Windows XP-Nutzer werden per Popup gewarnt, Microsoft mit Infoseite, ob man Windows XP benutzt

Es mag für Leser dieses Blogs merkwürdig klingen, aber es gibt Menschen, die wissen nicht, welches Betriebssystem einsetzen. Erlebte ich damals, als ich noch als Schrauber beim örtlichen Computerladen unterwegs war, recht häufig. „Welche Version von Windows setzen Sie ein?“ „Microsoft!“. „Ja, aber welche Version?“ „Windows!“ Das ist deshalb nicht schlimm, weil es eben Menschen gibt, die sich mit den Kisten anders befassen als wir. Ich würde im Gegenzug genau so unwissend aus der Wäsche schauen, wenn mein Auto-Dealer mich auch nur irgendwas rund ums Auto fragen würde, was nicht indirekt mit der verbauten Technik zu tun hat.

Notification_64E154AA

Aus diesem Grunde wird Microsoft nun die XP-Nutzer daran erinnern, dass bald der Support ausläuft. So wird es ab dem 8. März Informations-Popups geben, ferner hat Microsoft eine Webseite eingerichtet, die Besuchern erzählt, ob sie Windows XP nutzen. Wir erinnern uns: der Support für Microsoft Windows XP läuft am 8. April 2014 aus, dann gibt es keine Updates mehr, wohl aber noch ein Jahr Updates für die Microsoft Security Essentials. Microsoft Windows XP hat nach Messungen von Netmarketshare immer noch eine Verbreitung von 30 Prozent – und hierbei werden reelle Rechner getrackt, keine Terminals in Banken oder so. Hier im Blog nutzen 7,62 Prozent aller Windows-Nutzer noch Windows XP. Farewell, FCKGW-RHQQ2-YXRKT-8TG6W-2B7Q8!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

28 Kommentare

  1. na super. dann schwimmen wieder in den ganzen foren die meldungen rum, dass „so ne komische meldung“ angezeigt wird.

    die möglichkeit, die meldung auszublenden ist auch nicht zielführend. die leute sollen zugespamt werden!!! wechselt endlich!

  2. HoaryIbex says:

    Warum postet du meinen Freischalt Code hier hin? o0

  3. HoaryIbex:
    Weil
    a) er UEBERALL bekannt ist
    b) er nichtmehr gueltig ist
    c) er schon vor Release von XP bekannt war
    d) er zu XP dazugehoert wie die Bluescreens zu ME
    e) er cool ist
    f) Cashy es kann

  4. Farewell? XP wird noch lange leben. Nur weil es keinen Support mehr gibt, geht’s doch weiter.

  5. Wie geil das ist, dass mir der Code auf anhieb wieder eingefallen ist 😀

  6. naja, ich weiß was unser caschy meint.
    aber wenn ich nich gerade blind bin sehe ich jedesmal auf dem startbildschirm was ich für ein windows hab. dein auto tut das nicht,oder?

  7. @Blocki:
    Ich denke eher, HoaryIbex hat das als Wiz gemeint?

  8. bergzierde says:

    Haha, das hoffe ich für ihn. 🙂

  9. Mäuseturm says:

    evilbaschdi hat leider verdammt recht – der Text kann noch so verständlich und klar sein, für erschreckend viele User ist das nur irgendeine komische Fehlermeldung. Die sie natürlich nicht lesen. Sondern nur weg klicken. Fragt man dann, was für ein Fehler da genannt wurde, erhält man nur achselzuckend ein „Keine Ahnung“. So nach dem Motto: da war ’ne Fehlermeldung, reparier das bitte…

    Auch User, die sich irgendwann beiläufig bitterlich beschweren, weil sie seit Monaten jeden Tag von so einer doofen Meldung genervt werden und innerlich schon kurz vor’m Explodieren sind deswegen, die aber unfähig sind, einfach mal zu lesen und dann unweigerlich zu entdecken, dass man dort ein Häkchen bei „zeige das nicht nochmal“ setzen kann, sind häufiger anzutreffen, als man es sich in seinen schlimmsten Träumen ausdenken könnte *seufz*

    Damit habe ich täglich ständig zu tun. Und nicht nur beim PC oder Windows: hat doch eine Kollegin ein neues, teures, super schickes Auto gekauft. Dass sie mit der Frage, welchen Motor sie denn drin habe, völlig überfordert sein könnte, hatte ich schon erwartet. Sie konnte aber nicht mal beantworten, ob es ein Benziner oder ein Diesel ist 😉

  10. FCKGW … sehr geil!! 😀

  11. Win XP bleibt auch hier auf einem Rechner drauf (veraltete Hardware), alle anderen sind bereits auf 8.1 Pro… Die Nutzer, die noch den XP-Rechner verwenden versuche ich aber davon zu überzeugen, ihre eigenen 8.1 Pro-Laptops zu verwenden, weils halt sicherer ist…

  12. Ich sehe schon die ersten Bankomaten mit dieser nicht wegklickbaren Meldung vor meinem geistigen Auge. 😀

  13. @Andreas:
    Oh… ich hab das „meine“ falsch gelesen und dies erst jetzt realisiert. Oups!
    Dann ist mein Post natuerlich… etwas doof gewesen.

