Windows 10 kommt final im Sommer, Preview auf das Xiaomi Mi4

Windows 10 wurde von Microsoft im September 2014 offiziell vorgestellt, direkt im Anschluss gab es Zugriff auf die Technical Preview. Windows 10 will vieles besser machen, auch die Nutzer erreichen, die man mit Windows 8 nicht abholen konnte. Ein System für alle Geräte, vom Smartphone bis zum Desktop-Rechner. Wann Windows 10 final ausgeliefert wird, wurde von Microsoft bisher nicht erwähnt. Jetzt gibt es immerhin einen gewissen Zeitrahmen und der besagt, dass es gar nicht mehr so lange dauert.

Windows 10

Im Sommer soll es laut Microsoft passieren, Windows 10 wird in 190 Ländern in 111 Sprachen ausgeliefert. Das wurde anlässlich des gerade stattfindenden Windows Hardware Engineering Community Summit (WinHEC) in Shenzhen angekündigt. Hier verriet Microsoft auch, wie man – zumindest in China – die Menschen zu einem Upgrade auf Windows 10 überreden will. Einfach soll es sein und wer es dennoch nicht hin bekommt, wird Hilfe bekommen. Lenovo wird das Upgrade zum Beispiel in seinen 2.500 Service Centern anbieten und auch Tencent wird das Upgrade seinen Nutzern mit mindestens Windows 7 kostenlos anbieten. Ebenso geht Qihu 360 vor.

Interessant ist Xiaomi. Power-User des Mi4 werden die Möglichkeit haben, Windows 10 als Preview auf ihre Geräte zu bringen. Windows 10 wird dann später im Jahr auch für dieses Gerät verfügbar sein. Xiaomi ist in China sehr beliebt und erfolgreich, Windows 10 auf eines der Geräte zu bringen, kann sich dort als sehr effektiv herausstellen.

Auch wenn wir noch nicht einmal richtig Frühling haben, ist der Sommer – und damit Windows 10 – gar nicht mehr so weit weg. Ich bin gespannt wie das System bei den Nutzern ankommen wird, denke aber, dass dies besser angenommen wird als Windows 8. Aus dem einfachen Grund, dass der Fokus eben nicht mehr nur auf Touch-Eingabe gelegt wird, sondern auch an die Desktop-Nutzer gedacht wurde. Außerdem nahm sich Microsoft in vielen Bereichen der Kritik an, die von den Nutzern kam.

(Quelle: Microsoft)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Ich frage mich wie Microsoft das mit dem kostenlose Upgrade machen möchte. Muss man sich dann mit seinem Windows 7 oder 8 Lizenzcode namentlich registrieren? Verwendet man evt. den alten Lizenzschlüssel für das neue Windows 10?

    Gibt es schon erste Hinweise auf welche Weise das kostenlose Upgrade angeboten werden soll?

  2. Ich werde auf jeden Fall von Win 8.1 auf 10 upgraden. Was ich bisher gehört und auf Screenshots gesehen habe, finde ich gut.

  3. Auf der CeBIT aufgeschnappt: Juli 😉

  4. Als alter Windows Desktop User wuerde ich mich freuen mein Win 7 auf Win 10 upzugraden … bei Win 8 hat mir die Upgrade-Erfahrung von einem (nicht-touch faehigen) Notebook gereicht … ergo, es kann nur besser werden … 😉

  5. HURRA>!!!

    Dieses Jammern über Win8 wird endlich aufhören. Ich nutze Win8 jetzt lange schon und auch mit Maus und Tastatur. Habe sogar produktiv damit öfter die eine oder andere Kachel am Start.

    Man muss sich nur selber Disziplinieren!

    Die meisten Leute können sich einfach nich eingestehen dass sie unfähig sind neue Dinge sich anzulernen. Für mich war es auch ein KÄMPFEN ein weiteres System in meinen Workflow einzubinden. Viele Leute wollen mit Apps einfach bei ihrem Ökosystem bleiben und das ist meist Android für WIN Nutzer,,,

    Schön dass es nich Sept wird sondern 2 Mon. früher

  6. Ich schließe mich Gast an, das wäre wichtig zu wissen. Und ob die Bedienbarkeit wirklich näher an 7 als an 8 ist. Unter der Haube gab es einiges, was mir gefiel bei 8, aber die Bedienbarkeit war bzw. ist für mich ein Graus.

