Windows: Kostenlose Lizenzen für Hersteller

Bei The Verge berichtet man, dass Microsoft einen mutigen Schritt wagen könnte im Kampf gegen die mobilen Giganten Android und iOS. „Vertrauliche Quellen“ werden zitiert, dass Microsoft schon bald dazu übergehen könnte, die Gebühren für Betriebssystem-Lizenzen, die Hersteller an die Firma aus Redmond zahlen müssen, fallenzulassen.

Microsoft Surface

So könnten Hersteller zumindest Windows RT und Windows Phone kostenlos auf ihre Geräte bringen. Der Hintergrund dürfte ersichtlich sein: Microsoft erhofft sich stärkeres Interesse an der Verbreitung des eigenen Systems, Windows Phone und Windows RT sind die Systeme, die man noch breiter machen will, dieses gelingt mit Windows Phone zwar etwas, aber im Bereich Windows RT hat man sicherlich Potential. Geld will Microsoft auf anderen Pfaden verdienen, Apps und Services sind das Zauberwort.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

14 Kommentare

  1. Jens Köhler says:

    Solange auf RT nur Store Apps laufen, ist und bleibt die Plattform für mich uninteressant!

  2. „Apps uns Services sind das Zauberwort“

    Jau, und deswegen geht mir der ganze Win8-Rotz auch inklusive Cloud-Integrations-Gedöns und Touchi-Toutchi-BimmelBammel am A. vorbei.

    Für sowas kann ich gleich beim Mister „don’t be evil“ bleiben.

  3. Erkläre mir als Nicht-Tab-Besitzer doch mal jemand, was die Nachteile von RT gegenüber einem iPad sind?
    Warum ist es bei RT pfui, dass nur Apps und keine Desktop-Anwendungen laufen, beim iPad scheint es aber völlig normal, dass kein MacOS drauf läuft…

    Und zum Thema: da Nokia wohl 80% aller WP-Geräte herstellt und diese Sparte von MS gekauft wurde sind da ja schon viele Lizenzeinnahmen weggebrochen oder werden das demnächst – da kommt es auf den Rest auch nicht mehr an

  4. Perfectblue says:

    Bei Apple gibt es eine Unmenge guter Apps im Store bei Windows RT sieht das eben ganz anders aus.

  5. @dischue
    Ganz einfach, für das iPad mit iOS gibt es ein sehr gutes Ökosystem aus vielen hochwertigen Apps, und das gibt es für Windows RT nicht.
    Die App Auswahl für Windwos RT ist generell äußerst bescheiden, und selbst die Apps die es gibt sind oft miserabel umgesetzt.

    Das ist einer der Hauptgründe warum Windows RT Geräte keine gute Wahl sind.

  6. @dischue: Nachteile hat die Hardware zusammen mit RT sicherlich nicht viele, doch ist leider das Angebot im Store nicht so groß wie bei Google oder Apple. Sich aber darüber zu beschweren und dafür Microsoft schlecht zu machen ist ebenfalls in keinster Weise angebracht. Falls euch eine bestimmte App fehlt, schreibt doch mal die Entwickler der App an und zeigt ihnen, dass Interesse für Windows RT als Plattform da ist. Ich als Entwickler würde mich auch nicht zwingend mit RT Apps beschäftigen, wenn kein Interesse besteht.

    Außerdem sollten alle Leute mal aufhören rumzuheulen von wegen „Auf WinRT laufen keine ’normalen‘ Programme. Ihr verlangt ja auch nicht, dass auf ’nem iPad Programme von nem Mac laufen. Auch könnt ihr noch so oft sagen „Wenn MS das nicht ändert, dass normale Programme auf RT laufen, dann ist das doof.“
    Leute, selbst wenn die sagen würden: „jo, machen wir“ ginge es nicht, da der mobile Prozessor mit seiner ARM Architektur nunmal technisch nicht in der Lage ist normale Programme abzuspielen.
    Wenn ihr also ein Tablet als „Couchsurfer“ haben wollt: Gebt WinRT eine Chance und guckt es euch einige Zeit an. Ich bin von meinem neuen Surface 2 mehr als überzeugt, dass da Potential drinsteckt.

