Windows Phone zeigt Low-Light-Qualitäten der Lumias im Vergleich zu anderen Smartphones

Nokia ist bekannt für sehr starke Kameras in seinen Smartphones, wenn es um Fotografie bei Dunkelheit. Schon öfter gab es Vergleichstests mit anderen Smartphones wie iPhone 5, Samsung Galaxy S III und HTC One.

Das Video zeigt das Lumia 920 im Vergleich mit dem Samsung Galaxy S 4 und dem iPhone 5. Natürlich kann keiner der Konkurrenten mit dem Lumia 920 mithalten. Auf dem Windows Phone Tumblr gibt es noch weitere Vergleiche zu entdecken. Unter anderem einen mit Lumia 928, Galaxy S 4 und iPhone 5.

tumblr_lumia928

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

20 Kommentare

  1. also mir gefallen die dunklen Bilder von S4 u. iPhone besser. Das andre ist ja völlig überbelichtet. Das is nix 😉

  2. Wieso fehlt bei den Vergleichen immer das HTC One?

  3. die beste Smartphone-Kamera nutzt nichts, wenn sich das Smartphone öfter aufhängt und/oder mal wieder in der Reparatur ist….

  4. Das Nokia-Bild ist viel zu hell, da geht doch sämtliches Flair verloren…

  5. Also es sieht erstmal extrem überbelichtet aus, kann natürlich auch am Gif liegen. Wenn das in ordentlicher Qualität machbar ist wäre das natürlich der Knaller, wäre toll wenn die Handy Fotos sich nicht hinter 10 Jahre alten billigen DigiCams verstecken müssen 🙂

  6. ja man sollte sich nicht jif sondern die originale anschauen auf dem blog, das ist der hammer und hat mehr Flair!

  7. Die Beispielfotos auf tumblr sind wirklich beeindruckend, wobei ich mal unterstelle, dass die nicht manipuliert sind. Ich hätte nicht gedacht, dass der Unterschied so groß ist. Wo die Lumia-Kamera noch Farben und Struktur zeigt, bietet die Konkurrenz nur ein gleichförmiges Schwarz.

  8. Also überbelichtet würde ich nun nicht sagen. Von der Lampe und den Neonstreifen abgesehen, sind immer noch Details erkennbar, ohne dass es „ins weiße“ zerfließt. Die anderen Bilder sind im Gegensatz zu dunkel da dunkle Farben praktisch nur noch als schwarz zu sehen sind ohne jegliche Details.
    Es ist so aber auf jeden Fall ungewohnt, da man sonst im dunklen einen anderen Eindruck hat – oder weil man es sonst anders gewöhnt ist. Es gibt einfach zu viele schnell geschossenen Fotos, wo versucht wurde, mit dem kleinen eingebauten Blitz noch in 5m was erkennbar zu machen. Diese Bilder sind in der Regel (auch) zu dunkel da die eingebauten Blitzgeräte gerade bei den preiswerten kompakten kaum weiter als 4m reichen – „extreme“ ISO-Einstellungen mal weggelassen.
    Stellt sich die Frage, ob und was nach der Aufnahme noch mit den Bildern gemacht wurde…

  9. Ich finde es wurde hier ein schlechtes Gif gewählt. Die Laterne wirkt da doch sehr intensiv. Wenn man andere Bilder anschaut sieht das schon besser aus, vor allem erkennt man wenigstens auch was auf den Bilder vom Lumia.
    Ich konnte es selber schon testen mit meinem Lumia und die Fotos sind super und kann mit einigen normalen Digicams mithalten.

    @Bart: Es gibt sogar auch Vergleiche mit dem HTC One. Nur das Iphone 5 und das S4 sind ja momentan sozusagen das „beste“ was es gibt, (darüber lässt’s sich streiten, aber es sind immerhin Verkaufsschlager)

  10. Synoxion says:

    Ohhh man, hier zieht das Lumnia einfach nur die Belichtungskorrekturen per Software etwas hoch. Und dabei auch noch schlecht. Lichtstimmung und Farben werden hier verfälscht. Dann lieber doch die Bilder so wie aus dem S4 / IP5 und das ganze mit einer etxra APP und etwas Gefühl gemacht. Vor allem kann man so selektiv arbeiten und z.B. den Himmel dunkel lassen, so das man sieht das es Nachts und nicht zur frühen Dämmerung.

  11. Eine Fragen sich warum das HTC One beim vergleich fehlt. Ganz einfach: Es macht gleich gute oder bessere Fotos wie das Lumia 920 ;).

