Windows 8 wird Media Center enthalten, Consumer Preview am 29. Februar in Barcelona?

Es gab ja immer wieder Gerüchte, dass das Media Center aus Windows 8 verschwinden könnte. Ehh Ehh – wird es nicht. Hat man seitens Microsoft selber bekannt gegeben. Auch einen Screenshot hat man via Twitter dem Volke gezeigt – das Media Center ist tatsächlich in der aktuellen Build 8225 enthalten, sieht aber aus, wie eh und je. Man hat zwar anscheinend viel an Windows 8 geschraubt, aber nicht am Media Center. Nutzt das Windows Media Center überhaupt jemand von euch? Ich selber bin da nie mit warm geworden.

Part 2 der Überschrift. Mit etwas Glück könnte die Consumer Preview (auf diesen Namen wird die öffentliche Betaversion von Windows 8 hören) Ende Februar das Licht der Welt für die Öffentlichkeit erblicken. Zumindest hat man bereits jetzt einige Medienvertreter zu einem entsprechenden Event auf dem Mobile World Congress in Barcelona eingeladen. Mittwoch der 29. Februar – und ich Vollspaten mache schon einen Tag vorher die Biege aus Barcelona. Microsoft selber hat nicht verraten, was man auf dem Event erwarten darf, ich bin sehr gespannt und hoffe, dass wir die Consumer Preview sehen. Endlich wieder frisches Spielzeug 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. @namerp

    Ich kann das, was Du über das WinMediacenter sagst nicht bestätigen, ganz besonders nicht mit den Plugins die ich bei mir am Laufen habe. Was Du als positiv im WinMediacenter anführst, die Darstellung des Musikarchives zeigt das Du (zumindest) diese Funktion nicht besonders genutzt hast (oder Quantitativ wenig eingeordnet hast), denn die ist im WinMediacenter für meinen Anforderungen wirklich nicht zu gebrauchen, zumindest ohne Aufpeppung durch Plugins, aber auch dann bin ich für Muke nicht mit dem Mediacenter warm geworden.

    Ich hab wirklich alles ausprobiert was es gibt, das Mediacenter hat wie alles auch Nachteile, aber v.A. mit Plugins und etwas „Basteln“ hab ich für mich nichts besseres gefunden. Wie gesagt, für Musi nutz ich was anderes…

    Jedem das Seine.

  2. @ Dirk

    Ich finde bei WMC das Musikabspielen gut, ok ich war keiner der das sehr viel benutzt hat. Was mich an WMC stört ist das man alles erst erweitern muss das es Ordentlich funktioniert. Bei XBMC z.B. gebe ich an wo meine Musik/Filme/Serien … sind klicke auf OK und den Rest kümmert er sich. Dafür muss ich bei WMC erst wieder „basteln“ und/oder externe Programme benutzen. Aus einem Guss wie ich es mir bei einem HTPC wünsche/erwarte war da gar nichts (oder wenn fehlt es einfach an wichtigen Funktionen). Und von seiten der Plugins kann man WMC wohl 0,0 mit XBMC vergleichen.

    Bzw was immer wieder angeführt wird das man keine Ahnung von Linux hat und deswegen WMC nutzt, ein HTPC mit Xbmc dauert eine komplett Installation ~5min ohne das man irgendwas fummeln muss (ich glaub ca 5 klicks bei der gesamten Installation auf weiter/ok). Bei WMC Win Installation + Treiber + einstellen + deaktivieren von Diensten etc … ~1-2h (wenn man es kann). Benutzerfreundlich ist was anderes 🙂 (von Systemauslastung, Bootzeiten, Hardwareanforderungen … mal ganz abgesehen, die sind bei WMC deutlich höher)

  3. achso, hätte noch erwähnen sollen das ich dvb-t am pc nutze. xbmc sieht gut aus, aber dvb-t gibt es da nicht oder?

  4. @ Namerp,

    Hmm…,
    XBMC ist nicht schlecht, hab ich auch mal benutzt, ist für mich aber nichts, weil es keine TV-Karten unterstützt, somit kann darüber kein Live-TV geschaut oder aufgenommen werden. Es gab/gibt zwar ein Plugin, aber das funktioniert in De nicht und ist darüber hinaus sehr bugy, oder gibt es da mittlerweile Weiterentwicklungen, bin bei XBMC nicht so auf dem Laufenden.

  5. @Dirk

    Xbmc gibt es mittlerweile mit PVR wenn auch noch nicht Offiziell (kommt erst mit Version 12 – 11 kommt den Monat raus). Ich habe OpenElec (XBMC + Linux) mit PVR + DVB-S2 laufen (DVB-T sollte auch laufen – kann ich nicht Testen weil bei uns kein DVB-T Empfang ist). Funktioniert recht gut, nicht absolut absturzsicher aber problemlos nutzbar.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.