Windows-Verteilung im Juni 2016 global – und so schaut es bei uns aus

artikel_windowsNeuer Monat, neues Glück. Jeden Monat wollen uns diverse Statistik-Dienste mit Zahlen locken. Die Maschinen von Netmarketshare tracken nach eigenen Angaben pro Monat um 40.000 Seiten mit ungefähr 160 Millionen unique Visits und geben dementsprechend immer Statistiken über Betriebssysteme und deren Verbreitung raus. Zu bedenken ist hier auf jeden Fall, dass nicht alles komplett so stimmen kann. Viele Firmenrechner laufen über Proxys oder verschleiern über andere Tools ihr System. Muss man also auch im Hinterkopf behalten.

juni 2016

Im Vergleich zum Vormonat konnte Windows 10 wieder einen kleinen Satz nach vorne machen, laut den Erhebungen setzen 19,14 Prozent auf das neue System von Microsoft, im Vormonat waren dies 17,43 Prozent. Verloren haben die Vorgänger Windows 8 und Windows 8.1 hier haben sicherlich noch ein paar Nutzer auf Windows 10 aktualisiert, so lange dies noch möglich ist. Etwas stärker ist auch Windows 7 geworden, warum dies so ist, ist nicht zu erklären. Vielleicht haben Nutzer noch auf diese Software aktualisiert, auf der anderen Seite ist es sicherlich realistischer, dies als kleine Schwankung anzusehen. Sieht man ja bei Windows XP auch immer, welches leicht über oder unter 10 Prozent legt.

Und hier im Blog? Im letzten Monat waren 39 Prozent aller Besucher mit einem Windows-System im Blog. 33,86 Prozent entfielen auf Android, 17,50 Prozent auf iOS und noch 8,10 Prozent auf OS X. (Chrome OS 0,20 Prozent, Windows Phone 0,31 Prozent).

Nimmt man die Windows-Nutzer als Basis für 100 Prozent, so nutzten 49,62 Prozent Windows 10, während auf Windows 7 41,13 Prozent entfallen. Windows 10 bleibt also stärkste Kraft hier bei den Besuchern und das wird sich so schnell sicherlich auch nicht ändern. Platz 3 belegt Windows 8.1 mit 7,13 Prozent, alles danach ist schon unter „ferner liefen“ zu finden – so liegt Windows XP mit 1,01 Prozent auf Rang 4.

Wer bislang noch nicht auf Windows 10 gewechselt hat, hat noch diesen Monat Zeit, das Angebot von Microsoft wahrzunehmen.  Das Anniversary Update ist, wie alle Updates im Rahmen von „Windows as a Service“, für alle Windows 10 Geräte kostenlos verfügbar. Das kostenlose Upgrade-Angebot für qualifizierte Windows 7 und Windows 8.1 Rechner auf Windows 10 endet am 29. Juli 2016. Nach dem Stichtag erhalten Kunden die Windows 10 Versionen im Handel.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Michael Wilps says:

    Warum Windows 7 wieder etwas stärker ist?
    Ganz einfach: Viele mussten nach Locky o.ä. Befall wieder alte Images/Installationen aufgespielt, obwohl vorher bereits auf Win 10 upgedatet worden ist.

  2. chris1977ce says:

    ….oder sie waren (wie ich und weitere Bekannte von mir) mit Windows 10 durch verschiedene Problem nicht zufrieden.
    Vor allem hervorzuheben sind hier Treiberprobleme. Diverse Treiber arbeiten nach wie vor nicht optimal mit Windows 10 zusammen (Grafiktreiber Intel HD 4400 bei mir oder auch wlan-Treiber von Ralink) – und die Treiberupdatepolitik läßt auch keinen Spielraum mehr zu!
    Solange Windows 10 meinte es müßte bestimmen welche Treiber installiert sind und durch Neuinstallationen darauf beharrt, dass (fehlerhafte) Treiber installiert werden, bleibt Windows 10 vorerst gestorben.
    Zu Windows 8.1 – welches ich aktuell nutze – sehe ich auf den ersten Blick für mich auch keinen Mehrwert in Windows 10.

