Windows Live Writer angetestet

Ich bin kein Mensch, der Microsoft Produkte verteufelt. Dumm reden und Gralskriege anzetteln – zumeist eine Domäne der Ahnungslosen um sich wichtig zu tun. Ich habe mir heute mal spaßeshalber die Software von Microsoft namens Windows Live Writer angeschaut.

lw1

Windows Live Writer ist dazu da um Blogs wie dieses zu befüllen. Natürlich kann man das auch über das Interface seines Anbieters machen – klar. Doch ich fand es immer praktischer, mit einem normalen Programm zu bloggen. Bis jetzt nutze ich immer noch Blogdesk, eine sehr gute kostenlose Freeware, die ich ja schon erwähnte.

Zu erwähnen ist, dass Menschen, die mit Microsoft Produkten, wie zum Beispiel Office o.ä. arbeiten sich sofort zurechtfinden werden, da der Aufbau von Microsoft Produkten immer sehr ähnlich ist. Positiv zu erwähnen ist, dass sich die Optionen wunderbar anzeigen lassen.

sshot-2007-10-11-[12-55-23]

sshot-2007-10-11-[12-56-54]

Wie auf meinen Screenshots zu sehen, ist der aktuelle Windows Live Writer auch in deutscher Sprache verfügbar. Die aktuelle Version wird als Beta ausgegeben (Windows Live Writer 1.0 Beta 3).

Trotz alledem fehlt bisher ein ganz wichtiges Feature – der aktuelle Windows Live Writer hat keine Rechtschreibprüfung. Unglaublich. Gerade mir als Schnelltipper unterlaufen häufig Flüchtigkeits- und Tippfehler. Selbst die ergooglelten Tipps brachten keine Abhilfe.

Dafür ist ein Feature vorhanden, welches ich bei Blogdesk vermisst habe – man kann im Windows Live Writer schon vorher schauen, wie ein Beitrag im Blog aussieht – inklusive Theme.

lw2

Ich werde den Windows Live Writer auf jeden Fall im Auge behalten, auf mich macht er einen sehr guten Eindruck – zumal er auch durch Plugins erweiterbar ist. Auch denke ich, dass ein nicht so technisch versierter Mensch besser mit dem Windows Live Writer klar kommt, als mit dem Interface seines Blogs oder Blogdesk. Denn wer sich nicht so gut mit nackten Code auskennt wird unter Umständen an einfachsten Bildformatierungen scheitern.

Weiterführende Links:

Windows Live Writer Blog (privat)
Windows Live Writer Team Blog
Windows Live Writer Download
Wie man den Windows Live Writer portabel macht 😉
Windows Live Writer Plugins
Windows Live Writer MSN Gruppe

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

9 Kommentare

  1. Wo steht denn, dass der nur unter Vista läuft?

  2. Klaus D. Ebert says:

    @Caschy

    Ronni hat mich auf deinen Test aufmerksam gemacht, denn begeistert bin ich von BlogDesk auch nicht weshalb ich mir den Live Writer geholt habe, denn auch ich seh es so, dass nicht alles schlecht ist nur weil es von MS kommt.

    Was mir an dem Teil nicht gefällt ist, dass man keine Thumbnails von Bildern erzeugen kann die dann in nem neuen Fenster groß aufgehen damit man mit dem Inhalt was anfangen kann wie ich es in dem Blog Worte sind wie Waffen regelmäßig verwende.

  3. @Klaus D. Ebert

    Jedes Bild das eingefügt wird, wird als Thumbnail eingebunden, wahlweise auch mit Schatten oder weissem Rand, das auf das Original verlinkt. Wenn du also ein kleines Thumnail haben willst, Das Bild, bspw. mit 1024×800 einbinden, das Bild im Fenster dann einfach auf 100×100 verkleinern. Dieses Thumbnail verlinkt dann auf das Orignale grosse Bild.

  4. Habe den Live Writer auch länger unter Windows benutzt und fand ihn auch richtig klasse.
    Bin nun auf Linux umgestiegen, kennt jemand zufällig etwas ähnliches für Linux?

  5. Ich bin auch Linuxuser und auf der Suche nach einer Alternative, aber BloGTK, Drivel und co sind nicht besonders überzeugend, vor allem das einbinden von Bilder ist mit dem Live Writer viel einfacher.