Windows Threshold: Screenshot zeigt Startmenü

Seit der Microsoft Build 2014 wissen wir: das Startmenü soll wieder Einzug in Microsoft Windows halten. Was wir nicht wissen ist, wann es erscheint und welche Funktionen es genau haben wird. In einem mittlerweile 95 Seiten langen Thread des Forums My Digital Life geht es gerade mächtig zur Sache, Nutzer behaupten Zugriff auf eine Vorabversion von Windows zu haben, die eben jenes Startmenü anbietet.

startmenü windows

Final ist noch nicht geklärt, ob Microsoft Windows Build 9788 tatsächlich ein Startmenü vorweisen kann, mit dem Microsoft auf die Stimmen vieler Kritiker an der Windows 8-Bedienung reagiert. Ich bin gespannt, ob die Build 9788 nun tatsächlich mit ihrem Startmenü ins Netz sickert und ausprobiert werden kann.

Hört man so die Kommentatoren, dann ist das fehlende Startmenü für die meisten nicht schlimm, allerdings können sie sich ebenso wenig für die Modern UI von Windows begeistern.Das neue Startmenü soll in Windows 9 „Threshold“ enthalten sein, derzeit für April 2015 gerüchtet. Es enthält nicht nur klassische Elemente, sondern auch Elemente aus der Modern UI. Je häufiger ich es mir anschaue, desto weniger gefällt mir das…

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

30 Kommentare

  1. Ich habe mich inzwischen an das Win8-Menü gewöhnt. So ein komisches kombiniertes Startmenü finde ich nicht gerade besonders schön.

    Aber vielleicht kann man ja damit dann letzten Endes doch ganz gut sowohl mit Touch als auch mit Tastatur arbeiten … das wird sich zeigen.

    Wichtig ist vor allem, dass man Programme durch das Eingeben des Namens finden und starten kann.

  2. @THO:
    Das geht aber auch heute in dem man im Startmenü einfach drauf los tippt.

  3. Finde ich ganz gut, so brauch ich Start8 auf dem Desktop nicht mehr. Auf meinem Element Tablet finde ich ModernUI ganz OK 🙂

  4. Ich möchte mal eine Lanze für die Modern UI brechen. Ich arbeite zwar auch überwiegend mit dem Desktop von Win 8.1 aber die Modern UI finde ich nicht so schlimm wie sie dargestellt wird. Email und Onenote bspw. lassen sich wunderbar bedienen, auch hat man viele Informationen auf einem Blick.
    Hätte MS nur wieder ein Windows 7 mit neuer Optik gemacht wäre der Aufschrei nach etwas Neuem sicherlich genauso laut gewesen, wie der nach mehr Altem.

  5. Stellt euch nur mal vor Microsoft würde innovative kreative Köpfe beschäftigen, heraus könnte ein System mit einer intuitiv zu bedienenden und attraktiven Oberfläche kommen
    http://kgbstyle.deviantart.com/art/Windows-Desktop-UI-Concept-288288759

  6. das ein Witz oder? bitte nicht. 1. braucht keiner und 2. hässlich!

    @Lennart: ja so sieht das gut aus. so was in der Art wünsche ich mir schon lange. und mal alles einheitlich. Warum die alte Systemsetuerung neben der neuen „laufen lassen“?? 1 Ort und gut ist und nicht alles verteilt.

  7. @Lennart: Die Bilder sehen für mich etwas aus wie das „Menü“ von ChromeOS.

  8. Wer so ein Kachel-Startmenü jetzt schon möchte, kann sich mal den Start Menu Reviver ansehen:

    http://www.reviversoft.com/start-menu-reviver/

    Ein Armutszeugnis ist es trotzdem für Microsoft. Erst den Leuten ein neues Startmenü ankündigen und damit zugeben, dass die aktuelle Lösung für viele unbefriedigend ist. Und dann nicht liefern bis 2015? Das ist eine strategische Dummheit.

  9. Muss mich als „positiv finder“ des modern UI outen. Mit dem oben beschriebenen Ansatz hat man schluss endlich das schlechteste aus beiden Welten: Auf kleinen Screens zu wenig schaltfläche für Touch, auf nicht Touch Screens zu viel Schaltfläche für die Maus. Fand das starke Commitment richtung Touch eigentlich ganz charmant….