  3. „Und hier im Blog? Im letzten Monat waren 39 Prozent aller Besucher mit einem Windows-System im Blog. 33,86 Prozent entfielen auf Android, 17,50 Prozent auf iOS und noch 8,10 Prozent auf OS X. (Chrome OS 0,20 Prozent, Windows Phone 0,31 Prozent).

    Nimmt man die Windows-Nutzer als Basis für 100 Prozent, so nutzten 49,62 Prozent Windows 10, während auf Windows 7 41,13 Prozent entfallen. Windows 10 bleibt also stärkste Kraft hier bei den Besuchern und das wird sich so schnell sicherlich auch nicht ändern.“

    Den Trick muss mir mal einer erklären?

    Wieso sollte sich der Proportionale Anteil von Win 10 ändern wenn man 100% Windows annimmt?

  4. @John:

    Nur mal angenommen. 100 Besucher. 50 Windows, 50 Linux. Dann sind das 50% Windows.

    Unterteilt man das Windows in Versionen – und nimmt 50 Windows-Besucher als 100% – dann können davon ja beispielsweise 90% mit Win 10 unterwegs sein.

  5. Sorry verstehe das immer noch nicht. Das müsste ja dann annehmen das die Nutzer anderer OS Versionen sich Primär auf Win 10 verteilen bei 100% Windows?

    Wenn ich sehe das Win 10 umsonst 19% hat in 1 Jahr. Ist das ja eine schlechte zahl weil umsonst.

    Das sich dann die andern so stark auf Win 10 verteilen würden kann ich echt nicht sehen.

  6. @John

    Von den Windows-Nutzern hier im Blog können doch problemlos rund 50% Windows 10 haben. Was gibt es da nicht zu verstehen?

  7. Christian says:

    Nur mal angenommen. 100 Besucher. 50 Windows, 50 Linux. Dann sind das 50% Windows.

    50% mit Linux….das wäre ein Traum 🙂

  8. @ John: Die Anteile der Windows-Versionen werden mit 100/39 multipliziert – einfacher Dreisatz.

  9. Es geht darum wie man denn Windows 10 vor Win 7 bekommen will? Wenn man die anderen User zu Windows User erklären würde.

    Wie gesagt, wenn überhaupt kann, man die anderen dann in 1 Jahr auf 19% für Win 10 rechnen. Wobei das schon optimistisch ist, weil aktuell steigt, Win 10 ja nur 2-3 % obwohl es umsonst ist. Der große Run ist vorbei. Bzw gab es kaum.

    Und was ist, wenn es nicht mehr umsonst ist. Wie viele mögen dann noch zu Win 10 gehen. Das dicke Pfund umsonst ist ja bald vorbei.

    Wenn nicht mal umsonst viele nicht zu Win 10 sind, dann so eine Steigerung für Win 10 zu sehen, wenn es kostet. Das erscheint mir echt gewagt.

    Wenn man dann noch unterscheidet was auf einem Technik Blog ist. Und was zb auf einem Hausfrauen Blog, Die Zahlen also so gar nicht wirklich vergleichbar sind.

    Macht die Win 10 Fraktion ja zb auch gerne bei Gamern. Ohne zu sehen, dass die Gamer % mäßig an den gestammt PCs Markt nicht im Ansatz die Mehrheit bilden.

    Wie gesagt es haben sich von Windows Nutzern 19% für Win 10 entschieden. Nun will man auf einmal auch in der Zukunft 50% der anderen auf Win 10 rechnen?

    Da ist aber echt der Wunsch Vater des Gedankens. Die Win 10 Brille ist echt mehr als Rosa.

    Ich würde ja sagen wenn Win 10 was kostet. Und man rechnet nicht Windows User zu Windows Usern. Ist Win 10 proportional am Arsch.

    Grund ist klar. Nicht mal Windows User wollten in der masse Win 10 geschenkt.

  10. „@ John: Die Anteile der Windows-Versionen werden mit 100/39 multipliziert – einfacher Dreisatz.“

    Das erklärt das Proportionale Verschieben nicht. Die gesamt Zahlen ändern sich aber eben die Proportionalen Unterschiede der Versionen bleibt gleich.

