann, gibt es das Startmenü, das sehr nach dem alten Startmenü aussieht, wie man es seit jeher kennt, allerdings mit einer kleinen Änderung. Anstatt Zugriff auf Programmordner oder ähnliches zu haben, werden auf der rechten Seite Kacheln angezeigt. Links gibt es hingegen Verknüpfungen zu den Dateien, zu allen Apps und zu den Einstellungen.

Win9_tp_02

Auch bestätigen die Screenhsots – an deren Echtheit nicht gezweifelt wird – die Nutzung von Modern-Apps in Fenstern. Zu sehen ist auch die Nutzung mehrerer Desktops, ein Feature, das erst kürzlich bekannt wurde.

Win9_tp_03

Zahlreiche weitere Screenshots (insgesamt 21) findet Ihr bei WinFuture. Ich weiß nicht, ob es nur mir so geht, aber das neue Windows sieht mir eher nach einem aufgebohrten Windows 7 aus, als nach einem erweiterten Windows 8, das zum Start sehr viel Kritik einstekcen musste. Anscheinend kann Microsoft gar nicht anders, als nur jede zweite Windows-Version kundengerecht zu gestalten. Im Frühjahr 2015 soll Windows 9 / Threshold / wie auch immer es heißen wird dann final zur Verfügung stehen.

Win9_tp_04

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. So ohne Aero Glass ist und bleibt das hässlich.

  2. Fluchst du auch über 8.1? Also selbst war ich noch nie so zufrieden mit einer Windows Version wie mit der jetzigen 8.1.

  3. ich finde Aero sah kitschig aus. Einfach pure Farbe finde ich besser. Außerdem frisst es weniger Leistung. Außerdem sind die Ecken eckig, nicht rund, ist auch gut.

  4. Rein optisch ziemlich hässlich!

  5. Mein Kommentar says:

    Dieses Zitat hat immer noch Gültigkeit: „The only problem with Microsoft is they just have no taste. They have absolutely no taste. And I don’t mean that in a small way, I mean that in a big way, in the sense that they don’t think of original ideas, and they don’t bring much culture into their products“ (Steve Jobs)

  6. Ich war lange Windows-Nutzer und während ich 7 super fand, fand ich 8 immer schlimm. Habe mir aber auch nie die Zeit gegeben, mich dran zu gewöhnen.

    Auf jeden Fall finde ich daher 9 wieder besser, weil es mir einfach weiter erlaubt auf meinem Desktop zu bleiben und die Arbeitsmuster zu nutzen, die ich seit Jahren kenne und mit denen ich gut klar kam.

    Klar, kann man sich an 8 gewöhnen. Aber warum die Neuerungen aufzwingen, statt sie parallel einzuführen?

  7. @Bernd
    welche Arbeitsmuster ändern denn sich ? Das das Startmenü nun in Vollbild auf geht ?
    Es hat sich im Arbeiten doch so Ziemlich genau 0 verändert.

  8. Windows Threshold ist mit Sicherheit kein aufgebohrtes Windows 7, dazu sind die geplanten und teilweise bestätigten Neuerungen auch zu umfangreich: Apps in Fenstern, mehrere Desktops, Suche in Taskleiste (was auch immer das soll, wenn das Startmenü auch ein Suchfeld hat…), Interactive Tiles, Cortana, Universal Windows Apps, ein komplett neu gemachter Internet Explorer 12, ein Benachrichtigungscenter, DirectX 12, neue Updateroutine, dazu kommen noch Erbstücke wie Ribbon im Windows Explorer und der neue Taskmanager, den Windows 7 auch nicht hatte. Hinter Threshold dürfte also ziemlich sicher mehr stecken.

    Zum Thema:
    Hässlich finde ichs nicht (hej kommt, das ist sicherlich wieder eines von mehreren Farbthemes, was man einstellen kann) und ich bin Threshold nach dem, was man an neuen Features munkelt und was die Screenshots hergeben, auch alles andere als abgeneigt. Trotzdem würde ich, wenn, dann sicherlich nicht sofort von Windows 7 auf Windows 9 wechseln, alleine weil ich erstmal sehen möchte, ob Microsoft seine Upgradepannen, wie sie bei der 8er-Reihe teilweise vorgekommen sind, bei Threshold vermeiden kann. Ich mache kein Upgrade, nur um mich wenig später schwarz zu ärgern. Bis 2017 gehe ich mal fest davon aus, dass Windows 7 bis dahin mindestens noch im Einsatz sein wird, die Zeit drängt außerdem auch nicht, bis Januar 2020 läuft der Support. Threshold wird in der VM intensiv getestet und irgendwann entscheide ich dann, wann der Nachfolger kommen darf.