  10. Sebastian Schumacher says:

    Ich bin (immer noch) gegen das neue Design.
    Klar ich hab mir inzwischen arrangiert, aber das bedeutet im Prinzip dass ich es nicht mehr verwende.
    Allein dass der ganze Bildschirm weg ist, wenn ich zb irgendwas von ner Website abtippe oder dass ich an nem Server Kacheln hab…
    Aber egal die Themen wurden schon x Mal diskutiert und ich freu mich einfach auf das „neue“ Startmenü.

  11. Ist mir mittlerweile egal ob MS das Startmenü zurückbringt oder nicht. Ich hab mir für knapp 3$ „Start is back“ gekauft und das tut seinen Dienst sehr gut.

  12. @Jo
    Danke für den Tipp.

  13. ich mag windows nicht mehr.. es wird immer mehr verschlimmbessert.

  14. @mini Erst ab 8.1 per default, ob es vorher möglich war ohne mit den Pfeiltasten oder per Maus zu wählen kA

  15. Das Problem an Windows 8 ist nicht das fehlende Startmenü. Das lösst sich gut über die andockbaren Programmicons an der Taskleiste verschmerzen. Was mich persönlich jedoch am meisten stört ist die Inkonsistente Bedienung. Mal hat man Einstellungen auf dem Desktop, mal sind sie in Metro versteckt.
    Gut, man kann argumentieren, dass man die Einstellungen nicht oft benutzt, aber schon mal auf das Netzwerk-Symbol geklickt? Ob Wlan-Zugang oder VPN, klick/doppelklickt startet ein willkürliches herumspringen zwischen Desktop- und Metro-App.

    Fuck auf das Startmenü, Priorität sollte aber ein konsequentes und konsistentes Bedienkonzept sein.

  16. Sysadmin Margarethe says:

    Traurig. Win 8.0 war ein stringentes durchdachtes Konzept. Dann jammerten die Leute über das GUI, in 8.1 wurde es verschlimmbessert. Scrubben in der Musik App nicht mehr möglich bei schmaler Darstellung, der unnötige Startbutton ist zurück, die Suche funktiniert viel schlechter als in der 8.0er Version, wenn mans mit der Maus bedient überall häßliche Popup-Dialoge/Fensterrahmen – jetzt noch das „echte“ Startmenü wirklich zurück; für mich ist es eine Verschlechterung. Ich hätte es gerne bei 8.0 belassen, die einzige Version die aus Designer- und Usability-Sicht die konsequenteste war. Aber gut, jetzt werden dadurch Marktanteile geholt, weil man Leute zufriedenstellt, die sich nach 20 Jahren einfach an kein neues Interface gewöhnen wollen, wobei es ja kein neues ist, sondern nur eine Ergänzung zum bisherigen, was weiter existiert. Zugegeben, Desktop only ohne Touch, da isses sinnvoll, wie angedacht, dass man erst auf den Desktop bootet, und nur bei Touchgeräten aufs Modern UI kommt.

  17. Ich nutze das „normale“ Startmenu oft, meist nur für das schnelle Ausführen von Programmen. Einfach Windows Taste drücken, Programmname eintippen z.B. „cmd“ und Enter drücken. Oder Strg+Shift+Enter um das Programm als Admin zu starten. So brauche ich nicht die Maus benutzen und komme nur mit der Tastatur zurecht.

    Daher habe ich mir auch Classic Shell installiert um wieder ein „normales“ Startmenu in Windows 8.1 zu haben. Ich finde gut, dass das normale Startmenu wieder zurück kommt. Die Kacheln rechts sind mir relativ egal, das ist für mich so wie die Dekoration neben dem Essen im Restaurant – ist ok, aber eben nicht das, was man bestellt.

    @Margarethe: Win8 war NUR auf Tablets ausgelegt und nur für „Consumer“ gedacht. Zum Arbeiten faktisch nicht zu gebrauchen. Und das Flat „Modern“ UI finde ich auch extremst grässlich. Von der grässlichen Usability der unsichtbaren Ecken brauchen wir gar nicht anfangen. Nicht umsonst haben viele Designer Microsoft schlechte Noten für „Modern“ UI gegeben.