  14. Stefan Musil says:

    @JulianWki
    Muhahhaaa… 🙂 Da hast Du recht. Die Geldautomaten laufen alle noch mit Windows XP.
    Ich denke aber mal, die haben da schon einen Patch eingepflegt. Den Banken wird doch eh immer eine Extrawurst gegrillt….

  15. @Stefan Würde mich auch nicht wundern, wenn das Fahrgast-TV in der Hamburger Hochbahn mit WinXP implementiert ist. Weiterhin fallen mir dann noch die Ticket-Automaten der Deutschen Bahn und die Check-In-Automaten von LH und AirBerlin ein. Also Augen auf da draussen ab dem 8. März! Wer baut den zugehörigen Tumblr? 😉

  16. Sebastian Schumacher says:

    für xp gibts danach schon noch support, nur halt keinen „kostenlosen“ mehr. als firma kann man MS schon noch geld in die hand drücken und sagen „gib mir weiterhin securty fixes“.
    für geld machen die fast alles^^

  17. HoaryIbex says:

    @Andreas, ja hab ich, weil wer kannte den Code damals nicht? 😉

  18. Mist, wollte im Sommer eigentlich all meine Rechner auf XP aufrüsten. Die Lizensen habe ich schon gekauft. 😉

    Bleiben denn die bisherigen Updates zugänglich für eine Neuinstallation? Die Aktivierung-Seite werden sie ja hoffentlich bestehen lassen, sonst ließe sich XP ja garnicht mehr installieren. Und da viele XP schon bezahlt haben, hieße das ja eine gewaltige Rückzahlung an die verprellten Kunden.

    😉

  19. Die Microsoft-Seite wertet lediglich den UserAgent-String des Browsers aus.
    Den kann man natürlich absichtlich manipulieren um den Datensammlern nicht unnötig Informationen zu liefern. Nur zeigt dann die Seite fälschlicherweise das man angeblich noch XP nutzt.

  20. Also ich habe hier Windows 95. Das funktioniert auch ganz gut. Und ist sogar ein 32 Bit System! (Vollständiges 32-Bit-Protected-Mode-Betriebssystem)
    Das scheint auf jeden Fall auch sehr sicher zu sein. Jedenfall gab es da bisher kein Popup von Microsoft wegen ‚End of Support‘. Bevor da nichts kommt mach ich mir da keine Gedanken.

  21. „Ich würde im Gegenzug genau so unwissend aus der Wäsche schauen, wenn mein Auto-Dealer mich auch nur irgendwas rund ums Auto fragen würde, was nicht indirekt mit der verbauten Technik zu tun hat.“

    Der Vergleich hinkt, denn welches Auto man zumindest fährt, weiss auch noch der alller größte Auto-Noob.

  22. „Der Vergleich hinkt, denn welches Auto man zumindest fährt, weiss auch noch der alller größte Auto-Noob.“

    Mh…
    Ich habe Microsoft … Windows. – 95, 98, XP… 8???
    Ich fahre VW … Golf – 1,2,3 … 7???

    Ist das so ein Unterschied?

  23. „Der Vergleich hinkt, denn welches Auto man zumindest fährt, weiss auch noch der alller größte Auto-Noob.“

    Das stimmt, wenn du manche Frauen danach fragst sagen sie: „Ein gelbes“ 😀 (Farbe mag variieren 😉 )

  24. Also wenn man (wie ich auch) FCKGW- usw. aus dem Kopf vervollständigen kann, hat man eindeutig schon zu viele vermurkelte PCs in der Hand gehabt… 😉

    Allerdings muß ich auch immer etwas schmunzeln, wenn sich der angeschleppte Windows 7 PC mit der Endung BIE vorstellt…

  25. Das ist dann die Art von „Fehlermeldung“, die gerne mit der Digicam abfotografiert und dann per Mail an den persönlichen Computermenschen geschickt wird. Also Leute haltet eure Mailboxen frei… >:-)

  26. Günxmürfel says:

    Ganz einfache Lösung um als Computermensch weitestgehend in Ruhe gelassen zu werden: Gegenleistungen fordern. Entweder jemand ist bereit meine Leistung entsprechend zu entlohnen, sei es mit einem Kasten Bier zur gemeinsamen Leerung oder halt ein nettes Scheinchen oder er kann sich einen anderen Deppen suchen der seine Freizeit umsonst opfert. Hört sich hart an, aber irgendwann ist das Maß halt mal voll mit ewig gleichen Wehwehchen und Fragen die ein mittelprächtig intelligenter Schimpanse (das soll jetzt keine Beleidigung für den Affen sein) in 10 Minuten ergooglen könnte.