    Microsoft hätte sich im Nachhinein viel Ärger ersparen können, wenn sie bei „Windows-Funktionen aktivieren und deaktivieren“ einfach nen Schalter eingebaut hätte, wo man Metro an oder aus schalten kann. Dann hätte man bereits bei Windows 8.1 beide Lager irgendwo halbwegs versöhnen können. Ich weiß, dass viele die Modern UI lieber mochten als das Startmenü, ging umgekehrt aber genauso und letztendlich geht es hier um persönliche Präferenzen, Punkt. Ich kann für meinen Teil sagen, dass ich Windows 8 und Windows 8.1 intensiv getestet habe und ich mochte es nicht. Ich will Apps und normale Desktopprogramme nebeneinander nutzen, ich mag keine zwei strikt voneinander getrennte Oberflächen (wurde mit 8.1 besser, weiß ich, aber das spielt bei mir auch eine Rolle) und ich brauch auch ein Startmenü, damit arbeite ich lieber. Hätte ich mir nachinstallieren können, weiß ich, aber da schwang bei mir immer die Angst mit, irgendwie zu stark im Explorer Frame einzugreifen und das geht bei Windows meistens nach hinten los. Da ist mir das richtige Startmenü in Windows grunsätzlich lieber.

    Wenn sich die Gerüchte und die Screenshots bewahrheiten, wird Threshold Windows 7 bei mir sicherlich ablösen, noch nicht 2015, vielleicht auch noch nicht 2016, aber so 2017/18 könnte ichs mir vorstellen, auch wenn dann vll. bald schon Windows 10 käme, aber das wäre wegen der vermuteten starken Auslagerung in die Cloud (da kündigt sich schon das nächste Vista an…) wieder ein ganz anderes Thema. Wenn Microsoft dann noch solche Upgradepannen wie bei Windows 8.x vermeiden kann, wäre der Weg aus meiner Sicht frei.

  9. @Antares: Mehrere Desktops kann Windows jetzt schon, nur ist das eben nicht per default an. Gibt ein Microsoft-Tool dafür. Das wäre also keine große Änderung.

  10. Wird ja immer schlimmer. Das hat ein bisschen was von Windows 3.11 mit mehr Farbe.

  11. Ich finds vom Style her auch nicht so toll. Man kann von Apple Produkten halten, was man will, aber die haben Stil. Aber zu Windows:

    Ich würde mir wünschen, dass Microsoft die beiden Oberflächen endlich komplett zusammenführt, vom Stil her als auch von der Funktion her. Touch Apps in Fenstern, die man mit der Maus hin und her schiebt? Das sind immer noch 2 Oberflächen in einer.

    Noch dazu gibt es einige Sachen mehrfach wie die von mir verhassten PC Settings (siehe letzter Screenshot). Die Steuerzentrale von Windows ist seit jeh her die Systemsteuerung, die PC Settings haben teilweise die gleichen Einstellungen und teilweise findet man da auch Sachen, die es gar nicht in der Systemsteuerung gibt. Ziemlich verwirrend als User.

    Imho sollte MS endlich ein GUI bauen, was
    1. Style hat 😉
    2. man gut mit der Maus bedienen kann
    3. auch per Touch bedienbar ist

    wenn sie es dann noch für Windows Tablet und Phone umsetzen, gibts endlich ein Universal Windows.

  12. Eine benutzerdefinierte Installation wäre ganz großes Kino damit der Schrott nicht mal installiert wird den ich will. Nervt das niemanden? Das ist schlimmer als euer Kindergartenproblem!

  13. @ABC – du kleiner Träumer. Und wie soll das aussehen, deiner Meinung nach?

