Windows Phone wächst rasant, Android mit Rekordwerten

Das mobile Betriebssystem Windows Phone ist das am schnellsten wachsende Betriebssystem derzeit. Dies geht aus einer Studie von Strategy Analytics hervor, die Microsofts System eine satte Zuwachsrate attestieren, hatte man im Quartal 3/2012 lediglich 3,7 Millionen Smartphones abgesetzt, so sollen es im dritteln Quartal 2013 schon 10,2 Millionen gewesen sein. Gobal betrachtet hat Windows Phone einen Marktanteil von 4,1 Prozent.

Bildschirmfoto 2013-11-02 um 06.31.41

[werbung]

Doch nicht nur Windows Phone weiß zu begeistern, auch Android kann einen neuen Spitzenwert für sich verzeichnen. 81,3 Prozent aller Geräte im globalen Markt sollen mit dem System von Google ausgestattet sein. Weitere Erkenntnisse der Studie? Im dritten Quartal 2013 sollen 251 Millionen Smartphones über die Ladentheke gegangen sein, eine Steigerung vom 45,5 Prozent im Vergleich zum gleichen Quartal des Vorjahres.

Bildschirmfoto 2013-11-02 um 06.31.47

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

23 Kommentare

  1. So, in den nächsten Tagen kommen zwei Smartphones bei mir an. Das Nexus 5 und ein Lumia 620. Schauen wir mal, welches mir besser gefällt 😉
    (gut, das Nexus 5 verschenke ich)

    Vermutlich warte ich am Ende auf ein Nokia mit der Hardware eines Nexus 5.

  2. @m: An mich?

  3. Und Apple rückläufig…

  4. schätze das liegt nicht an windows phone, sondern, dass nokia die preise extrem gesenkt hat.

  5. @m ich würde es auch nehmen 😀

  6. Mich würde auch interessieren welche Farbe eure Bettwäsche hat…., ev ist die auch so geil wie die Handywahl…

  7. Das sind durchaus beachtliche Zahlen. Windows Phone könnte noch sehr viel schneller wachsen, wenn Microsoft das System auch mal mit dem nötigen Ernst und in einer angemessenen Geschwindigkeit weiterentwickeln würde.
    Dem System fehlen immer noch, im Jahr 2013, viele absolute Grundfunktionen die dringend nachgereicht werden müssten. Microsoft reicht diese Funktionen zwar nach und nach mit jedem Update nach, aber das geschieht viel, viel zu langsam.

    Es scheint bei Microsoft noch nicht im Bewusstsein angekommen zu sein, dass der Smartphone Markt ein wesentlich schnelleres Tempo vor gibt, und Microsoft hat hier kein quasi Monopol wie auf dem Desktop was es ihnen erlauben würde genau so träge zu reagieren.

  8. @elknipso

    Da immer mehr Leute nur noch WhatsApp und Spiele verwenden, ist ihnen die Beschränkung in Produktivfunktionen völlig egal. Ich persönlich finde es auch schade, daher ist WP auch nichts für mich.

    Nichtsdestotrotz finde ich es gut, wenn WP wächst. Mehr Auswahl am Markt zu haben kann nicht schaden.

    • @ulkfisch
      Das stimmt, die Entwicklung ist auf jeden Fall zu begrüßen.
      Monopole sind immer schlecht, und dabei ist es egal ob der Monopolinhaber nun Google oder Apple heißt.
      Von daher profitieren wir letztendlich alle davon, wenn es mehr Auswahl am Markt gibt.

      Mit Deinem angeführten Argument hast Du wohl Recht, zumal Windows Phone gerade mit den besonders günstigen Einsteiger Geräten am stärksten wächst. Diese Kundengruppe hat wohl wirklich nur Whatsapp, Browser, Mail und vielleicht noch ein kleines Spiel als Anwendungszweck im Sinn.
      Bei einer Beurteilung sollte man auch immer den anvisierten Anwendungszweck im Hinterkopf behalten. Mein Vater fragte mich mal, was ich von den Nokia Lumia Geräten halte, im Hinblick darauf ob diese empfehlenswert sind. Er ist darauf gekommen, weil er eines davon in der Hand hatte und sie ihm optisch, und von der Handhabung her gefallen haben. Habe ihn dann gefragt was er damit machen möchte. Er nutzt im Prinzip auch nur die Mail App, den Browser und noch 2-3 andere Apps die es auch für Windows Phone gibt. Daher gab es von mir auch die Aussage, dass er sich das Gerät bei dem Anwendungszweck bedenkenlos kaufen kann, wenn es ihm gefällt.

    • @Alex
      Dass keine alternativen Browser Engine zugelassen sind stimmt, das ist aber nur in ganz wenigen Spezialfällen wirklich relevant. Wobei es natürlich besser wäre dem Anwender die Wahl zu überlassen.