  18. u.a. @mini und @Saenic
    Ich weiß, dass man die Programme über die Modern-UI auch einfach per Tastatureingabe starten kann. Für diese Nutzung gibt es sich nicht viel, welches Startmenü man benutzt.

    Persönlich finde ich das Modern UI inzwischen doch recht gelungen und der wieder eingeführte „Shutdown“-Knopf im Desktop-Modus hat das alles noch komplettiert.

    Die Mischung zwischen den verschiedenen UIs gerade in den Einstellungen ist dagegen grässlich …

  19. Das Win95->7 Startmenü war/ist Müll, Programme in verschachtelte Unterordner zu Packen ist einfach für den Popo. Da war der Ansatz von ModernUI ganz ok, als Startmenü mit „Widgets“ wirklich brauchbar.
    Leider hat man jetzt aber noch mehr Systeme bei Win, da hat man Win98,2k,XP Elemente, WinVista Elemente und jetzt die Metro auch noch. Insgesamt nicht Wirklich durchdacht (genau so wenig wie bei Win7).
    Bei Win9-10 sollte endlich der ganze Legacy Müll von Bord gekippt werden. Aber da gibt es dann auch wieder Probleme weil bei irgendjemand die Calc.exe nicht mehr geht die er für 5€ vor 20 Jahren gekauft hat. Inkl alte Software die dann auch nicht mehr geht, aber die Frage wird sein ob man sich das noch leisten kann Win98 Kompatibilität durch Jahrzehnte zu schleppen.

  20. @THO: Naja von der Benutzung her nicht, aber bei dem Fullscreen Menu verschwindet halt der Aktuelle Content kurz, was nicht so toll ist.

    Und ich muss dir recht geben, dass in Win8 viele Einstellungen doppelt vorhanden sind, nervt einfach nur. Microsoft hätte Aero einfach touchfreundlich machen sollen und nicht was komplett neues erfinden. Eine einzige GUI, die mit Maus und Touchscreens bedienbar ist, statt zweien.

  21. @Jack&Saenic:
    Ja und bei Win8 brauchst du nicht mal mehr die Windows taste drücken. Das interessante ist ja, dass dabei nicht nur Programme gestartet werden, sondern auch Dokumente (Spain 2014 für Foto? und los geht’s) oder die normale Google suche. (bspw. stadt-Bremerhaven enter und ich bin da. kein menü-dann Chrome-dann adressleiste-dann Webseite eintippen.

    beim shutdown-knopf habe ich es tatsächlich nicht verstanden? ich mein ich drücke einfach den AN/aus Knopf und der Rechner fährt runter oder er fährt hoch? warum ein Knopf im Menü?

  22. @Saenic:
    ja sie hätten es touchfreundlicher machen können. Aber der Vorteil von Metro ist. Es ist nicht nur auf touch ausgelegt, sondern auch auf gestensteuerung & sprachsteuerung. Und das wird in Jahren ein Vorteil der Oberfläche sein. Sie ist nämlich viel flexibler einsetzbar, (was die eingabemethode angeht) als das alte Pivot-Modell.

  23. Das Metro Startmenü geht überhaupt nicht meiner Meinung nach.

    Sicher für Touch PCs ist es gut. Aber doch nicht für normale PCs die zum arbeiten nun mal eine Maus besitzen. Habe es eine zeit lang mit dem Metro Startmenü versucht.
    Leider sind alle möglichen Anwendungen auf einem Screen. Und zwar sowohl Metro als auch Desktop Anwendungen. Entfernen von nicht gebrauchten Icons habe ich gar nicht hinbekommen. Und wenn ich den namen nicht 100% weiß hilft mir auch keine Schnellsuche indem ich den Namen eingeben soll.

    Da lobe ich mir doch das mit Ordnern strukturierbare Classic Startmenü in dem ich genauso den namen eingeben kann zum schnell suchen und trotzdem habe ich deutlich mehr auf einen blick und finde alles schneller.

    Das gezeigte Menü scheint ja in Ordnung zu sein solange hinter „All apps“ auch Ordner möglich sind. Die rechte Seite mit den Metro kacheln würde bei mir sowieso höchstens für Schnellzugriffe zu Einstellungen oder ähnliches genutzt. (wie jetzt ja eigentlich auch schon nur eben ohne kacheln)

  24. Jens Paul says:

    NIX Startmenü!! und schon gar net so ein hässliches wie auf dem Bild! hoffe das ist ein FAKE!!!