  12. Also sorry, wer die abgesoffenen Bilder von iPhone und S4 gut findet, hat keine Ahnung von einer ausgewogenen Belichtung. Wenn man sich diese Bilder in Lightroom anschauen würde, könnte man im Histogramm auf der rechten Seite einfach nur gähnende Leere sehen = übelst unterbelichtet. Als iPhone-Nutzer muss ich anerkennen, dass die Lumia-Kamera einfach mal eine verdammt gute Lichtstärke hat!

  13. @ Synoxion – Danke!
    Wer die Lumia Bilder gut findet, hat keine Ahnung von Fotografie! Erstmal lesen was Langzeitbelichtung ist, wie es funktioniert und was es bewirkt! Dann werdet ihr merken dass das Lumia Bild einfach ur künstlich hochgezogener verfälschter Spielerei ist! Basta!

  14. Hansbert says:

    @Justus: Dir ist schon klar, dass es sich um Bilder bei Nacht handelt? Wenn ich mit dem Lumia den Sternenhimmel fotografiere, was passiert dann? Gerade das erste hier gezeigte Bild soll und muss doch dunkel sein, da war es ja offensichtlich auch dunkel.

    Für solche Fälle haben Kameras intelligente Automatiken. Nokia hat sich jetzt dazu entschieden, diese Automatiken eben anders funktionieren zu lassen als andere Hersteller. Genau für so etwas gibt es eigentlich die Belichtungskorrektur (hat als Symbol meist ein „+/-„). Ist natürlich schwierig, damit umzugehen wenn man nicht weiß was die Kamera ohne Korrektur machen würde. Das Lumia ist hier „dümmer“ im Sinne von es ignoriert dass es dunkel ist und belichtet einfach so als wäre es hell. Wär für mich einfacher zu bedienen. Denn wenn ich weiß wie die Kamera das macht dann kann ich korrigieren. Wär für jemanden der nicht korrigieren will aber schwieriger. Der steht dann nämlich am Schluss da mit „Sternenhimmelbildern“ in mittelgrau 🙂

  15. Ich muss zugeben, mir gefällt am besten die Tatsache, dass die Werbung mit ein paar Roller Derby Spielerinnen gemacht wurde. 😀

  16. @Hansbert Hier geht’s nicht um einen Nachthimmel, sondern um Personen, die bei schlechten Lichtverhältnissen fotografiert werden.

  17. Synoxion says:

    @Justus
    Bilder bei Nacht haben es nun mal so ansicht, dass das passende Histogram linkslastig ist. Aber gerade mit Lightroom kann man wunschön korrigieren, Und zwar genau in den e Bereiche, um die es geht. Und das ohne das Stimmung und Farben anders rüber kommen.

    Das Lumnia ist nicht wirklich Lichtstark. Hier wird nach dem Foto mittels Software alles hochgezogen. Und das kannst Du auch im nachhinein mit ner einfachen APP direkt auf dem IP5 machen. Wichtig ist, dass die Bilddaten vorhanden sind. Und das sind sie beim S4 / IP5, wenn auch schwer im original erkennbar.

    Es mag richtig sein, dass es Benutzer gibt, dennen es egal ist ob Lichtstimmung und Farben stimmen und denn es nur um den Schnappschuss geht. Aber meins ist das nicht.

  18. @Synoxion
    Die Lichtstärke des Lumia kommt dadurch zustande, dass es eine beweglich gelagerte Linse hat, die längere Belichtungszeiten erlaubt – ohne zu verwackeln. Und je mehr Licht auf den Chip fällt, desto weniger musst du in Lightroom korrigieren. Und desto niedriger kann der ISO-Wert sein, was sich positiv auf das Bildrauschen auswirkt.

  19. Charly "Bree Olson" Sheen says:

    @Synoxion klar, ich werd jetzt immer bei meinem iphone die bilder rüberkopieren und dann alle extra bearbeiten, damit sie dann endlich besser sind! oder mit app, sicher noch komfortabler! 99% wollen fotos schießen und sie anschauen, was erkennen(!) und gleich an freunde weiterschicken! und bei dem gif oben erkennt man mal nur beim lumia etwas! und für die mehrheit ist bestimmt nicht der sternenhimmel entscheidend, sondern ob man das gesicht usw. erkennt!!!

    „hey, hab ein tolles foto von dir gemacht, aber man erkennt dich nicht, is ja nacht und das darf nicht verfälscht werden! tolles handy nicht!?“

    -.-

  20. http://windowsphone.tumblr.com/post/50049343870/one-shot-three-phones-very-different-results#notes Bei dem GIF sieht man gut, dass die Lampe im Hintergrund immer mal heller ist… ist also nicht so ganz real die Behauptung 😀