Windows-Verteilung im September 2017 global – und so schaut es bei uns aus

Einmal pro Monat schauen wir auf die Verteilung der Desktop-Betriebssysteme. Exakte Zahlen gibt es da generell nicht, die Erhebung erfolgt über die genutzten Systeme auf bestimmten Seiten, so werden die Zahlen beispielsweise von Netmarketshare erhoben. Ähnlich funktioniert die Erhebung auch bei uns, nur dass wir eben schon ein sehr spezielles Publikum haben, technikinteressierte Menschen gehören ja eher zu denen, die ihre Systeme aktuell halten (oder dies aus bestimmten Gründen nicht tun).

Im Vergleich zum August gibt es keine allzu großen Änderungen. Windows 7 ist mit 46,22 Prozent Anteil weiterhin das beliebteste Windows-System, gefolgt von Windows 10, das sich auf 28,65 Prozent der genutzten Rechner befindet. Danach folgt bereits Windows XP, 5,51 Prozent setzen die Version ein, knapp weniger als Windows 8.1 (5,83 Prozent). Windows 8 befindet sich auf 1,23 Prozent der Geräte.

Und hier im Blog? Neben vielen mobilen Nutzern (fast die Hälfte besuchte uns im September via Android-Gerät (45,04 Prozent Android, iOS kommt auf 24,32 Prozent) gibt es einen mittlerweile gar nicht mehr ganz so bunten Mix, was die Windows-Verteilung selbst angeht. Windows 10 dominiert nämlich klar und wird bei uns von 60,95 Prozent der Windows-Nutzer eingesetzt. Windows 7 kommt auf Platz 2 aktuell auf 33,56 Prozent. Das heißt unsere Leser sind offenbar deutlich Update-affiner als andere Nutzer – bei einem Tech-Blog ist dieses Nutzungsverhalten aber natürlich auch zu erwarten.

Das eher unbeliebte Windows 8.1 kommt bei uns mittlerweile nur noch auf 4,40 Prozent, gefolgt vom Klassiker Windows XP mit 0,46 Prozent. Der verbleibende Anteil verteilt sich homöopathisch auf die restlichen Windows-Versionen. Schlusslicht ist hier Windows NT mit exakt 7 Aufrufen im September 2017.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Werde ich auch extra aufgezählt, wenn ich die Seite demnächst mit Win95 entere?

  2. Fake doch deinen Client auf Windows 96 🙂 Dann weißt du es genau 😀

  3. Volgecherev says:

    Hm, hier kommentiert Niemand den auffälligen Linux Anteil bei Netmarketshare, der andernorts schon als „Bug“ gewertet wird? Ich wurde kürzlich erst Zeuge eines Startups mit etlichen Linux Desktops (Mint) und Servern (Debian).

  4. techblog und w10….man hätte es also besser wissen müssen. interessant ist aber dass trotz der unmöglichkeitsversuche w7 weiter nutzen zu können weltweit immer noch so viele w7 -pc aktiv sind

  5. Linux fast 5 Prozent? Ach… Freut mich! Hoffe das hält sich! Und hier im Blog? Meine Aufrufe am Desktop kommen zumindest von Linux… 😉

  6. Die Zahlen wurden mittlerweile geändert: Aktuell erreicht Linux nur 3,04% (Windows 7: 47,21%, Windows 10: 29,09%, …). Passiert bei Netmarketshare häufiger, dass die erst mal mit falschen Zahlen rauskommen, die dann ein paar Tage später korrigiert werden.

  7. Hackfleisch says:

    Windows 10 mach ich nicht mit, eine Linux Distro ist mir zu viel Aufwand.
    Wenn mein PC mal schlapp macht kommt irgendwas mit Android auf den Schreibtisch zum Briefe schreiben, surfen usw. Fast alle im privaten Umfeld halten es ähnlich, verzichten nun zu Gunsten von Tablet oder Smartphone auch ganz auf eine Neuanschaffung eines PC. Im gewerblichen Einsatz geht das so natürlich nicht. Aber aus dem privaten Bereich hat sich Microsoft großteils selbst heraus katapultiert mit software as a service, dieser Updatepolitik, der Telemetrie.

    Mich erstaunt daher gar nicht welchen Anteil schon jetzt Android hier hat. Schlankes Google Android ohne Bloatware auf einem ARM Laptop, was braucht der normale Privatanwender mehr?

  8. @Hackfleisch Da muß man aber schon sehr anspruchslos sein, um privat mit einem Tablet auszukommen. Und dann auch noch Android, mit dem man – außer irgendwas zu konsumieren – ja nun gar nichts anstellen kann. Was sind das für Leute, die weder Drucker noch Scanner haben? Die noch nie einen Videofilm bearbeitet haben? Die Sachen in der Cloud speichern aber kein Backup haben, weil Android-Apps nicht wirklich synchronisieren können? Android taugt doch nur, um sich das nächste Bahnticket zu buchen.

  9. @Dirk: Was soll es für „Unmöglichkeitsversuche“ geben, Windows 7 weiter zu nutzen?? Ich bemerke davon nichts. Programme, die nur auf Windows 10 laufen, sind nach wie vor überaus selten und werden von mir nicht gebraucht, und Updates kommen ja nach wie vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.