  25. @Caschy: War das Startmenü nicht schon für Win 8.1 Update 2 im Herbst angedacht?

  26. Was MS fehlt sind meiner Meinung nach nicht unbedingt neue GUIs, sondern bessere Standardprogramme. Wenn ich die mitgelieferten Programme von Windows z.B. mit denen von KDE vergleiche, steht der Gewinner sehr schnell fest…

    Beispiele:

    -2-Fenster Ansicht in Explorer und Texteditor
    -Syntax-Highlighting im Texteditor
    -Vernünftiger Taschenrechner in dem man auch mal Formeln eingeben kann und nicht immer nur die letzte Eingabe sieht
    -Native Unterstützung diverser Datenträgerimages, Archivformate (außer zip) etc. im Dateimanager

    Nichtsdestotrotz nutze ich privat hauptsächlich Windows. Beruflich arbeite ich mit Linux und möchte auf die oben erwähnten Sachen nicht verzichten, privat hab ich aber nicht mehr die Lust so viel am System zu basteln.

  27. Praxis Dr. Hasenbein says:

    Wann wird das alte Reinhold-Helge-Spiel mit dem Startmenü denn mal aufhören? Der eine findet es gut, der andere nicht. Ich mag Hausmacher Leberwurst, wer noch? Ich habe gehört, dass es die demnächst nur noch im Kunstdarm und nicht mehr im Naturdarm gibt. Dann esse ich die nicht mehr, weil ich das blöd finde.

    Kinners, wenn alles gut geht, wird alles optional und selbst dann, wenn alles zu 100% konfigurierbar sein sollte, dann gibt es noch Typen, die das scheiße finden. Weil es ja kacke ist, wenn man nichts mehr zu motzen hat und es unzumutbar ist, mal über den Tellerrand zu blicken.

  28. Hab diesen (oder ähnlichen) Screenshot im April, als ich Win8 installiert habe, gesehen und dachte „Super, dann hast Du was Du wohl vermissen wirst.“. Habe nach der Installation aber dann bewußt Tools wie „Start8“ nicht installiert, um zu testen, ob ich auch ohne zurecht kommt. Und? Ich habe bis heute kein Tool dieser Art installiert und ich habe das Startmenü keine Sekunde vermisst, sondern mich an die Win8-Bedienung gewöhnt. Benutze sogar Windows-Apps und habe mir mit OblyTile Kacheln zu meinen oft benutzen Programmen erstellt.

    Bin froh von Win7 auf Win8 umgestiegen zu sein. Sogar mein uralter Laserjet 1010 läßt sich damit betreiben 🙂

    Wer Win8 vor dem „Spring-Update“ getestet hat, sollte das nochmal inkl. diesem Update machen. Darin sind einige neue Features enthalten, welche die Bedienung der Modern-UI deutlich vereinfachen. Nur so als Tip 🙂

    Vom Metro-UI „Ablehner“ zum „gerne Nuzer“ 🙂

  29. FriedeFreudeEierkuchen says:

    @namerp: „Programme in verschachtelte Unterordner zu Packen ist einfach für den Popo.“
    Das mag so sein, wenn du nur eine handvoll Programme hast, wenn es dir egal ist durch eine lange Liste zu scrollen oder wenn du alle deine Programme namentlich kennst.
    Ich habe sehr viele Programme installiert. Manche davon nutze ich nur 1-2 im Jahr. Solange mir ein Tool irgendeine Arbeit schneller macht, ist das bares Geld für mich.
    Ich habe bei mir alles im Startmenü in entsprechende Ordner sortiert. So finde ich ein Tool ohne seinen Namen zu kennen.Wenn man den Namen nicht weiß (z.B. weil man das Tool zu selten braucht und der Name zu exotisch ist), hilft mir das Suchfeld nicht weiter.

    Ich wünsche mir so oft, dass Menschen lernen über ihren eigenen Horizont raus zu schauen, anstatt aus ihrer eigenen begrenzten Sicht heraus die Welt für alle normieren zu wollen. Der eine mag das Startmenü, der andere nicht – warum sollte ich die Lösung die für mich gut funktioniert für alle vorschreiben? *Kopfschüttel*

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.