  14. Also ich kann mich mit diesem Aussehen gar nicht anfreunden. Es wird immer hässlicher und in meinen Augen „verschlimmbessert“. Ich dachte seit Windows Vista bzw Windows 7 wäre man von diesem „klickibunti-Gedöhns“ weg. Genauso schlimm von der Optik wie XP im Originalgewand. Ich mag dieses bunte absolut gar nicht. Ein klares schlichtes Style aber nicht sowas, was in den Augen weh tut.

    Ich persönlich bleibe erst noch bei Windows 7. Irgendwann muß ich vermutlich wechseln aber ich hoffe das es optisch mal in eine vernünftige Richtung geht. Mir gefallen auch diese dämlichen Kacheln nicht. Für Tablets bestimmt sinnvoll aber nicht für normale Desktop-User. Da sollen Icons her und nicht diese Kacheln. Ich wäre eh für 2 Versionen – eine für Tablets mit Kacheln und eine für Desktop mit normalen Icons. Oder eine Version komplett umschaltbar auf die Bedürfnisse des Users.

    So ist Windows einfach nur Abgrundtief hässlich. Windows 8, 8.1 und 9 – geht mal gar nicht.

  15. Mit Ideen- und Geschmacklosigkeit wird man kein Geld verdienen können..
    Warum die Menscheit also mit sowas bestrafen?

  16. @Dominik

    ist ja nicht so als ob es das nicht gegeben hat früher. Auch wenn es nur kleine Punkte sind wie damals ob man Spiele oder so installieren will würde ich gerne auf den App Schrott verzichten und so einiges mehr. Wieso sollte der Mediaplayer auf meiner Platte sein wenn ich den nicht brauche?

    Eine schlanke Basisinstallation wo mann dann die Nutzer fragt ob sie folgenden Bereich brauchen der dann installiert wird. Schaffen andere Hersteller auch!

    Naja Linux leider nicht da kommt auch so viel Schrott mit und wenn man dann zu viele Pakete deinstalliert und du eine Abhängigkeit übersehen hast weil du die Hilfe nicht willst ist das ganze Teil schrott!

  17. Und auch mit Windows 9 schafft es Microsoft anscheinend nicht, Tablet und Desktop von einander zu trennen. Es könnte alles so einfach sein.

    Windows 9 wird dann also das zweite System in Folge, welches vom Nutzer nicht angenommen wird. Vielleicht wird es ja mit Windows 10 besser 😀 Bis dahin bleibe ich bei Windows 7 und wenn es bei Windows 10 auch wieder einen verschlimmbesserten Mix aus Kacheln, grellen Farben und Desktiop gibt, dann werde ich wohl doch mal auf Linux umsteigen.

    Die Leute von Microsoft kommen mir irgendwie vor wie bockige Kinder. „Die Kacheln bleiben jetzt, ob’s euch gefällt oder nicht. Wir haben die entworfen, haben uns voll Mühe gegeben und finden die auch schön. Wem’s nicht gefällt, der hat halt Pech!“

  18. Ich weiß ja nicht wieviel Zeit einige damit verbringen sich das Startmenü oder die Windows-Standardwallpaper anzusehen, aber bei dem Gemaule scheint es ja nicht viel mehr zu geben das diejenigen mit Windows anzufangen wissen. Windows 8.1 ist bei der produktiven Arbeit jedenfalls bis auf ein paar Kleinigkeiten mit Classic Shell schon verdammt gut, nochmal um einiges besser als Windows 7, und Windows 9 wird den Trend hoffentlich fortsetzen. Auch da werde ich wohl bei Classic Shell bleiben weil mir das was ich bisher sehe so nicht gefällt und mir die Anpassungsmöglichkeiten wohl fehlen würden, aber ansonsten sieht das schon ziemlich gut aus.

  19. @namerp:
    Bei Win8 funktionierten viele Schritte nicht mehr, wie sie schon seit XP und teils früher existierten. Man lief immer mal wieder vor die Wand, weil etwas plötzlich über die Metro-UI lief. Würde diese Trennung wieder abgeschafft, wären die Wege wieder blind nutzbar wie zuvor. Hast du mal XP, W7, W8/8.1 genutzt und verglichen? Dann verstehst es, wie fast jeder, der mit einem früheren Windows als W8 anfing.

