Windows Mixed Reality: SteamVR-Bibliothek ab Mitte November als Open Beta nutzbar

Windows Mixed Reality (MR) wurde hier schon des Öfteren thematisiert. Hierbei handelt es sich um Microsofts Ansatz für Windows 10-Plattformen, ein umfangreicheres Erlebnis von VR/AR zu ermöglichen. Laut der Webseite RollingStone wird wohl ab dem 15. November 2017 auch SteamVR seine Pforten für alle Nutzer der MR und der aktuell fünf unterstützten Headsets öffnen. Dann wird sich die Zahl der derzeit knapp 60 angebotenen nativen MR-Games und -Apps um einige wirklich gute Steam-Titel erhöhen.

Brian Crecente vom RollingStone konnte sich bereits einen ersten Eindruck von der Zusammenarbeit Mixed Reality/SteamVR machen und war davon anscheinend doch recht angetan.

Ausprobieren konnte er das Ganze wohl mit Samsungs Odyssey, welches vermutlich auch das derzeit hochwertigste der unterstützten HMDs abliefern dürfte. Aktuell scheint aber noch nicht alles so rund zu funktionieren, wie man es sich auf Seiten von Microsoft für eine finale Veröffentlichung wünschen würde. Daher soll man das Erlebnis vorerst noch als Open Beta betrachten, so Crecente. Einen Termin, wann das Projekt dann den Beta-Status verlassen werde, gibt es derzeit noch nicht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Leider gibt es die Odyssey hier nicht direkt, importieren wird wohl eine Weile auf sich warten lassen. Mit Gebühren und Co ist es dann doch nicht mehr so günstig.

    SteamVR ist aber tatsächlich der einzige Grund für mich, mir das ganze genauer anzusehen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.