Windows 10 für Smartphones kommt später, Windows 10 für Desktops nicht mit allen Features

Microsoft hat zur BUILD 2015 weitere Informationen zu Windows 10 bekanntgegeben. Wie wir wissen, soll Windows 10 im Sommer erscheinen. Wäre natürlich super, ein System für alles ab Sommer, keine Gedanken mehr machen müssen, welches Gerät man gerade nutzt. So wird es aber nicht kommen. Joe Belfiore von Microsoft gab ein paar Details zu den Veröffentlichungsplänen, die gar nicht so rosig aussehen, wie sich das viele Nutzer sicher wünschen.

WIN10_Gesten

Die einzige gute Nachricht in diesem Artikel direkt vorneweg: Windows 10 für Desktops wird im Sommer erscheinen. Dann folgt aber auch schon das große aber, denn es wird nicht alle Funktionen an Bord haben. So wird zum Beispiel die Unterstützung für Erweiterungen in Microsofts Edge Browser (ehemals unter dem viel cooleren Namen Spartan bekannt) erst im Herbst nachgereicht werden und auch die Skype-Integration in die Messaging-App soll erst später kommen.

Die schlimmste News ist jedoch, dass Windows 10 für Smartphones später kommt. Das sahen wir schon bei Windows 8.1 / Windows Phone 8.1. Die Insider Preview für Smartphones startete einige Zeit später als für Desktops und so wird es am Ende wahrscheinlich auch beim Release aussehen. Man ist halt einfach noch nicht fertig. Schade ist das allemal, immerhin lässt Microsoft nichts unversucht, um uns von dem Zusammenspiel verschiedener Geräte unter Windows 10 zu überzeugen. Blöd nur, wenn man die dann erst nach und nach nutzen kann.

Es ist zwar nicht wirklich überraschend, dass die Smartphone-Version später kommt, ob sich Microsoft damit aber einen Gefallen tut? Mein Eindruck ist, dass es genauso ein Heckmeck wird wie mit Windows Phone 8.1. Theorie und Praxis sind halt doch zwei Paar Schuhe. Immerhin bedeutet dies wohl auch, dass es im Herbst dann neue Smartphones mit Windows 10 gibt, falls diese dann noch jemand möchte.

Natürlich ist es nicht einfach, Windows 10 für alle Geräte gleichzeitig zu veröffentlichen, aber wenn man anderen Systemen sowieso schon hinterherhinkt (vor allem auf Mobile bezogen), macht eine gesamte Verzögerung das Kraut auch nicht mehr fett. Lieber komplett ausliefern, als wieder mit dieser Stückel-Update-Arbeit zu kommen, so zumindest meine Meinung.

(Quelle: The Verge)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

24 Kommentare

  1. So sehe ich es auch. Lieber im Herbst alles, als die Salami Taktik.

  2. Ich finde das nicht so tragisch. Mit dem Desktop erreicht man ungleich mehr Leute als mit dem mobilen System. Es ist jetzt auch nicht so, als hätte man einen großen Leidensdruck mit dem WP 8, im Gegenteil, ich bin mit meinem Lumia 820 so zufrieden, ich werde erst auf Win 10 updaten wenn wirklich alle Bugs draußen sind.

    Aber ja, ein Voranschreiten ist sicher notwendig. Wer mal versucht hat, auf sein Windows Phone mehrere Playlists vom Desktop zu importieren, weiß wovon ich rede.

  3. lentille says:

    Hat Vorteile und Nachteile für Microsoft.

  4. Schade. Aber was sollen sie machen. Wenn Windows 10 für das Smartphone noch nicht fertig ist, bleibt halt nur die Möglichkeit darauf zu warten.

    Ich glaube bei der Taktik alles zusammen im Herbst zu releasen wäre das Gemeckere größer.

