Windows-Verteilung im März 2017 global – und so schaut es bei uns aus

Der April, der April – der macht was er will. Doch erst im nächsten Monat können wir auf die Aprilzahlen schauen, erst einmal müssen wir den vergangenen Monat abarbeiten. Wir schauen, was die Verbreitung von Windows 10 so macht – hierfür schauen wir bei Netmarketshare und Steam mit rein. Doch natürlich werfen wir auch einen Blick in die Statistiken unseres Blogs und haben neben Windows 10 auch andere Systeme im Auge.

Im Vergleich zum Februar 2017 tat sich nicht allzu viel. Windows 10 legte zu (25,19% Vormonat), Windows 7 gewann ebenfalls wieder ein bisschen hinzu (48,41% Vormonat), sieht nach normalen Schwankungen bei der Erhebung aus. Windows 7 bleibt mit fast der Hälfte Anteil aber weiter stärkste Kraft, Windows 10 kommt auf 25,36%. Ein bisschen weniger wurde es auch bei Windows XP, von 8,45% ging es auf 7,44%.

Anders sieht es bei den Zahlen von Steam aus. Gamer stehen auf Windows 10, über die Hälfte (51,20%, 32- und 64-Bit zusammen) nutzt Microsofts aktuelles Betriebssystem. Windows 7 ist aber ebenfalls sehr stark, immerhin 34,74% verwenden diese Windows-Version. macOS ist quasi nicht relevant, nur eine Einzelversion nimmt die 1-Prozent-Marke, nämlich macOS 10.12.3, gesamt kommt man Apple auf 3,11%.

Und bei uns? Vom Publikum her wohl eine Mischung aus Gamer und Normalo, wenngleich natürlich unsere Leserschaft generell eher in den Bereich „an Technik interessiert“ einzuordnen ist. Außerdem sind bei uns natürlich viel mehr mobile Nutzer unterwegs als beispielsweise bei Steam. Ihr versteht, was ich meine, die Zahlen spiegeln jeweils nur einen bestimmten Bereich wider.

So ist gesamt gesehen bei uns zum Beispiel nicht Windows das System mit den meisten Besuchen, sondern Android, das System kommt auf 42,40%. Windows folgt mit 31,72% und an dritter Stelle liegt iOS mit 17,92%.

Betrachtet man nur den Bereich Windows, um einen besseren Eindruck der Verteilung zu erhalten, ergeben sich folgende Zahlen:

Windows 10 wird von 54,72% der Besucher genutzt, Windows 7 von 38,64%. Da bleibt natürlich nicht mehr viel übrig und so sieht es bei den anderen Versionen auch aus. Windows 8.1 folgt noch mit 5,20%, die restlichen Versionen erreichen nicht einmal ein Prozent. XP ist mit 0,66 Prozent auf vierter Stelle.

Und nun? Wo wir bei Windows 10 sind – denkt dran: Ab morgen lässt sich das Windows 10 Creators Update von Hand manuell installieren! Backup machen nicht vergessen. Sicher ist sicher.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

13 Kommentare

  1. Firma und Privatbereich sind bei mir Windows 10 freie Zonen. Diese Malware kommt mir nicht ins Haus.

  2. shreebles says:

    Differenziert, recherchiert, gut begründet. Chapeau vor dem „Kritiker“ !

  3. 1x windows 7,1 x FreeBSD 11, 1 x elementary Linux, 1 x windows 10, 2 x macOS 10.12.4 und einmal IOS 10.3.1.

  4. @Kritiker

    Aha. Dann fang mal an Deine Behauptung bzgl. Malware zu belegen. Ich würd gern Beweise dafür sehen. Na?

    @Topic

    Ich nutze seit dem kostenlosen Upgrade Windows 10 sowohl in der Firma als auch zuhause. Bin bis heute mehr als zufrieden.

  5. Ich versteh echt nicht, was alle gegen 8.1 haben. Ich bin damit eigentlich genauso zufrieden, wie davor mit 7.

  6. Windows 10? Aber Hallo! Bin äusserst zufrieden. Und ganz im Gegensatz zum @Kritiker möchte ich anfügen: Android? Immer weniger bei mir. Nur noch das Smartphone. Denke über den Umstieg auf Apple nach. Alles andere läuft schon mit Windows 10.

  7. klickibunti says:

    Windows Vista forever. Sehr zufrieden.

  8. @Kritiker: wieder einfach mal was losgelassen das was gesagt ist, stimmts ?

    Ich selbst nutze Windows 10 sowohl privat als auch geschäftlich und bin äußerst zufrieden. Nebenbei besitze ich noch ein Android Smartphone was aber eher mal kurz zum Surfen auf der Couch zum Einsatz kommt. Wobei die Smartphonenutzung generell eher gering ist.

  9. Bernd Schubert says:

    was mich an Windows 10 total stört ist das es ständig Updates herunterläd und zeugs installiert das ich nicht möchte.
    Ein no go for me, ich bleib bei Linux fürs Internet.

    Sonst wäre es ein schönes Betriebssystem …

  10. Überraschend finde ich den XP Anteil. Dieser Nutzer Kern scheint ziemlich Hartnäckig zu sein. 🙂

    Mir fällt nämlich kein Grund ein noch bei XP zu bleiben. Software kann man per Virtual Machine laufen lassen. Win 7 Pro bringt ja sogar diesen XP Modus mit. Mit VMWare ist die VM sogar Game tauglich. Also alte Games.

    Seit den der PC ist so alt.

  11. @Bernd Schubert: Du willst also keine Sicherheitsupdates? Für einen Linux Nutzer wie dich sollte es nicht so schwer sein in der Registry die Windows Updates komplett abzuschalten. http://www.intowindows.com/how-to-turn-off-automatic-updates-in-windows-10-via-registry/

  12. @Dark: Als ich damals W10 ausprobiert habe, konnte ich die Updates weder über die Group Policies noch per Registry deaktivieren. Das einzige was funktioniert hat war ein Drittanbieterprogramm, allerdings konnte ich danach auch keine Updates mehr manuell installieren. Und schon war ich wieder zurück auf 8.1

  13. Mimimi…bei Android heulen alle herum, keine Updates, bei Windows genau das Gegenteil.
    Ja, was denn nun?

    Ich installiere Updates sogar „freiwillig“, kaum zu glauben, oder?
    Wenn mir das alles so überhaupt nicht passt, was bei „M$, Micro$chrott, $pycrosoft, Windoofs“ läuft, installiere ich es mir nicht, so einfach ist das.
    Gibt genug, (auch teilweise sehr gute), Alternativen.
    Oder ich lockere einfach mal meinen Aluhut, oder auch beides.
    Kindisches Gejammer… 🙁

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.