  11. Ich glaub, John hat das Ganze so überhaupt nicht verstanden…

    „Nimmt man die Windows-Nutzer als Basis für 100 Prozent, so nutzten 49,62 Prozent Windows 10, während auf Windows 7 41,13 Prozent entfallen.“

    Hier werden jetzt nur die Windows-Nutzer unter den Besuchern betrachtet (die 39% aller Besucher).

    Die Windows-Nutzer sind gesamt betrachtet (mit allen Windows-Versionen) 100% – also Windows-Nutzer im Ganzen. Von diesen Windows-Nutzern haben also rund 50% Windows 10 installiert und rund 41% haben Windows 7 installiert. Die restlichen 9% verteilen sich auf andere Windows-Versionen wie Windows 8, Windows XP etc.

    Die rund 50% Windows 10 User hier im Blog haben doch mit den rund 19% Windows 10 Usern weltweit überhaupt nichts zu tun (außer dass sie zu den 19% gehören). Aber die Zahlen an sich sind völlig unabhängig voneinander…

  12. Ja ich verstehe es nicht. Wieso sollen Sich die Proportionen verschieben?

    Wenn ich die 39% aller Besucher auf 100 hoch rechne. bleiben die Abstände doch gleich?

  13. Oder wollt ihr die Versionen einzeln zu 100 rechnen?

    So kann ich ja auch XP zu 100 rechnen. Das ist doch verrückt?

  14. @John: Es sind zwei unterschiedliche Statistiken: Die von Netmarketshare und die von Cashys Blog. Die weisen völlig unterschiedliche Anteile der Betriebssysteme aus. Ich glaube, du hast die beiden Statistiken in Gedanken vermischt.

  15. Danke das habe ich wohl missverstanden. Die Zahlen von Windows bei Cashys sind ja nicht aufgeschlüsselt. Daher das Missverständnis.

  16. @chris1977ce: Das nenne ich mal einen dicken Hund. Ich habe dir auf fast haargenau das gleiche geantwortet. Kannst du nicht lesen oder willst du das nicht lesen??

    Zitat vom 27.06.2016, 11:40 Uhr:
    „@chris1977ce: So ganz richtig ist das nicht mit den Treibern wie du es schreibst. Microsoft stellt zwar das Betriebssystem bereit, ist aber für die Gerätetreiber nicht verantwortlich, sondern der Hersteller des Gerätes. An den sollte man sich ggf. wenden. Leider stellen diverse Hersteller nur über einen kürzeren Zeitraum Treiber bereit. Das Microsoft in Windows einige Treiber bereitstellt ist eine ganz andere Sache.MS kann eben nicht für jedes Gerät einen Treiber herstellen, weshalb sie es eben auch nicht tun. Da sind eindeutig die Hersteller gefordert. Mir selbst ist es übrigens passiert, dass ich ein Netbook hatte, dass bei einer Neuinstallation KEINEN WLan Treiber von Microsoft verpasst bekommen hatte. Ich musste einen Treiber vom Hersteller, Acer, immerhin kein ganz kleiner, herunter laden und installieren. Die Treiberupdates lassen sich übrigens ebenso verhindern. Microsoft selbst hat dazu ein Tool bereit gestellt. Bringt natürlich nur etwas, wenn man den entsprechenden Treiber vorher deinstalliert und den Treiber, den man benötigt auf diesem Computer hat. —> https://support.microsoft.com/en-us/kb/3073930
    Hat bei mir unter Windows 10 prima geklappt. Übrigens auch ein Grafikkartentreiber dessen Installation ich so verhindern konnte.
    Noch etwas zu Windows 10. Ich habe eine SSD aus ihrem Notebook in mein Netbook eingebaut. Die Chipsatztreiber usw. wurden kurz aktualisiert und es lief ohne Probleme. Dann hat sie sich ein neues Notebook gekauft und wieder habe ich die SSD ausgebaut und in das neue Notebook eingebaut. Auch das lief nach kurzem Aktualisieren der Chipsatztreiber usw. ohne Problem und das jetzt seit über zwei Monaten.“

    Warte auf Antwort von Chris1977ce.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.