  5. Schade. Mit der Salamitaktik (so sinnvoll sie ist, wenn das Produkt halt noch nicht fertig ist), verpaßt man es, Windows Phone mal wieder so einen richtigen Tritt zu geben, um im Kielwasser von Windows 10 vielleicht doch mal in eine kleine Spur zukommen und den Status als ewiges Nischenprodukt zu verlassen. Aber das gab es ja leider auch mit dem Wechsel auf Windows Phone 7, 7.5, 8 und 8.1 – irgendwie viel Gutes geplant, die Realisierung war dann aber so naja…. Hmm 🙁 !

  6. Komisch dass die Infos hier nur teilweise von den auf der Konferenz mitgeteilten abweichen. Auf den einschlägigen news Seiten steht das auch anders.

  7. FriedeFreudeEierkuchen says:

    Sehe kein Problem. Schließlich gibt es keinerlei Zwang oder Druck schon bald auf Win 10 umzusteigen. Momentan haben nur die Ungeduldigen ein Problem.

  8. Herr Hauser says:

    Man muss es ja schon Ende Juli veröffentlichen, obwohl noch nicht alles fertig ist.

    Aber kennt man ja. Dann lohnt sich der Umstieg im Sommer noch gar nicht. Dann lieber abwarten.

  9. Microsoft Edge???? Sie hätten es lieber bei Spartan lassen sollen… meine Meinung.

  10. Peter w2 says:

    Schaut euch die Präsentation von Google 2013 und 2012 an. One OS across all screens ist *schon immer* die Strategie. Und mittlerweile funktioniert das bei Google schon, dank chrome als Plattform. Danke MS, nie wieder!

  11. Ja Sascha ganz ganz schlimm. 😀 du meinst die sollen es lieber wie Google machen mit halb fertigen Produkten.

  12. First world problems …

  13. Ist doch kein Problem: installiere Windows 10 erst, wenn die Phone -Version fertig ist und schon hast du was du willst. Inzwischen schau ich mir die Desktop-Version schon mal an und kauf mir im Herbst gleich ein Win 10 Smartphone 🙂

  14. Sehr schade, denn da haben Marketing und Technik mal wieder völlig aneinander gearbeitet. Marketing verspricht viel Gutes bald – Technik aber kann nicht, weil ganz so trivial ist Aufgabe nicht. Nun könnte man einfach alles halb fertig und x Produkte gesplittet (à la Google) auf den Markt werfen, oder man bringt Halbfertiges raus und sagt es sei fertig (à la Microsoft, wo man die x.0 Produkte immer auslassen musste, weil unfertig).

    In diesem Sinne ist mir hier gezeigte Ehrlichkeit lieber – auch wenn sie nicht den ersten Versprechungen entspricht. Aber eben – die Marketing-Fuzzies sind schnell im Versprechen. Tendiere auch zum Abwarten. Wird wohl winter. Ist auch nicht schlimm, W7x64 läuft top und WP8.1 ist toll.

    @Peter w2: Meinst Du echt, mit ChromeOS Windows Komplett zu ersetzen? Ich bezweifle das mal stark, denn es gibt zu viele Programme, welche Windows benötigen. Deswegen fahre ich (noch) nicht LINUX.

  15. Ich bin typischer Desktopnutzer, mir geht es somit am arsch vorbei wann das mobile System erscheint.

    Ich nutze mobil ein P7 Mini auf Android-Basis und bin damit für WhatsApp, eMails und mal beim warten auf den Döner Surfen hochzufrieden – ich wüsste auch nicht was mir praktisch bei diesem Anwendungszenario Eine größere Integration bringen würde.