    @Sean:
    Man muß sich nur selber Disziplinieren? Nein, man muß sich selber dazu bringen die eigenen Meinung nicht als das Maß aller Dinge zu sehen 😉 Vor allem sollte man aufhören alles, was MS als neu bringt, als absolut toll zu sehen. z.B. Ribbonleiste, die, obwohl ich sie schon lange täglich nutze, mich immer noch Zeit kostet.
    Der Arbeitsfluß sollte nicht maßgeblich gestört werden, denn ein System ist da um arbeiten zu können, nicht um erst damit zu arbeiten um arbeiten zu können. Und glaub mir, ich kenne Windows 8 von der Arbeit und von meinem Laptop, dennoch ziehe ich Windows 7 auf dem Desktop vor.
    Für Dich mag es toll sein, für mich nicht. Und ich wage zu behaupten, daß weder Du noch ich dabei unsere Meinung auf alle anderen übertragen können. Also bitte nicht missionieren und anderen mangelnde Disziplin vorwerfen nur weil sie nicht Deine Meinung teilen!

  7. @caschy
    Auf der Cebit auch schon was zum Surface 4 vernommen? 🙂

  8. Ist schon etwas bekannt ob man mit dem Media Creation Tool die einfache Möglichkeit bekommt einen Clean Install zu machen?

  9. Ja geil dann geht das Geheule weiter mit Windows 11. Die Optik bleibt Kraut und Rüben. Ein 3 jähriger macht besser Farben. Der Kontrast ist obermieß ! Das geht so auf die Augen, Ergonomie im Unternehmen schon gehört ? Dieser Lowcontrast und weglassen von Abgrenzungen gehört in der Arbeit verboten. Bin schon auf die Klagen in USA gespannt.

  10. @Fraggle: Die Bedienung ist bisher eine relativ gute Mischung, die war nach etwas Eingewöhnung aber auch unter 8.1 nicht allzu schlecht.
    Zieh dir doch das Image und installier es in einer virtuellen Maschine, dann kannst es schon mal ausprobieren!
    Habe die Preview seit gestern auf meiner Gaming-Kiste drauf, läuft echt super!

  11. Ich freue mich ernsthaft!

    Wobei mir auch Windows 8(.1) echt gut gefällt und ich es produktiv nutze.
    Die optimale Hardware für W8 ist meiner Meinung eh ein Surface und kein PC oder schwachbrüstiges Tablet.

    Wäre nur gut, wenn das mit W10 so bleibt. Dann wäre es nämlich ein Grund, mal ein paar Euro dafür zur Seite zu legen. 😉

  12. @coreuser: Hast du die Preview schon mal normal verwendet, außer zum Anschauen? Das mit den von dir angesprochenen Farben beziehe ich jetzt mal auf die Explorer-Icons, oder? Das fällt dir nach ein paar Minuten gar nicht mehr auf..

  13. Toni Borgetto says:

    Dann gibts hoffentlich im Juli auch das Surface Pro 4 🙂 Das aktuelle Surface ist zwar gut, aber lüfterlos und USB C wäre fein.

  14. Ich schmeiß meine Apple Produkte schon mal weg 😀

  15. Off Topic, aber wichtig – an Caschy + Team:

    Der Newsletter ‚Neue Beiträge in Caschys Blog‘ verlinkt leider seit einiger Zeit in den Zeilen seiner Inhaltsangabe auf http://stadt-bremerhaven.de – heute sogar auf einen anderen Beitrag! – statt auf den Beitrag im Newsletter :-/

    Bitte reparieren.

  16. @Sean K. Woods:

    Liest Du das auch mal selbst, was du da getippt hast?
    „selber Disziplinieren“ ??
    Warum sollte ich mich als Kunde gezwungen sehen ein Produkt zu kaufen und vor allem zu nutzen mit dem ich absolut nicht zurecht komme?
    Ist das neue Kundenfreundlichkeit?
    Es steht doch mittlerweile mehr als fest, das MS da gepfuscht hat und den Fokus zu sehr auf Touch gestellt hat.
    Warum sonst jetzt der massive Rückbau in Win 10 , was ich übrigens gut finde….

  17. Ist es gratis, dann bist du das Produkt!

  18. @Freakyno1:1+++
    Genau aus diesem Grund verwende ich auf einer Testbüchse W7 und werde auf meine Mac’s nicht über 10.8 hinausgehen. Jeder Murks wie Animationen , Transparenzen, Saved states, …
    alles Unfug.
    Wer es partout will, soll sich doch verbiegen lassen und sich etwas Neues aufzwingen lassen.
    Selbst schuld, wenn man so geil darauf ist, dass es eine Revisions-Nummer mehr tragen muss.
    Warum wohl gibt es seit 2000 Jahren Papier?
    Für die Nichtversteher: weil es sich bewährt hat und unendlich praktisch ist. Funktioniert auch ohne Virenschutz 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.