  7. Vor allem liegt das Problem das man bei RT immer noch viel zu viel PC hat und irgendwas dann doch noch auf dem Desktop läuft und man sich einfach vorkommt als wenn man ein beschnitten PC hat
    beim iPad läuft alles schön aus einem Guss

  8. so weit ich gehört habe (Achtung, gefährliches Halbwissen) sind zumindest die Anschluß- bzw. Verbindungsmöglichkeiten zahlreicher (besser?) als bei anderen Systemen (oder trifft das nur für die Surface zu)
    In dieser Hinsicht hätte man also mehr freiheiten als z.B. beim iPad – würde ich vermuten.
    Das die App-Auswahl (noch) geringe ist, als bei der Konkurrenz spricht zwar noch gegen das Ökosystem aber doch nicht direkt gegen RT.
    Sicher muß MS das System für Entwickler interessant machen – aber Entwickler müssen auch wollen.

    Rein subjektiv ist aber der erste Einwand gegen RT immer, das da keine Desktop anwendungen laufen und das eben nichts ahlbes und nichts ganzes wäre.
    So gesehen würde dieser Punkt aber auch iOS treffen – selbst wenn da das was läuft auch wie aus einem Guß ist.

    Aber hier ist MS eh ein wenig im Hintertreffen – wie auch beim Desktop-System.
    Apple entwickelt 1 OS und die Hardware dazu und kann es perfekt abstimmen. MS entwickelt ein Betriebssystem und alle erwarten, dass es mit jeder x-beliebigen Kombination aus Hardware und anderen Programmen auch funktioniert.
    Und sei die Grafikkarte noch so exotisch, das Board noch so billig – wenn es nicht läuft, ist MS einfach zu dämlich. So gesehen ist zumindest Apple bei seinen Systemen fein raus.
    Höchstens bei Google/Android sieht es zumindest im mobilen Bereich ähnlich aus.

  9. Ich finde RT auch unnötig. Guckt doch es gibt Tablets mit Windows 8 und Atom CPU
    für den selben Preis wie das RT Zeug da und man kann normale Programme nutzen.

  10. @dischue:
    Mit den Verbindungsmöglichkeiten hast du recht, dass so gut wie alle Treiber automatisch installiert werden (probiert mit einer Funkmaus von Microsoft).

  11. Perfectblue says:

    Das ist auch ein sehr guter Punkt. Eigentlich sollt die ARM Architektur ja auf kosten der Möglichkeit normale PC Software auszuführen für bessere Akkulaufzeit sorgen. Nur gibt es mit der Bay-Trail Plattform nun Geräte die neben der gleichen oder besseren Akkulaufzeit die Möglichkeit haben Normale Windows Programme und Programme aus dem Windows 8 Store zu benutzen. Warum sollte man dann noch zu RT greifen wenn die Geräte nicht mal wieder mangels Nachfrage total verramscht werden.

  12. …dann wäre aber das größte Problem von RT die Verfügbarkeit von Win8 auf Tablets…
    Würde es Tablets mit MacOS geben – würde dann iOS/iPad auch so nieder gemacht werden?
    Letztlich sind weder RT noch iOS dafür ausgelegt, das jeweilige Desktop-System zu ersetzen. Bei RT scheint man das aber zu erwarten wobei die unglückliche Namensgleichheit ein übriges dafür tut. hier hat MS meine Meinung nach ein blödes Eigentor geschossen. Um alles aus einem Guß/einer Familie erscheinen zu lassen, hat man das ganze Windows genannt – und schon erwarten viele auch das (gewohnte) Windows.

  13. Geschlossene Syteme, bei denen der Hersteller bestimmen will, welche Apps ich nutzen darf?
    Nein Danke. Weder von Microsoft noch von Apple.

  14. Ist es möglich, dass Microsoft den Windows Phone und RT Store zusammenlegt?