Windows XP-Mode für jedermann

Windows 7 Professional, Enterprise und Ultimate werben damit, den so genannten XP-Mode mitzubringen. In diesem Modus kann man Anwendungen in einem virtuellen Windows XP nutzen, die vielleicht nicht auf dem Host mit Windows 7 funktionieren. Allerdings kann man dabei einstellen, ob dabei die virtuelle Maschine zu sehen ist, oder das ganze seamless, also integriert abläuft. Benutzer von Windows 7 Home Premium schauen allerdings aber in die Röhre.

Windows 7-3

Sie kommen nicht in den Genuß einer vorgefertigten kostenlosen virtuellen Maschine aus dem Hause Microsoft. Da blieb bisher nur noch die Nutzung einer normalen virtuellen Maschine in VMWare, VirtualBox oder Virtual PC. Macht natürlich Arbeit und kostet Zeit: virtuelle Maschine installieren und einrichten.

Abhilfe schafft das Projekt VMLite. Ich versuche es mal schnell zu erklären: Account anlegen, VMLite installieren und den XP-Mode von Microsoft automatisch nachladen lassen (siehe Screenshot oben). Nach dem Download wird automatisiert installiert. Danach muss nur noch einmal das Passwort für die virtuelle Maschine vergeben werden. Lizenztechnisch wird man wohl nicht mehr von Grauzone reden können. Mal sehen wie Microsoft dagegen vorgeht. Sun selber wird wahrscheinlich nicht viel sagen, sofern die VirtualBox in der Open Source Edition genutzt wurde. Das ganze ist natürlich schön schnell. Man bekommt ein fertiges XP mit SP 3 ohne etwas dafür zu tun.

Fazit: Definitiv rechtliche Grauzone. Es werden Microsofts EULAs verletzt. Deshalb findet ihr auch hier keine Links. Man will ja nicht abgemahnt werden. Also Leute: sauber bleiben und eine legale Lösung nutzen. Wer das alles eh uninteressant findet, der kann dieses Video alternativ anschauen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

60 Kommentare

  1. Ich hätt ja nicht gedacht, dass ich den XP-Mode so schnell nutzen würde (hab Win 7 Ultimate x64), aber das war die einzige Möglichkeit, RatDVD ans Laufen zu bekommen.

    Aber für Vista-User ist das hier sicherlich ne feine Sache, da läuft z.B. RatDVD nämlich auch nicht.

  2. Ob MS damit einverstanden ist den XP-Mode auf jedem System nutzen zu können wag ich zu bezweifeln, denn es war ja als exklusives Feature von win7 gedacht. Außerdem ist das hinsichtlich der Lizenz sehr problematisch. Schließlich erhält man dadurch ein kostenloses XP (wenn auch nur virtuell,aber von MS nur für win7 freigegeben) wo vorher noch eine gekaufte Lizenz herhalten musste.

  3. Danke für deinen Tipp!

    Ich habe mir letzte Woche ein Notebook gekauft mit Windows 7 Home Premium (64 Bit) und da ist dies virtuelle XP nicht drauf, aber dank deinen Beitrag ist es jetzt kein Problem mehr 🙂

  4. Denke auch, dass das lizenztechnisch eher fraglich ist – habe irgendwo gelesen, dass diese virtuelle XP-Lizenz bei den Professional-Versionen von Win7 extra mit abgedeckt ist. Das dürfte dann ja bei der Home-Version nicht der Fall sein…

  5. ???

    Was ist nun der besondere „Gag“ an diesem Programm? Die Sache sieht doch nach Virtualbox aus und die Nutzung dieses HD-Files aus dem XP-Mode bekommt man auch selbst hin. Lizenztechnisch kann man die Sache aber eh zu 100% in die Tonne treten.

  6. Also ich halte die Softare sogar doppelt für Lizensverletzend. Von den Screenshots her sieht das genauso aus wie Virtualbox. Also wenn sich hier die macher bei Virtualbox bedient haben (GPL SourceCode) dann müßte man auch für VMLite den Sourcecode downloaden können.