    @Antares: Na um eben genau darüber zu suchen? Benutze seltenst das Startmenü, sondern öffne das Startmenü, tippe zwei-drei Buchstaben ins Suchfeld ein und schon hab ichs.
    Wozu eine andere Suchfunktion machen, wenn sie dort sinnvoll funktioniert?

  20. @Iruwen:
    Classic Shell kannte ich bisher nicht. Damit könnte man sich dann doch an Windows 8.1 und 9 gewöhnen. Sieht von der Optik zumindest wieder so aus wie ich mir ein Windows vorstelle – Danke für den Tip 🙂

    Generell finde ich es aber traurig, daß ich diese Optik nur mit zusätzlicher Software einstellen kann. Ich finde Microsoft sollte es dem User überlassen, welche Optik er haben möchte und meiner Meinung nach dürfte es nicht so schwierig sein so etwas zu integrieren. Wenn jemand den Kachel-Kram mag kann er es einstellen, wenn nicht dann eben Windows 7 Oberfläche usw. Dann könnte jeder selber wählen, es würde angenommen werden und alle wären glücklich – na zumindest ich 😉

  21. Aaah Antares, sei einfach still! ^^

  22. @ABC:
    Fast alle Linux Distributionen bieten eine Minimal Installation an. Beispielsweise Ubuntu Minimal oder Arch Linux. Dort darfst bzw. musst du dir dann alles was du willst selbst installieren.
    Und wenn du Abhängigkeiten deinstalliert hast, welche noch benötigt wurden, bist du selbst schuld weil du die Warnungen, welche der Paketmanager sicherlich ausgespuckt hat, ignoriert hast.

  23. Nicht, dass ich Windows jetzt wunderschön finden würde, aber Mac OS mit dieser Finder Fratze und Buttons in Ampelfarbe, ist doch auch eher mäßig stilvoll. Warum das als Hort der Ästhethik gilt, ist mir ein Rätsel.

  24. @barney:
    Gut, die Buttons mag ich bei Apple auch nicht (noch dazu sind die links, wie grässlich). Aber was ich meine ist, das alles im gleichen Stil gehalten ist. Auch alle anderen Programme verwenden die gleichen Fenster im gleichen Stil. Windows hat 2 Oberflächen: Aero und Metro. Aero gibt es immer noch, auch wenn es hässlicher gemacht wurde als in Windows7. Dazu kommt dann Metro, welches einen radikal anderen Kurs einschlägt, als der Rest und auf alle Schatten und Farbverläufe verzichtet. Beides zusammen wirkt ziemlich unfertig und stört das Auge.

    Auch hat in Windows jedes zweite Programm seine eigene Oberfläche. Ich hab derzeit Notifications von Thunderbird, Kaspersky und Trillian und die sehen alle anders aus. Immerhin gibts mit Windows 9 endlich enheitliche Notifications, das ist schonmal ein Fortschritt.

    @ABC: Man kann nach der Installation die Windows Programme über Systemsteuerung runterschmeißen und für die Apps gibts auch Konsolenbefehle, mit denen man fast alles runterschmeißen kann und sein Windows 8 „nackig“ machen kann. Ich hab nur noch den Store bei mir drauf.

    Längerfristige Anpassbarkeit sind wichtiger als eine bequeme Installation. Sonst ist das wie bei 1&1 die Werbung damit machen, wie schnell du im Internet bist. Wenn nach Wochen die Leitung lahm ist oder die Verbindung ständig abbricht, hast du auch nichts mehr vom schnellen Einstieg 😉

  25. >> Ich weiß nicht, ob es nur mir so geht, aber das neue Windows sieht mir eher nach einem aufgebohrten Windows 7 aus, als nach einem erweiterten Windows 8

    Geht mir genauso. Schade, Microsoft.

  26. Ein viel größeres Problem als das UI finde ich bei Windows, dass MS sich zu häufig umentschieden hat was den Ablageort von Programmdaten angeht und die Standards die es gibt nicht erzwingt. Mir fallen spontan mindestens 8 Verzeichnisse und vier Registryschlüssel ein in denen man danach suchen darf, es sei denn ein Programm hält sich an gar keine Konvention.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.