  9. Rainer Zufall says:

    Ich finde die Entwicklung von BlackBerry schade. Ich habe zwar keins, aber was ich bis jetzt über BB10 gelesen und gesehen habe fand ich genial. Dürfte wohl das beste Smartphone-Betriebssystem sein, dass es im Moment gibt, nur hat sich das leider noch nicht herumgesprochen.
    Wird Zeit, dass ich mir mal ein richtiges Smartphone kaufe, mein momentanes iPhone 3G ist jedenfalls alles andere als „smart“.
    Immer wieder erstaunlich, dass noch immer so viele Anwender von Apple überzeug sind. Ich mein auf ihren iPod kann man noch nicht mal nativ MP3-Dateien kopieren und auf dem iPhone ist es nicht möglich, einen anderen Browser als den von Apple zu installieren, geschweige denn von der ganzen Zensur, die mit dem Store betrieben wird. Wird Zeit, dass die EU dieser dreck Firma mal zeigts, wos lang geht, in dem sie ihnen beispielsweise vorschreibt, dass jeder das Recht haben muss, auf seinem Gerät Software zu intallieren. Im Moment schauts ja in Richtung USB schon ganz gut aus ^^

    • @Rainer Zufall
      Dein Wissen über die iOS Plattform ist etwas angestaubt :). Selbstverständlich kann man auch andere Browser auf iOS installieren, und das schon lange.
      Was Blackberry angeht sind wir einer Meinung, wirklich schade um das System aber heutzutage steht und fällt die Attraktivität eines mobilen Betriebssystems mit dem darum verfügbaren Ökosystem und da hat Blackberry leider hoffnungslos den Anschluss verloren.

  10. Oliver Müller says:

    Ist ja kein Wunder das Android so schnell wächst, wenn jeder Hersteller drülfhundert Geräte im Jahr auf dem Markt schmeißt die dann nach spätestens 6 Monate wieder alt sind weil es keine Updates mehr gibt. Google gehört ja seit neustem auch zu diesen Herstellern.

    Ich bin zufrieden mit meinem Blackberry Z10 und liebe es!

  11. anzensepp1987 says:

    Ich bin zwar ein absoluter Fan von Android – dennoch sind diese Zahlen schon etwas bedenklich. Android wird zum Windows der Smartphone-OS’s.

  12. Friedrich Nietzsche says:

    @Caschy: Findest du nicht, dass „Windows Phone wächst rasant“ eine leicht schönfärberische Formulierung für so einen minimalen Anstiegt darstellt? 3,7 Millionen auf 10 Millionen ist vielleicht ein großer Anstieg, wenn man die 3,7 Millionen als Basis betrachtet. Setzt man die „wahren“ 100 % als Basis kommt eine Änderung von unter 2 % raus, was weniger ist, als die meisten Statistiken als Streuung angeben: Auf gut Deutsch: Der Anteil von WP könnte sogar gesunken sein und die Statistik könne immer noch diesen Anstieg ausweisen. Wenn die Streuung größer als der zu messende Unterschied ist, ist das schon eine sehr gewagte Behauptung.

  13. @elknipso

    Im Grunde gibt es nur alternative „Oberfächen“ für das Webview Control. Der einzige richtige Browser unter iOS ist und bleibt Mobile Safari.

  14. @elknipso

    Es würde mich ja nicht stören wenn alle die gleiche Engine verwenden dürften. Aber z.B. die Nitro Javascript Engine ist alleine Mobile Safari vorbehalten.

  15. Rainer Zufall says:

    @elknipso
    Wie Alex schon richtig erklärt hat, erlaubt Apple nur seine eigene Engine. Das ist auch der Grund, dass es keinen Firefox für iOS gibt. Und was mir die Wahl zwischen verschiedenen Oberflächen bringt sei mal dahin gestellt. So weit ich weiß erreichen die Browser mit alternativer Oberfläche auch nicht die Performance von Safari. Apple ist in dem Fall halt eben ein dreister Cheater.
    Ich für meinen Teil nutze im Moment Opera Mobile, der ist durch sein Proxy-Browsing immer noch der mit Abstand schnellste, jedenfalls wenn man ALDI TALK als Provider nutzt. ^^
    Bzgl. BlackBerry würde mich mal interessieren, wieso in so gut wie keiner IT-News-Seite geschweige denn in einem Blog über die Vollständige Kompatiblität zu Android 4.2-Apps berichtet wurde. Das verringert die Ökosystem-Thematik nämlich massiv. Das einzige Problem, dass bleibt, ist die Tatsache, dass so gut wie kein Hersteller einer kostenpflichtigen App diese auch im Direktvertrieb zum Verkauf anbietet.

  16. @caschy:
    Typos: „im dritten“ und „Global“

    Zum Thema: Wie es Rainer Zufall schon sagt, die Konzepte bei BlackBerry erscheinen gar nicht so schlecht. Viele entdecken das wohl nicht für sich. Solang es aber nach App-Vielfalt und Gerätevielfalt geht tendieren dann viele eben zu Android. Auch preislich.

    Interessant ist der Apple Rückgang. Soviel zu den Apple Fanboys „iPhone ist immer noch so toll, darum kaufen dass ja auch 90% der Leute“… ahja 😀

  17. @elknipso: Das Problem ist nicht die Entwicklungsgeschwindigkeit, sondern die Bekanntheit. Und da kann MS noch so viele Werbeanzeigen schalten, es ist erwiesen dass das persönliche Umfeld und Empfehlungen den größten Einfluss auf Kaufentscheidungen haben. Deswegen auch die iPad- und anfängliche iPhone-Dominanz. Letztere hat sich zugunsten von Android vollständig aufgelöst, wenn man den Zahlen nach gehen will.

  18. Wer braucht Apple oder Android noch?? Windows Phone ist GENIAL 🙂 Das beste Handy das ich je hatte.

    Einfache Bedienung und läuft ruckelfrei, sauber und einfach toll.

  19. Nachtrag: Windows Phone ist sicherer als Android – Apps werden in einer Sandbox ausgeführt.

  20. Android erzeugt auch für jede app eine eigene Dalvik Virtual Machine.