Anzeige

Windows Live SkyDrive Explorer

Ich habe schon einige Male über Windows Live SkyDrive geschrieben, den Dienst von Microsoft, der jedem kostenlos 25 Gigabyte Space um die Ohren haut. Nachteil war bisher die teilweise unschöne Web-Oberfläche. Mir gefiel sie zumindest nicht. Deshalb hatte ich auch vor einiger Zeit Gladinet erwähnt, einen Software, die euch unter anderem euren SkyDrive in den Windows Explorer bringt. Martin hat heute eine weitere Software erwähnt, den Windows Live SkyDrive Explorer. Eine einfache Freeware, die mit wenigen Klicks installiert ist.

Windows 7-13

Danach habt ihr euren SkyDrive im Explorer, beim ersten Start werdet ihr nach euren Zugangsdaten gefragt. Vielleicht für euch eine Alternative zur Dropbox, die ja in der kostenlosen Variante nur mit zwei Gigabyte daher kommt uns sich bis maximal fünf Gigabyte hochleveln lässt (mehr Space nur gegen Kohle). Der Unterschied ist allerdings: Dropbox synchronisiert eure Ordner, während ihr beim Skydrive nur online arbeitet. Dafür habt ihr allerdings 25 Gigabyte kostenlos.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

27 Kommentare

  1. Klingt interessant, aber die Screenshots sehen so aus als ob man keinen Laufwerksbuchstaben hat und damit auch keinen Zugriff durch Drittprgramme, oder?

  2. habe Windows Live SkyDrive Explorer installiert. nur funzt das teil nicht. kann mich anmelden aber sehe weder meine bereits raufgeschaufelten daten noch lässt sich was raufschaufeln. kommt ne meldedung, es sei ein fehler aufgetreten und das wars. meine vermutung ist das es mit kaspersky internetsecurity 2010 zusammenhängst. hat jemand ne idee

  3. Leider lassen sich keine Ordner per Drag&Drop hochladen. Damit ist das Tool für mich unbrauchbar.
    Vielleicht kommt das mit einer der nächsten Versionen. Ich würde es mir jedenfalls wünschen.

  4. Kann ich das Tool auch hinter nem Proxy nutzen?
    Kann mich nämlich irgendwie nicht einloggen:-(
    Dachte das Tool verwendet die Einstellungen von IE….
    DropBox kam ja auch schon nicht mit nem Proxy klar….

  5. Es gibt ja noch den SkyDrive Simple Viewer:
    http://skydrivesimpleviewer.codeplex.com/
    Das Tool ist portable und kreiert einen WebDAV-Link der über „Netzwerkadresse hinzufügen“ in den Windows Explorer integriert werden kann.

  6. Falls es noch jemanden interessiert: Es geht auch ohne irgendwelche seltsamen Tools, nur mit Windows-Bordmitteln:

    1. CID ermitteln. Dazu ruft man Skydrive über den Browser auf (momentan https://onedrive.live.com/about/de-de/ ) und meldet sich mit seiner Live-ID und dem zugehörigen Passwort an. Anschließend öffnet man einen der angezeigten Ordner. In der Adresszeile des Browsers steht jetzt etwas wie https://onedrive.live.com/?gologin=1&mkt=de-DE#cid=XXXXXXXXXXXXXXXX&id=YYYYYYYYYYYYYYYYYYYY .
    Man braucht den Teil hinter cid= (also hier XXXXXXXXXXXXXXXX). Am besten kopieren.
    2. Explorer, Netzlaufwerk verbinden, Mit einem Netzwerkserver verbinden, Weiter, Andere Netzwerkressource wählen.
    3. Die Adresse ergibt sich wie folgt:
    https://d.docs.live.net/XXXXXXXXXXXXXXXX (das ist die CID von Punkt 1.) für Windows XP bzw.
    \\d.docs.live.net@SSL\DavWWWRoot\XXXXXXXXXXXXXXXX für Windows 8
    4. Alles bestätigen, ggfs. mit Live-ID und Passwort anmelden, aussagekräftigen Namen vergeben, fertig.
    5. Skydrive taucht jetzt in der Netzwerkumgebung auf und kann wie ein normaler Windows-Ordner benutzt werden. Keine Fummelei mit irgendwelchen Tools, die gerne mal am Proxy scheitern.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.