Windows: Betaversionen von Firefox ohne Angst nutzen

Ich bekomme oft E-Mails. Mal mit Tipps, mal mit Anregungen – und auch mit Fragen. Wirklich viele E-Mails kommen zum Thema Firefox. Denn hier lesen nicht nur die Freaks mit – sondern auch die Anwender, die gerne mal etwas ausprobieren wollen – sich das aber aus Angst vor Datenverlust nicht trauen. Sobald man aber einen Anfang gefunden hat wird so manches Problem zu einer einfachen Sache. Ich beschreibe einfach mal ein paar Wege des mir bekannten – sicherlich gibt es noch mehrere Lösungen (aber die werden sicherlich in den Kommentaren auftauchen). Hier also mal die für mich einfachsten Möglichkeiten von einer finalen Version auf eine Beta von Firefox zu wechseln.

Fangen wir mal mit Windows an. Das Wichtigste überhaupt ist das Backup. Dieses kann man per Hand vornehmen oder eben automatisiert. Für meine eigenen Zwecke habe ich mir damals Firesave gebastelt. Mittlerweile recht beliebt. Sichert den Programm- und den Profilordner und kann eine zerschossene Installation von Firefox in wenigen Augenblicken wieder lauffähig machen.

Aber auch eine Sicherung von Hand ist in wenigen Augenblicken erledigt. So sichert man sich erst einmal den Programmordner von Firefox – gefolgt vom wichtigsten – dem Profilordner. Der befindet sich standardmäßig in dem von euch festgelegten Ordner für Anwendungsdaten. Solltet ihr nichts seit der Installation verändert haben, so erreicht ihr diesen folgendermaßen: klickt auf Start und wählt „Ausführen“. Im nun erscheinenden Feld gebt ihr %appdata% ein und bestätigt mit Return (Ausführen erreicht ihr auch mittels Tastenkombination WIN+R). Dort findet ihr den Ordner namens Mozilla. Dieser beinhaltet euer komplettes Profil. Also einfach sichern.

Bis jetzt wisst ihr also wie ihr euren Firefox vernünftig sichert – die halbe Miete quasi.

Nun könnte man sich eine deutsche Nightly holen (oder die letzte Beta) und den ganzen Krempel einfach „rüber installieren“. Kann gut gehen – muss aber nicht.

Ich habe mir bei großen Versionssprüngen angewöhnt mein bestehendes Profil erst einmal in einen portablen Firefox zu kopieren um dort auszuprobieren. So habe ich immer noch den funktionierenden installierten Firefox.

Um eure Einstellungen in den portablen Firefox zu übernehmen kopiert ihr einfach den Inhalt eures Profilordners des installierten Firefox in den Profilordner des portablen Firefox. Den gleichen Schritt wiederholt ihr nun mit eurem Programmordner. Ihr habt nun quasi euren Firefox – nur eben portabel. Noch nachvollziehbar? Falls nicht – das Thema beschrieb ich hier bereits ausführlicher.

Nun sollte man sich (falls noch nicht geschehen) die Erweiterung Mr Tech Toolkit installieren. Mit ihr kann man Erweiterungen in ihrer Kompatibilität anpassen (was man müssen wird wenn man auf eine Beta wechselt). Deaktiviert nun alle Erweiterungen und stellt das Standard-Theme ein. Besorgt euch nun eine aktuelle Beta oder eine deutsche Nightly.

Diese wählt ihr eben nicht als installierbares Paket sondern als ZIP. Betas liegen (im Gegensatz zur Nightly) nicht als ZIP vor, diese müsst ihr mittels 7Zip entpacken und die Inhalte von localized über die von nonlocalized schieben (siehe auch).

Das ganze Konstrukt (also die Inhalte des Ordners nonlocalized) schiebt ihr nun in den Programmordner eures „portablen“ Firefox – bereits existente Dateien überschreibt ihr einfach. Ihr habt nun eine Nightly oder Beta mit eurem „alten“ Profilordner.

Startet ihr nun mit dem mitgelieferten Loader, so wird der portable Firefox starten und aufgrund der neueren Version erst einmal die deaktivierten, aber trotzdem installierten Erweiterungen überprüfen. Ihr könnt die Prüfung ruhig durchführen. Nun solltet ihr Schritt für Schritt dazu übergehen die Erweiterungen in der Kompatibilität anzupassen und zu aktivieren. Dies geschieht mit der bereits erwähnten Erweiterung MR Tech Toolkit. Ihr habt nun die Möglichkeit die Beta / Nightly mit euren genutzten Erweiterungen auf Herz und Nieren zu prüfen.

