Windows Terminal Preview: Version 0.7 mit Multi-Window-Support in Tabs und mehr

Microsoft hat eine neue Version der Preview des neuen Windows Terminals freigegeben. Das Release trägt die Nummer 0.7 und bringt unter anderem die Möglichkeit mit, mehrere Arbeitsbereiche, quasi Fenster, in einem Tab abzubilden. So könnt ihr unter anderem ein Fenster mit der Shell und eins mit der PowerShell offen haben. Microsoft stellt für diese Funktionen auch diverse Tastenkürzel bereit.

Tabs lassen sich nun auch neu anordnen, einfach mit der Maus anfassen, rüberziehen, fertig.

Zu guter Letzt gibt es neben einer Menge Fehlerbehebungen auch ein paar nützliche Anpassungen in der Benutzeroberfläche. Tab-Titel können nun gekürzt werden und auch der Rahmen um das Terminal ist nicht mehr so dick.

Die neue Version kann im Windows Store oder bei GitHub heruntergeladen werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Hut ab MSFT. Nach mehreren Dekaden lernen sie von Linux.
    Trotzdem ist mein Tilix auf Arch mit ZSH + OhMyZSH + Plugins immer noch in einer anderen Liga. Und dazu als Hotkey mit einem Tastendruck als Overlay immer erreichbar.
    Aber trotzdem nett, dass MSFT nun erbarmt.
    Auf Windows ist aber ebenfalls MobaXTerm unerreicht. Gerade für das produktive Arbeiten mit mehreren Shells, Sessions etc..
    Wird wohl noch ein paar Jahre dauern, bis das neue Terminal auf einem vergleichbaren Stand ist.

    • Was ein Blödsinn. Ne Windows-Shell gibt es seit 1995. Vorher gab’s den DOS-Prompt, weil Windows lange „nur“ eine GUI war, die auf DOS aufgesetzt wurde.

      Genau so könnte man sagen: hut ab, Linus, nach mehreren Dekaden hat er von UNIX bzw Ken Thompson gelernt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.