    Und die virtuelle XP Maschine darf man nur als Nutzer von 7 Pro oder Ultimate nutzen. Alternativ kann man natürlich auch ein seperates XP (mit eigener Lizens) in der VM nutzen.

  7. Wieso nicht einfach das alte lizensierte XP in eine VM installieren und alles ist schick, statt diesem Irrweg?

  8. Ich brauch erstmal einen PC, wo das ganze virtualisierte gut läuft xD

    Zum Video kann ich nur sagen: manche Leute haben echt Langeweile…

  9. lizenztechnischer sondermüll mit GPL verletzung, ich sag nur, finger weg und lieber alte XP lizenz in virtual box verwenden, oder sich win 7 pro kaufen

  10. Hab Pro auch aufm Laptop, aber da wird mein Prozessor nicht unterstützt und ich kann den XP Mode dort nicht nutzen, obwohl ich gerne wollen würde … Ich frag mich was das soll … Ist doch nur VirtualPC, und alle andere Virtualisierungssoftware läuft doch auch, warum braucht der dämliche XP Modus da ne Extrawurst *hrmpf*

    Cu Crono

  11. Dazu sei noch zusagen, das bei Windows 7 Home Premium die Integrationsfeatures von Windows Virtual PC nicht funktionieren. Somit nicht wie beim „echten“ Windows XP Mode genutzt werden können.

  12. nippelnuckler says:

    wird immer illegaler der blog hier

  13. Der XP-Mode ist schon praktisch. Ich habe hier Dinge installiert, was ich gelegentlich zwar brauche, aber nicht wirklich auf meinem System installieren will, zb. Quicktime, RealPlayer, etc.
    Zwar hatte ich das vorher auch schon als VirtualPC/VirtualBox, aber jetzt kann ich es auch „integriert“ nutzen, ohne das ganze System zu starten.

  14. Eine Anleitung, wie Windows 7 Home Premium Nutzer etwas weniger grenzwertig und allein mit Microsoft-Mitteln in den Genuss des XP-Modus kommen, findet man bei Dr.Windows.

    Windows 7 XP Modus auch für die Home-Versionen

  15. Ja eben, man muss nur die neue VirtualPC Version installieren und eine alte WinXP Lizenz – die sicher fast jeder noch hat – nutzen.
    Auch die XP-Home würde es hier tun.
    Es besteht also kein Grund, hier zu zwielichtigen Angeboten zu greifen.

  16. @big_ben191
    Danke für den Link, wusste noch nicht, dass es das RemoteApp Update für Windows XP bereits einzeln gibt.

  17. ..Moin, ist der XP Modus dann auf Englisch wie im Screen zu sehen ist? Oder kann man das auf Deutsch umstellen?

  18. @big_ben191

    Da ich leider noch kein Windows7 zur Verfügung habe und VirtualPC nur auf ner XP-Kiste läuft, wollte ich mal fragen ob diese Lösung nur bei Windows7 geht oder evtl auch auf ner XP-Maschine???
    Hintergrund ist den XP-Mode als Sandbox zu verwenden.

  19. @big_ben191: Hab nur ne Anmerkung, da ich W7-64Bit nutze und Sandbox nicht auf 64bit läuft, ist das für mich auch die einzige Lösung mittels XP Mode. TrueImage 2010 hat zwar son Try&Decide Mode, aber das Programm wollte ich mir nicht extra zulegen.

  20. stoiberjugend says:

    [Window Title]
    C:…VMLiteWorkstationSetup.exe

    [Content]
    C:…VMLiteWorkstationSetup.exe ist keine zulässige Win32-Anwendung.

    [OK]

    (((sinnlos; weils nicht unter win7 x64 löbbt (gut steht auch beim download auf der vmlite seite dabei…)))

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.