Solltet ihr der Meinung sein dass ihr nun eine neuere Version produktiv nutzen wollt so wird das bereits angesprochene Backup fällig (sollte man unbedingt machen).

Ihr könnt nämlich nun ganz einfach die Inhalte eures Programm- und Profilordners des portablen Firefox über die Ordner eines installierten Firefox schieben.

Ist doch eigentlich ganz einfach, oder? Ich hoffe dass ich den Fragestellern ein wenig helfen konnte 🙂 – alternativ könnt ihr Fragen auch gerne per Kommentar stellen. Keine Scheu – das sind ja nur meine Texte, die in meinem Kopf Sinn gemacht haben – wie das als Leser aussieht weiss ich ja nicht 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Sehr gute Anleitung!

    Eine kleine Fußnote: Mr Tech Toolkit ist ein ziemlich „fettes“, und mächtiges Tool (etwas überladen). Wer eigentlich nur die Kompatibilität der Add-ons anpassen will, ist vielleicht mit den „leichteren“ Nightly tester tools besser bedient, das ist ja schon vom Namen her genau zum Testen neuer Versionen gedacht und bringt nur dafür hilfreiche Funktionen mit.

  2. sehr schöne anleitung, thx

  3. DancingBallmer says:

    Mal zwei Fragen

    1. Kennt jemand eine Eweiterung, womit man das Ausklappmenü (Auflistung der häufig verwendeten Lesezeichen) in der Adressleiste selber mit Links bestücken kann (wie z.B. die Lesezeichenleiste)? Derzeit lasse ich meine Chronik direkt nach dem Beenden löschen. Seit der beta3 ist dadurch das Menü nicht aufklappbar (leer).

    2. Unter Eigenschaften von den Lesezeichen gibt es die Option „Diese Lesezeichen in die Sidebar laden“). Was bewirkt diese Option? Wenn ich unter Ansicht die verschiedenen Ansichten durchgehe, bemerke ich keine Veränderung.

  4. @DancingBallmer:

    Zu 2: Naja, dann öffnet sich der Link nicht im Fenster – sondern in der Sidebar.

    Zu 1: Du, das ist doch eben die Awesomebar – setze die Lesezeichen und tagge sie. Gibt nichts schnelleres zum Aufrufen.

  5. DancingBallmer says:

    @ Caschy

    Zu 2. Ahh, gerade mal getestet. Hätte ich auch selber mal durch Draufklicken rausfinden können. Danke.

    Zu 1. Die nutze ich auch fleißig und bin begeistert davon. Dieses Aufklappfeld ganz rechts (neben dem Stern) ist aber bei mir jetzt unbrauchbar, da würde ich dann gerne meine eigenen Topseiten reinsetzen.

  6. Habe bisher noch nie ein Backup von Firefox gemacht. Werde ich jetzt aber mal tun. Danke für die Anleitung.

  7. SonicHedgehog says:

    Möchte ich nur kurz hinzufügen:
    Anstatt mir Mr. Tech Toolkit zu aktivieren, stelle ich einfach in about:config grundsätzlich den Kompatiblitätscheck weg (extensions.checkCompatibility => false).

    Und zum Backup: MozBackup. Kann übrigens auch portable Installationen. Ist halt easy 😉

  8. JürgenHugo says:

    @Caschy:

    Vielleicht hab´ ich da ja was falsch verstanden – für mich klingt das nach einer argen Fummelei.

    Ich habe das bisher so gemacht – einfach die neue Version installieren, das kann natürlich schiefgehen. Dafür habe ich vorgesorgt: Profilordner, Bookmarks, Passwörter, Liste der Add-ons usw. – alles doppelt gebackt. Damit ich auch das Aussehen (Position der Icons und so) wieder hinkriege, mache ich ab und an einen Screenshot.

    Und – das „Schiefgehen“ passiert ja nicht immer. Ich habe aber eine Frage dazu – vielleicht kannst du oder ein anderer sie mir beantworten.