  16. Hauptsache Nachgereicht. Aber es schadet der Gesamtwahrnehmung vom „Neuen Microsoft“ um Kunden zu Windowsphone zu locken

  17. Für uns Technik intressierte Menschen ist die Salami Taktik gut, weil wir immer gleich das neueste Betriebssystem haben können. Aber für Microsoft ist es bestimmt nicht gut ein nicht vollständiges Produkt auf den Markt zu bringen. Beim Windows 10 Release muss alles stimmen. Windows 10 für alle Plattformen gleichzeitig im Herbst wäre die sinnvollste Taktik gewesen. Eine längere Betaphase für ein bugfreieres System schadet Windows 10 auch nicht. Naja hoffentlich muss Windows 10 nicht wieder so viel Kritik wie Windows 8.1 einstecken, weil in so krasser Form haben es die neuesten Windows Betriebssysteme nicht verdient und Windows 10 soweit ich das bisher beurteilen kann erst Recht nicht.

  18. Microsoft kann es sich auch nicht leisten wie z.B. Apple ein Produkt vorzustellen und dann erst ein halbes Jahr später – mit dürftiger Softwarebasis – auf den Markt zu werfen.
    Finde ich nicht so dramatisch – wenn es dann noch ein halbes Jahr dauert ist es allerdings vermutlich für Sascha ‚Die schlimmste News‘ – nun ja … 😉

    Was ‚Theorie und Praxis sind halt doch zwei Paar Schuhe‘ jetzt genau aussagen will ist mir nicht so recht klar – hat MS mal versprochen alles zum selben Zeitpunkt zu veröffentlichen?

  19. Evo2Orange says:

    Salamitaktik?! Das ist wirklich nicht der richtige Ausdruck dafür! Jetzt schau ich mal ganz doof zurück in die Vergangenheit: Vista, Win7, 8.x hatten etliche User Monate früher als andere obwohl die Version die selbe war. Warum das Release künstlich verzögern?
    Windows 10 agiert ja mehr als Plattform und in dem Sinne gibt es schon offiziell kein „fertig“ mehr, nur Updatestufen Intern, Insider-Fast, Insider-Slow und „Release“. Die Zeiten von Alphas und Betas sind eindeutig Geschichte, das ist Softwareentwicklung aus dem letzten Jahrhundert.
    In dem Sinne ist es nur konsequent, die „Verkaufsversion“ auf den Markt zu bringen und dann – wie im Insiderprogramm schon zu sehen – Features nach Userwünschen herauszubringen und weiterzuentwickeln.

  20. Schade. Ich habe zwar eh keine Eile, denn eigentlich will ich mein Nexus 4 überhaupt nicht her geben. Andererseits bin ich schon gespannt auf die neuen Windows Geräte. Mal sehen was da kommt.

  21. Wieso so negativ, Sascha? Es ist das grösste Release in der Firmengeschichte, es wird kostenlos sein.. Und dann beschweren sich noch alle, dass es zu Anfang nicht alle Features drin hat? Schon komisch. Als zufriedener WP8.1 User kann ich auch damit leben, wenn es fürs Handy ein paar Monate später kommt – immerhin kriegen sogar alle 2 Jahre alten Geräte noch ein Update auf dieses Major Release. Ist bei Android nicht selbstverständlich.
    In dem Sinne, schönes Wochenende.

  22. texymexy says:

    Ich verstehe auch nicht wo das Problem ist? Sind doch zwei komplett unterschiedliche Welten, und da willst du, dass die Millionen Desktop User warten sollen bis Windows phone fertig ist? Selten so einen Schwachsinn gelesen.

  23. Als Nutzer der Windows 10 Preview bin ich ganz schön verwundert über die Entscheidung von Microsoft. Ich halte Windows 10 für das beste Windows bisher, nachdem mir Windows 8(.1) gar nicht gefallen hat. Aber ich glaube nicht, dass es im Sommer wirklich schon produktiv nutzbar ist. Viele Sachen fehlen noch komplett und eigentlich überall fehlen noch die ein oder anderen Details. Man kann das System schon nutzen, aber es läuft bei weitem nicht rund.

    Wie die das in der kurzen Zeit alles ausmerzen wollen ist mir völlig unerklärlich, da fände ich es viel sinnvoller den Release nach hinten zu verschieben und gleichzeitig zu veröffentlichen.

    Andererseits, es wird sich auch so prächtig „verkaufen“ 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.