    Auf die Gefahr hin, das du und/oder andere mich für einen „Dödel“ halten: Warum das mit dem Programmordner kopieren? Ich hab´ da echt im Moment eine Gedankensperre.

    Vielen Dank für etwas Aufklärung. 😛

  9. Dein Vorgehen ist natürlich auch richtig – ich habe es hier allerdings möglichst sicher beschrieben 🙂

  10. Also den Programmordner kopiere ich nie..da wird doch auch nichts verändert (soweit ich weis)…solange ich das Profil habe ist doch alles in Butter…und im Ernstfall ist die entsprechende Beta schnell vom Server gezogen und neu installiert.

    -DG

  11. Ich benutze ja Opera, schade das hier nicht mal über Opera berichtet wird. Kann man auch super Tips zu schreiben. Anonsten klasse blog!
    Aber Tips zu FF3 habe ich auch z.B. hier http://the-pain.net/2008/12/mozilla-firefox-3-tweak-tuning-guide.html Damit kann man den FF bissl Tunen, dann geht der auch richtig ab.

    Ich habe aber ein Problem, wenn ich die NightlyBuilt nehme,dann steht dort immer „Erro launching browser window:no XBL binding for browser“ , der fehler tritt immer bei firefox-3.5b4pe auf. Vielleicht kann mir jemand helfen.

  12. JürgenHugo says:

    @Praefix:

    Danke für den Link – viellecht kann ich ja einen Tip gebrauchen. Wenn ich´s schon weiß – auch nicht schlimm – die Seite ist zumindestens schön bunt. 😛

  13. clarkkent69 says:

    also profilordner,erweiterungen,passwörter und lesezeichen sichern mach ich auch. aber den programmordner?….wenn man den inst.FF schrottet muss man doch eh eine neuinstallation machen, oder?

  14. clarkkent69 says:

    achso, trotzdem seeeeeeeehr klasse die anleitung…..werde mir auch mal eine portable version bauen (zumind versuch ich es):-)

  15. Hallo, gute Anleitung wenn auch sicher nicht für jeden ganz nachvollziehbar. Hab das ganze auch immer so gemacht. Allerdings wurde irgendwann die Art und Weise wie Passwörter gespeichert werden bei Firefox geändert. Ich hatte also das Problem dass nicht mehr alle meine Passwörter in der Betaversion zur verfügung standen.
    Hat da jemand eine Idee? Ich müsste dringend alles neu machen. Mein Firefox ist jenseits von gut und böse. Bei jedem Neustart lädt er dieselbe Datei runter. Ich kann das nicht mehr beheben.
    Meine Passwörter würde ich trotzdem gerne mitnehmen.
    Hat jemand Tips? Oder ähnliche Probleme?
    Danke in Voraus

  16. @chris:

    Such mal im Blog nach Firefox Passwörter – da solltest du einiges finden.

  17. @praefix:
    Die Fehlermeldung wird i.d.R. durch eine inkompatible Erweiterung verursacht.
    Abhilfe: Firefox im Safe Mode starten, und die schuldige Erweiterung deinstallieren.
    Ob „Disablen“ auch reicht, kann ich nicht sagen…einfach ausprobieren: Alles disablen, FF neustarten und sehen, ob der Fehler behoben ist…und dann halt Erweiterung für Erweiterung wieder dazuschalten

    -DG

  18. JürgenHugo says:

    @SledgeDG:

    Wenn er 30, 40 oder gar 50 Adds hat, wie ich manchmal – da kriegt er aber dann ein „Fleißkärtchen“ für… 😛

    Vielleicht sollten wir lieber doch alle reumütig zum IE8 zurückkehren, der ist sicher und stabil. Und schnell. Und von Microsoft. Die aus Redmond wissen eben, was gut ist für den User – nur die wissen das…

    Man muß sich einmal vorstellen: Da bekommt man zum Betriebssystem einen Browser dazu – geschenkt, umsonst! Und dann gibt es undankbare Menschen (fast schon Renegaten, möchte ich meinen) – die wissen das gar nicht zu würdigen.

    Sondern benutzen „feindliche“ Fremdbrowser – einer davon soll sogar aus Norwegen kommen – aus Norwegen, man stelle sich das einmal vor… 😛

    Nur um ganz sicher zu gehen: Die Ausführungen zwischen dem 1. und dem 2. Smiley sind evtl. nicht ganz ernst gemeint. Schönen Abend, allen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.